Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Verkehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regelverstöße im Urlaub  

Verkehr

06.06.2011, 14:51 Uhr | srt

Dass scheinbar geringe Vergehen im Straßenverkehr ins Gefängnis führen können, wissen alle, die zum Beispiel einen Mietwagen in den USA fahren. Schon das Nichtbeachten einer roten Ampel kann zumindest zeitweise in staatliche Obhut führen. Das gilt umso mehr für Fahrten unter Alkoholeinfluss - und dass nicht nur in den USA, sondern auch in europäischen Ländern. Dabei sollten Reisende sich vor der Einreise unbedingt über Promillegrenzen und Tempolimits informieren. Denn: Im Nachbarland Schweiz etwa werden beim Übertreten dieser Limits erhebliche Bußen fällig. Und wer die nicht aufbringen kann, muss einsitzen. In der Schweiz liegt der Satz derzeit bei einem Tag pro 100 Franken (ca. 81 Euro) unbezahlter Strafe.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video



Anzeige
shopping-portal