Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Ratgeber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ärger im Urlaub - was tun? So gelingt die Reklamation!

Seite 1 von 11

Wann kann man zum ersten Mal etwas falsch machen?

21.05.2012, 16:54 Uhr

"Es fängt schon bei der Buchung an", sagt Paul Degott. "Man bucht in der Regel auf der Grundlage des Katalogs, der ist aber ein Werbemittel", erläutert der Rechtsanwalt aus Hannover. "Und das heißt, ich muss das kritisch hinterfragen. Wenn da steht, das Hotel ist in Strandnähe, bedeutet das, es ist nicht direkt am Strand. Dann muss ich nachfragen, ob es einen halben Kilometer weg ist. Wenn da steht 'kurzer Transfer zum Hotel', bedeutet das, ich wohne nicht weit vom Flughafen, vielleicht sogar in der Einflugschneise. Die Gerichte erwarten, dass Verbraucher in der Lage sind, Werbetexte kritisch zu lesen. Verboten sind nur grobe Unrichtigkeiten."


(Quelle: dpa-tmn)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal