Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Benimm-Knigge für den Urlaub am Mittelmeer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sommerferien ohne Fettnäpfchen  

Benimm-Knigge für den Urlaub am Mittelmeer

29.06.2016, 11:54 Uhr | Sandra Ehegartner, srt

Benimm-Knigge für den Urlaub am Mittelmeer. Oben-ohne am Strand wird nicht überall gern gesehen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Oben-ohne am Strand wird nicht überall gern gesehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Sommerurlaub naht. Viele Reisende zieht es ans Mittelmeer. Wer dabei Fettnäpfchen vermeiden will - insbesondere FKKler - sollte sich vorher informieren, was in dem jeweiligen Land erlaubt ist. Wir geben Tipps für die beliebtesten Ziele. So kommt es garantiert zu keinen Missverständnissen.

Oben-ohne Olé in Spanien

Die Küstenregionen und auch die zu Spanien gehörenden Inseln sind an Touristen gewöhnt und gelten als recht liberal in Bezug auf alles, was für Gäste zum Gefühl von Urlaub und Freizeit zählt. Dennoch gibt es auch hier Regeln, wie die Urlaubsinsel Nummer eins, Mallorca, in den letzten Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Kontrollen bei übermäßigem Alkoholgenuss oder lauter Musik in der Öffentlichkeit werden inzwischen konsequent durchgeführt. 

Das Oben-ohne-Baden wird hingegen an fast allen Stränden toleriert, fürs Nacktbaden gibt es ausgewiesene Bereiche. In Punkto Essen können für deutsche Urlauber die wesentlich späteren Essenszeiten ungewohnt sein. Vor 21 Uhr wird selten zu Tisch gebeten und spätestens dann wird auch deutlich, warum im lebenslustigen Spanien ein Zuviel an Alkohol nicht gerne gesehen wird: zwar wird Wein zu Mittag- und Abendessen genossen, aber meist nur ein Glas.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

In Frankreich ist Freizügigkeit erlaubt - aber mit Stil

Frankreich gilt als Mekka für Liebhaber der Freikörperkultur. FKK ist an vielen Badeseen und Stränden erlaubt und über Oben-ohne regt sich kaum ein Franzose auf. Allerdings gelten die allgemein recht hohen Ansprüche an die Ästhetik auch beim Sonnen und Baden. Es wird erwartet, dass nur der freizügig ist, der es sich figürlich auch erlauben kann.

Ähnlich verhält es sich mit dem Besuch eines Restaurants oder einer Strandbar. Pariser Schick muss nicht sein, aber generell gelten auch hier etwas höhere Ansprüche an das Äußere. Auch in der Kommunikation geht es etwas förmlicher zu. Viele Franzosen verwenden häufig Höflichkeitsworte wie "Pardon" oder "Excusez-moi" (entschuldigen Sie mich). Sie dienen eher dem reibungslosen Miteinander und sind - auch für Gäste aus dem Ausland - ein eleganter Einstieg in die Unterhaltung, egal ob diese dann in der Landessprache, auf Englisch oder mit Händen und Füßen erfolgt.

Bella Figura auf Italienisch

Das Strandleben in Bella Italia ist ein Spektakel für sich. Welcher Italienfreund kennt sie nicht, die Szenen am Meer, wenn Matronen bis zu den Knien im Wasser stehen und sich gestenreich unterhalten, Bambini schreiend durch die Wellen toben und eingeölte Muskelprotze zeigen, was sie sich im Fitness-Studio antrainiert haben? Die meisten Italiener sind gerne zusammen und legen auch Handtücher und Matten deutlich näher aneinander, als es zum Beispiel in Deutschland üblich ist. Nähe wird als angenehm empfunden und es gibt immer etwas zu erzählen, ob dem Nachbarn oder ins Telefonino, dem Handy oder Smartphone. 

Doch die Lässigkeit hat Grenzen. So ist zwar Oben-ohne-Baden nicht verboten, Nacktbaden aber sehr wohl. Generell gilt: Je südlicher, desto weniger scheint es praktiziert zu werden. Ist die nahtlose Bräune auch noch so hart erarbeitet, gilt doch in den meisten Strandrestaurants eine Art Kleiderordnung. Für Damen eine Tunika und für Herren Shorts und Hemd oder T-Shirt. Die Rechnung kommt meist für den gesamten Tisch und wird "à la Romana" - auf römische Art - beglichen, indem die Summe durch die Anzahl der Esser geteilt wird.

In Griechenland bloß nicht winken

Einige der griechischen Inseln gelten als freizügige Partyinseln, darunter zum Beispiel Ios oder Mykonos. Auf seinem Weg zum Urlaubsland hat das konservative Griechenland selbst schon einige Hüllen abgelegt und sich - etwas zähneknirschend - an Oben-ohne-Urlauber gewöhnt. Nacktbaden ist nach wie vor nur an ausgewiesenen Stränden erlaubt. Gegessen wird später als in Deutschland.

Wer in Ermangelung von Sprachkenntnissen auf Zeichensprache zurückgreift, sollte folgende Tipps beherzigen: Ein Hochziehen des Kopfes, das als Nicken verstanden werden könnte, bedeutet "Nein", Kopfschütteln hingegen heißt, dass das Gegenüber nun wirklich nicht versteht, was von ihm gewollt wird. Auch das Gestikulieren auf Griechisch will gelernt sein. Eiserne Regel: Niemals die Handfläche gegen eine andere Person richten. Dies wird als grobe Beleidigung aufgefasst. Gewinkt wird in Griechenland mit der Handaußenfläche, was von deutschen Gästen leider auch als Wegwedeln verstanden werden kann. Wie gut, dass das gemeinsame Lachen über solche Missverständnisse international ist. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal