Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Kostenlose Stornierung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rechte bei Naturkatastrophen  

Kostenlose Stornierung

15.07.2008, 11:35 Uhr | AFP

Eine Reise kann wegen höherer Gewalt storniert werden. Höhere Gewalt liegt vor, wenn der Urlaub durch ein außergewöhnliches Ereignis "erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt" ist und dies zum Zeitpunkt der Buchung nicht absehbar war, wie die Juristin der Verbraucherzentrale Sachsen, Bettina Dittrich, erklärt. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs von 2002 (AZ: X RZ 147/01) können Urlauber ihre Reise schon dann kündigen, wenn eine Gefährdung mit erheblicher Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist. Für Rhodos muss zumindest bezweifelt werden, dass ein geplanter Urlaub erheblich beeinträchtigt ist. So sagte Anja Braun, Sprecherin der TUI, dass es im Falle Rhodos für TUI-Kunden kein Recht zur kostenlosen Stornierung gebe, da keine Hotels in Mitleidenschaft gezogen seien.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal