Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Im Ausland drohen harte Strafen für Alkohol am Steuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alkohol am Steuer  

Im Ausland drohen harte Strafen für Alkohol am Steuer

10.08.2015, 11:27 Uhr | dpa/tmn

Im Ausland drohen harte Strafen für Alkohol am Steuer. Wer Alkohol trinkt, sollte das Auto stehen lassen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer Alkohol trinkt, sollte das Auto stehen lassen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Alkohol und Autofahren - das passt nicht zusammen. Doch abgesehen von den bekannten Gefahren, drohen vor allem im Ausland zum Teil drakonische Strafen. In Italien und Dänemark kann nach einer Kontrolle unter Umständen eine Zwangsversteigerung des eigenen Autos anstehen. Und in Großbritannien können 7010 Euro fällig werden.

Vier Punkte in Flensburg, Fahrverbot, 500 Euro Bußgeld: Diese Strafen drohen Autofahrern, wenn sie in Deutschland mit mehr als 0,5 Promille am Steuer erwischt werden. Im Vergleich zu den Konsequenzen in anderen Ländern erscheint das jedoch harmlos. Nach Angaben des ADAC müssen Autofahrer in Italien ab 1,5 Promille Alkohol im Blut nicht nur ein Bußgeld von mindestens 530 Euro zahlen. Ihr Auto kann auch zwangsversteigert werden. In Dänemark kann der Wagen ebenfalls unter den Hammer kommen, allerdings erst, wenn beim Fahrer mehr als 2,0 Promille gemessen werden. Ist der Fahrer nicht Besitzer des Pkw, sehen italienische und dänische Behörden von einer Zwangsversteigerung ab.

Bis zu 7010 Euro Straße in Großbritannien

In den meisten Nachbarländern gilt, genau wie in Deutschland, die Promille-Obergrenze von 0,5. Ausnahmen gibt es nur in England (0,8 Promille), Polen und Schweden (beide 0,2) sowie in Tschechien und Ungarn (0,0). Wer in Tschechien alkoholisiert fährt, muss mit einem verhältnismäßig geringen Bußgeld ab 100 Euro rechnen. In anderen Ländern liegen die Strafen weitaus höher. Wer beispielsweise in Großbritannien gegen die Regeln verstößt, muss mit einer Strafe von bis zu 7010 Euro rechnen. In Österreich beginnen die Bußgelder für Alkoholsünder bei 300 Euro, in der Schweiz werden umgerechnet mindestens 565 Euro fällig.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Ein kleiner Trost ist zumindest die Zahlungspraxis in einigen Ländern. Bei Sofortkasse oder Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist gibt es in manchen Ländern Rabatte. So gewähren unter anderem Großbritannien, Griechenland, Slowenien und Spanien Nachlässe von bis zu 50 Prozent. Ihren Führerschein können Autofahrer dabei grundsätzlich nicht sofort verlieren. Der Entzug der Fahrerlaubnis obliegt deutschen Behörden.

Für welche Vergehen im Ausland auch harte Strafen drohen, können Sie hier lesen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal