Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Rechte von Urlaubern bei Flugumleitungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schönefeld geschlossen  

Rechte von Urlaubern bei Flugumleitungen

27.02.2015, 13:08 Uhr | dpa/tmn

Rechte von Urlaubern bei Flugumleitungen. Flughafen Berlin - Schönefeld. (Quelle: SXF/imago/Jürgen Ritter)

Flughafen Berlin - Schönefeld. (Quelle: SXF/imago/Jürgen Ritter)

An vielen deutschen Flughäfen greift das Nachtflugverbot in unterschiedlichen Ausprägungen. Und Schönefeld ist der einzige Flughafen in Berlin, auf dem nachts Flugzeuge landen dürfen. Dort wird allerdings voraussichtlich vom 2. April bis zum 24. Oktober die Landebahn saniert. So kann es passieren, dass Reisende mit Verspätung nachts in Hannover, Leipzig oder Rostock landen müssen. Welche Rechte Passagiere in diesem Fall haben, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg.

Entschädigung nach EU-Recht

Verspätet sich ein Flug um mehr als drei Stunden, steht den Passagieren laut EU-Fluggastrechteverordnung eine Ausgleichszahlung von der Airline zu. Dabei gilt der Zeitpunkt als maßgebend, zu dem der Reisende tatsächlich am Endziel Berlin ankommt. Muss er von einem anderen Flughafen erst auf Straße oder Schiene in die Hauptstadt fahren, dürfte er die drei Stunden sicher überschreiten.

Betreuung

Die Airline muss Fluggästen bei einer Verspätung von mehr als drei Stunden Essen und Getränke bereitstellen. Ist die weitere Beförderung in der Nacht nicht möglich, muss sich die Fluggesellschaft auch um ein Hotel kümmern.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Weiterbeförderung

Die Airline oder der Reiseveranstalter muss sich um die weitere Beförderung des Kunden vom Ausweichflughafen zum eigentlich Zielort in Berlin kümmern. Wenn das Unternehmen untätig bleibt, können Urlauber sich eigenhändig um einen Transport kümmern und die Kosten später zurückfordern.

Minderungsanspruch

Wenn der Flug Teil einer Pauschalreise ist, haben Reisende Anspruch auf eine Minderung des Reisepreises. Der abweichende Landeort aufgrund des Nachtflugverbots gilt in diesem Fall nämlich als Reisemangel.

Entschädigung für Anschlusskosten

Hat der Reisende in Berlin Übernachtungen oder Freizeitaktivitäten gebucht, die er durch die alternative Landung an einem anderen Flughafen nicht wahrnehmen kann, muss die Airline die Stornokosten erstatten.

Wussten Sie, dass immer mehr Airlines abwägen, ob der Kerosinzuschlag noch gerechtfertigt ist?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal