Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Sturz bei Wanderung - Veranstalter muss nicht zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sturz bei Wanderung - Veranstalter muss nicht zahlen

19.04.2013, 15:11 Uhr | dpa

Sturz bei Wanderung - Veranstalter muss nicht zahlen. Fußmarsch durch die Natur: Ein Veranstalter von Wanderungen muss die Wege nicht ständig auf ihre Sicherheit überprüfen, urteilten die Richter.

Fußmarsch durch die Natur: Ein Veranstalter von Wanderungen muss die Wege nicht ständig auf ihre Sicherheit überprüfen, urteilten die Richter. (Quelle: dpa)

Koblenz (dpa/tmn) - Ein Veranstalter von Wanderungen muss Wege nicht ständig auf ihre Sicherheit überprüfen. Das entschied das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz. Geklagt hatte eine Urlauberin, die beim Wandern gestürzt war.

Veranstalter müssen Wanderwege nicht dauernd auf ihre Sicherheit hin überprüfen, befand das OLG Koblenz. Damit scheiterte die Klage einer Frau, die bei einer geführten Wanderung am Teufelsloch, einer Steilstelle im Ahrtal, nach tagelangem Regen gestürzt war und sich schwer verletzt hatte. Sie verlangte Schadenersatz von dem Verein, der die Tour organisiert hatte. Damit war sie schon vor dem Landgericht gescheitert, nach ihrer Berufung zog sie nun auch vor dem OLG den Kürzeren.

Der Verein habe die Verkehrssicherungspflicht in dem konkreten Fall nicht verletzt, urteilten die OLG-Richter (Az.: 5 U 34/13). Das Ahrtal sei ein zerklüftetes Wandergebiet mit steilen An- und Abstiegen am Teufelsloch. Bei Regen gebe es hier eine erhöhte Sturzgefahr. Der Veranstalter hätte demnach erst reagieren müssen, wenn die Strecke für einen durchschnittlichen Wanderer nicht mehr zu bewältigen gewesen wäre. Dies sei am Unfalltag nicht so gewesen, andere Wanderer hätten die Stelle kurz zuvor noch problemlos passiert.

Ungeachtet dessen könne ein Veranstalter kostenpflichtiger Wanderungen eine Haftung für Körperschäden nicht vorher komplett ausschließen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal