Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Türkei-Putsch: Lufthansa streicht Flüge, Air Berlin fliegt Türkei wieder an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was Türkei-Urlauber wissen müssen  

Badeorte werden angeflogen

16.07.2016, 14:57 Uhr | dpa, Reuters

Türkei-Putsch: Lufthansa streicht Flüge, Air Berlin fliegt Türkei wieder an. Die Urlaubsregionen der Türkei werden planmäßig angeflogen. (Quelle: dpa)

Die Urlaubsregionen der Türkei werden planmäßig angeflogen. (Quelle: dpa)

Nach dem Putschversuch in der Türkei fragen sich viele Urlauber, was nun aus ihren Reiseplänen wird. Viele Airlines haben Füge gestrichen, die großen Reiseveranstalter bieten kostenlose Stornierungen an.

Nach dem Putschversuch in der Türkei haben mehrere Airlines Flüge nach Istanbul und Ankara gestrichen. Die Urlaubsregionen des Landes wie Antalya, Izmir oder Dalaman werden dagegen von zahlreichen Fluggesellschaften planmäßig angeflogen.

Urlauber sollen sich frühzeitig informieren

Reiseveranstalter berichteten am Samstag von nur wenigen Urlaubern, die ihren Türkei-Urlaub wegen der unsicheren Lage nicht antreten oder vorzeitig abbrechen wollten. Die Fluggesellschaften rieten den Passagieren, sich möglichst frühzeitig über die aktuelle Lage zu informieren.

Lufthansa und Eurowings streichen Flüge

Die Lufthansa hat am Samstag aus Sicherheitsgründen alle Istanbul-Flüge von und nach Frankfurt gestrichen. Außerdem wurden alle Türkei-Flüge von und nach München abgesagt.

An den für den Nachmittag geplanten Verbindungen zwischen Frankfurt und Antalya sowie Frankfurt und Bodrum hielt die Fluggesellschaft dagegen nach eigenen Angaben fest. Zu Türkei-Flügen am Sonntag gibt es noch keine Auskunft.

Andere Flüge waren bereits am Freitag gestrichen worden. Auch Lufthansas Billigtochter Eurowings setzt alle Flüge zwischen Deutschland und Istanbul sowie Ankara bis auf Weiteres aus. Die Flüge nach Antalya werden von Eurowings am Sonntag wieder aufgenommen.

"In Antalya ist die Lage völlig ruhig"

Anders sah die Lage in den Badeorten aus. Die ersten Flüge des zum Reisekonzern Thomas Cook gehörenden Ferienfliegers Condor seien am Samstagmorgen gestartet, sagte ein Thomas-Cook-Sprecher. Etwa drei Viertel der gebuchten Passagiere hätten die Reise angetreten. Alle für Samstag geplanten 14 Condor-Flüge sollten stattfinden. "In Antalya ist die Lage völlig ruhig." Bisher hätte es kaum Anfragen von Kunden gegeben, die früher abreisen wollten.

Der Reiseveranstalter Thomas Cook hatte Urlauber zunächst aufgefordert, "vorsichtshalber bis auf weiteres in ihren Hotels zu bleiben".

Air Berlin fliegt die Türkei wieder an

Auch Air Berlin nahm die Flüge nach Antalya am Samstag wieder auf. "Wir haben uns dazu entschieden, die Flüge in die Türkei bis auf weiteres durchzuführen", sagte ein Sprecher. Die Airline beobachte die politische Lage und stehe in Kontakt mit den Behörden.

Antalya ist das einzige Ziel, das die Air Berlin in der Türkei anfliegt. Am Freitagabend hatte die Fluggesellschaft einen Flug von Wien nach Antalya gestrichen.

Turkish Airlines fliegt wieder

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines ist seit 14 Uhr Ortszeit (13 Uhr deutscher Zeit) zum normalen Flugplan zurückgekehrt. Das sagte der Chef der Fluggesellschaft. 35 Flüge seien umgeleitet und 32 abgesagt worden.

Kostenlose Umbuchungen oder Stornierungen möglich

Mehrere Reiseveranstalter boten Urlaubern, die am Samstag oder Sonntag in das Land am Bosporus reisen wollten, kostenlose Umbuchungen oder Stornierungen an. "Wir stehen in ständigem Kontakt mit unseren Reiseleitern vor Ort und die berichten, dass die Stimmung unter den Gästen ruhig ist und auch die Lage vor Ort in den Urlaubsgebieten ruhig ist", sagte eine TUI-Sprecherin.

TUI fliegt weiterhin

Aufgrund des Putschversuchs in der Türkei hat der deutsche Reiseveranstalter TUI einen Krisenstab einberufen. Dies sagte eine TUI-Sprecherin. In den türkischen Ferienzentren ist die Lage nach Angaben von TUI ruhig.

Abgesagt habe bislang kaum ein Gast. "Bei uns sind morgens die ersten Maschinen Richtung Türkei gestartet und die große Mehrheit der Urlauber ist geflogen." Auch TUI fliegt mit der eigenen Airline TUIfly weiter in die Türkei.

Urlauber von TUI Deutschland können dennoch bei Anreisen bis zum 18. Juli kostenlos stornieren oder umbuchen. Dafür sollten sich die Urlauber an ihre Buchungsstelle wenden.

Gäste vor Ort, die ihren Urlaub abbrechen möchten, könnten dies tun. Eine vorzeitige Abreise werde durch die Reiseleitung vor Ort organisiert. Das Ausflugsprogramm am Samstag wurde vorsorglich abgesagt.

Reisepreis wird erstattet

Ähnlich verfährt die Thomas-Cook-Gruppe (unter anderem Neckermann, Öger, Thomas Cook, Condor). Urlauber, die am Samstag oder Sonntag in die Türkei reisen wollten, könnten kostenfrei umbuchen oder stornieren.

Auch der Reiseveranstalter Alltours bietet kostenlose Stornierungen von Türkeireisen an. Alle Abreisen in die Türkei bis einschließlich Montag könnten kostenlos storniert werden, der Reisepreis werde zu hundert Prozent erstattet, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Abreisen bis zum nächsten Sonntag (24. Juli) könnten kostenlos auf andere Ziele umgebucht werden.

"Nur einzelne Wünsche nach vorzeitiger Rückreise"

Der Reisekonzern DER Touristik (ITS, Jahn Reisen, Travelix, Meier's Weltreisen, ADAC Reisen, Dertour) berichtete, all seine Reisenden in der Türkei seien wohlauf. Die Situation in den Badeorten sei ruhig und geordnet. "Aktuell gibt es nur einzelne Wünsche nach vorzeitiger Rückreise", hieß es. Der Reiseanbieter hat in der Nacht zum Samstag eine Kundenhotline für Urlauber gestartet, deren Abflug bevorsteht. In dieser Nacht gingen den Angaben zufolge etwa 1200 Anrufe ein. Einzelne verunsicherte Urlauber seien von ihrer Reise zurückgetreten.

Keine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt

Das Auswärtige Amt rät Reisenden in Istanbul und Ankara zu äußerster Vorsicht, vor allem auf öffentlichen Plätzen und bei Menschenansammlungen. Reisende sollten Kontakt mit ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Fluglinie aufnehmen, heißt es weiter. Eine Reisewarnung liegt nicht vor.

Hier finden Sie alle Kontaktdaten der großen Airlines und Reiseveranstalter. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal