Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Italien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kulinarisch extrem  

Italien

27.02.2008, 17:00 Uhr | t-online.de

Schon die alten Römer nahmen alles, was fliegen konnte, aufs Korn und verspeisten so manches Federvieh. Warum sollten es ihre Nachfahren anders machen? In Italien isst man aber nicht einfach Enten, Hühner und Gänse, sondern eben auch Vertreter der Gattung Singvogel. Und das schlägt manchem Vogelschützer in Europa auf den Magen. Dabei sind die Vögelchen so klein und zierlich, dass mehr Knochen übrig bleiben, als Fleisch dran ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal