Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Reisen mit dem "OzBus": Per Linienbus in 84 Tagen um die halbe Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"OzBus"  

Per Linienbus in 84 Tagen um die halbe Welt

26.11.2007, 14:19 Uhr | srt

Mit dem "OzBus" um die halbe Welt (Foto: OzBus)Mit dem "OzBus" um die halbe Welt (Foto: OzBus)

84 Tage, 20 Länder, rund 20.000 Kilometer: Das ist der Fahrplan des längsten Bus-Liniendienstes der Welt. Der "OzBus" fährt von London nach Sydney und zurück. Im September startete das gleichnamige britische Unternehmen zur ersten Fahrt. Ab Mitte 2008 soll eine zweite Verbindung von Berlin nach Sydney aufgenommen werden.


#
Foto-Serie "OzBus" - längster Busliniendienst der Welt
Foto-Serie London
Günstig nach London

#

#

Ein Bus im Mittelpunkt des Interesses

Ein Telefonat mit Andrew Kelleher, dem Operating Director, zu führen, ist nicht ganz einfach. Ständig klingelt es auf der anderen Leitung. Hier ein kurzes Update für die wöchentliche Kolumne in der britischen Tageszeitung "The Guardian". Dort eine Reservierung für eine der nächsten Touren. Dazwischen sind ständig Detailfragen von interessierten Travellern zu beantworten. Und dann sind da schon zum wiederholten Mal die indischen Fernsehleute, die Unterstützung brauchen bei ihren Aufnahmen. Schließlich soll der Bus, um den sich hier alles dreht, in Kürze in Delhi eintreffen. An Bord: 39 Reisende, ein Fahrer samt Ersatzmann sowie ein Tourguide. Dass es sich nicht um eine normale Reisegruppe handelt, kann man ahnen - sonst wäre der Rummel nicht so groß.

Zwölf Wochen lang unterwegs, quer durch 20 Länder

Vielmehr handelt es sich um die längste organisierte Bustour der Welt. Sie soll, und das ist das Besondere, nicht nur einmal stattfinden, sondern mehrmals pro Jahr. Im September fiel in London der Startschuss für die Jungfernfahrt - mit Ziel Sydney. "Die Gruppe ist insgesamt zwölf Wochen lang unterwegs und durchquert dabei 20 Länder, darunter die Türkei, den Iran, Pakistan, Indien, Laos, Thailand, Malaysia und Indonesien", erklärt Kelleher in einer freien Minute. Dort, wo partout keine Straße weiterführt, wird die Fähre genommen. Mit einer Ausnahme: Von Timor aus fliegen die Reisenden nach Darwin. Der mit einigen Extras wie etwa abschließbaren Safes und einer kleinen Bibliothek ausgestattete Bus wird mit dem Schiff nach Australien gebracht, dann wird die Reise bis Sydney fortgesetzt.

Foto-Serie Türkei
Foto-Serie Indien
Foto-Serie Thailand

Ausweichrouten an kritischen Stellen

"Auch wenn wir alles in zwei Jahren sorgfältig geplant haben: Probleme mit Grenzübertritten kann es immer geben" erläutert Kelleher seine größte Sorge. "Doch wir sind vorbereitet. Es gibt an den kritischen Stellen Alternativrouten. Außerdem arbeiten wir mit zahlreichen lokalen Organisationen zusammen, die sich vor Ort auskennen." Mit der Route selbst kennt sich Kellehers Chef, Mark Creasey, selbst ganz gut aus. Dem leidenschaftlichen Weltreisenden kam während seiner Trips gen Australien auch die Idee für die ausgefallene Busgruppenreise. "Ich wollte einen Service bieten, der die Zehntausenden Australien-Reisenden nicht nur an ihr Ziel bringt, sondern darüber hinaus auch jene großartigen Städte, Orte und Plätze sehen lässt, die sonst einfach überflogen werden", schreibt Creasey auf seiner Website.

Foto-Serie Australien

Nicht luxuriös, dafür preisgünstig

"Privat lässt sich die Reise sehr schwer organisieren, der Aufwand wäre einfach viel zu groß", meint Kelleher. "Außerdem können wir attraktive Gruppenrabatte bei Transport, Verpflegung und Unterkunft heraushandeln und an unsere Kunden weitergeben." Gleichzeitig warnt er: "Luxus darf man für die 7500 US-Dollar teure Reise nicht erwarten, schließlich übernachten wir in kleinen Pensionen, Hotels oder im selbst mitgebrachten Zelt. Und: Wer mit uns reist, muss auch anpacken, um etwa beim Zeltaufbau oder beim Zusammenpacken zu helfen."

Altersgruppe zwischen 18 bis 66 Jahren

Wer nun jedoch glaubt, im Bus tummeln sich drei Dutzend Jung-Hippies mit Rucksäcken, der irrt. Kelleher klärt auf: "Der jüngste Teilnehmer ist 18, der älteste 66 Jahre alt. Und auch sonst haben wir eine große Vielfalt. Die Teilnehmer der Jungfernreise kommen allein aus neun unterschiedlichen Ländern, aber natürlich überwiegen Briten, Iren und Australier." Teamgeist sollten sie jedoch alle mitbringen, wird schon auf der Website geraten, andernfalls droht der soziale Gau. Der eine oder andere Gruppenkoller wird ohnehin nicht vermeidbar sein in der rollenden Reisekommune.

Weitere Strecken geplant

Das gilt auch für "OzBus" Nummer zwei, der Ende September mit den nächsten 38 Passagieren in London aufbrach, um kurz vor Weihnachten in Sydney anzukommen. Am 20. Januar 2008 geht es dann zum ersten Mal in die andere Richtung, von Sydney nach London. Hier sind bereits mehr als die Hälfte der Plätze reserviert, ähnlich wie bei den anderen Touren im kommenden Jahr, von denen mindestens vier in London und zwei weitere in Sydney starten werden. Überwältigt von der ungeahnten Nachfrage wollen die Briten Mitte 2008 ihren Liniendienst sogar auf weitere Strecken ausbauen. "Dann wird auch von Berlin aus ein Bus Richtung Sydney starten", so Kelleher.

Weitere Informationen
OzBus, Tel. 0044/208/6411443, E-Mail: info@oz-bus.com, Internet: www.oz-bus.com



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal