Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Die teuersten Suiten der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hotels für Reiche  

Die teuersten Suiten der Welt

19.02.2010, 14:06 Uhr | S. Ewald, t-online.de

. Bahamas: Die Bridge Suite im "Paradise Island" gehört zu den teuersten der Welt (Foto: tourism-review.com)

Bahamas: Die Bridge Suite im "Paradise Island" gehört zu den teuersten der Welt (Foto: tourism-review.com)

Wie man sich bettet so liegt man. Und je luxuriöser die Unterkunft, desto höher die Preise. Wir stellen Ihnen die teuersten Suiten der Welt vor, zusammengestellt von der Internetseite tourism-review.com. Die günstigste der zehn teuersten Suiten der Welt kostet ganze 15.500 US-Dollar pro Nacht, die teuerste 50.000 US-Dollar! Was man in diesen Hotels alles für sein Geld bekommt, darauf kommt der Otto-Normal-Pauschalurlauber erst gar nicht: Vom privaten Butler bis zum Playboy-Bett, sehen Sie sich die teuersten Hotel-Suiten in unserer Foto-Serie an.

Teurer Blick auf die Alpen

Die günstigste der teuersten Suiten der Welt können gut Betuchte in Paris mieten. 15.500 Dollar (circa 11.400 Euro) kostet die Imperial Suite im Hotel "Park Hyatt-Vendôme". Dafür bekommt man eine 70 Quadratmeter große Suite im zweiten Stock des Luxus-Hotels. Ausgestattet ist sie mit einem Esszimmer, Mini-Küche und Bar. Für knapp 16.000 Dollar (circa 11.700 Euro) können sich wohlhabende Gäste ebenfalls in Paris einmieten und zwar in eine der beiden Royal Suiten des Hotels "Four Seasons George V". Antike Möbel, Marmorböden und Sauna inklusive. Auch Europa kann mit den den exorbitanten Hotelpreisen mithalten. Im Hotel "Le Richmond" in Genf kostet die Royal Armleder Suite ganze 17.000 Dollar (12.500 Euro) pro Nacht. Die Suite befindet sich im 7. Stock des Hotels, wo sich ausschließlich Luxusunterkünfte befinden und ist mit Gold Mosaiken dekoriert. Auf der knapp 30 Quadratmeter großen Terrasse haben die Gäste einen wunderschönen Ausblick auf die Alpen.

Gefühlte sieben Sterne in Dubai

Königlich geht es weiter mit der Royal Suite im Hotel "Burj Al Arab" in Dubai. Sie kostet 18.000 Dollar pro Nacht, das macht mehr als 13.000 Euro. Vielleicht liegt es an den 202 durchweg doppelstöckigen Suiten. Oder an den schier endlos erscheinenden Blattgoldflächen. Vielleicht sind es auch die 1500 Mitarbeiter, die sich um die Gäste kümmern - also sieben pro Suite, das private Kino, Helikopter- oder Rolls Royce oder oder oder. Fest steht, das Luxushotel gilt als eines der luxuriösesten der Welt, nicht umsonst hat es inoffizielle sieben Sterne. Etwas teurer ist die Ritz Carlton Suite im gleichnamigen Hotel in Moskau. 18.200 Dollar müssen Urlauber für eine Nacht springen lassen. Dafür bekommt man eine 230 Quadratmeter große Suite mit allem Schnickschnack wie beispielsweise beheizte Fußböden für den kalten russischen Winter und Blick auf den Kreml.

Urlauben wie die Pop-Stars

Sie ist der Mittelpunkt diesen Mega-Hotels auf den Bahamas. Die Bridge Suite, zu deutsch Brücken Suite verbindet die beiden Hotelgebäude des "Paradise Island". Sogar Michael Jackson wohnte schon in der exklusiven Unterkunft, ob er wohl auch 25.000 Dollar (18.000 Euro) für eine Übernachtung blechen musste bleibt geheim. Noch mal eine ganze Ecke teurer ist die Royal Penthouse Suite im "President Wilson Hotel" in Genf. 33.000 Dollar (circa 24.000 Euro). Die Suite nimmt die ganze obere Etage des Hotels ein. Vier Schlafzimmer und eine Cocktail Lounge mit Platz für 40 Gäste sorgen für das gewisse Extra. Ebenso ganz oben befindet sich die Ty Warner Penthouse Suite im "Four Seasons" in New York City. Urlauber haben hier eine 360-Grad-Aussicht auf die Skyline von New York. Insgesamt gibt es neun Räume in der Suite, deren Wände mit Platin und Gold verziert sind. Auf dem TV-Gerät können alle Kanäle aus der ganzen Welt empfangen werden. Kostenpunkt: 34.000 Dollar/Nacht (knapp 25.000 Euro).

Die teuerste Hotel-Suite der Welt

Deutlich teurer ist die Hugh Hefner Sky Villa im "Palms Casino Resort" in Las Vegas. Dafür kann man für 40.000 Dollar die Nacht (knapp 30.000 Euro) vom Playboy Pool auf die Spieler-Metropole gucken. Ganz im Playboy-Stil bewegt sich auch das Bett und der gläserne Spiegel darüber darf natürlich auch nicht fehlen. Die teuerste Hotelsuite der Welt können Urlauber in Athen buchen. 50.000 Dollar (36.750 Euro) kostet das Vergnügen einmal in der Royal Villa im "Grand Resort Lagonissi" zu übernachten. Dem Preis entsprechend bleiben keine Wünsche offen: Pool, Dampfbad, privater Strand, Butler, Pianist oder Koch - alles ist möglich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal