Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Vulkantourismus weltweit: Vulkane von Island bis Hawaii

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vulkantourismus  

Fünf heiße Tänze auf dem Vulkan

12.05.2010, 14:22 Uhr | t-online.de

Vulkantourismus weltweit: Vulkane von Island bis Hawaii. Hawaii: Ki Lauea Vulkan (Foto: imago)

Hawaii: Ki Lauea Vulkan (Foto: imago)

Der Vulkan Eyjafjallajökull in Island hält Reisende in ganz Europa in Atem, seine Asche legte zeitweise den Flugverkehr in ganz Europa lahm. Dabei wäre der aktive Vulkan unter anderen Umständen vielleicht sogar ein Touristenmagnet. Die Lava spuckenden Berge strahlen für viele eine Faszination aus, die ihresgleichen sucht - und ziehen massenhaft Besucher an. Wir haben einige der beeindruckendsten Vulkane zusammengestellt, die man besuchen kann - auch in unserer Foto-Serie.

Italien: Per geführter Tour auf den Ätna

Unter der Oberfläche des größten aktiven Vulkans in Europa brodelt es gewaltig. Jeden Moment kann es krachen. Dennoch - oder gerade deswegen - boomt der Ätnatourismus seit Jahren. Die Besteigung der rauchenden Gipfelkrater gehört zu den eindruckvollsten Erlebnissen einer Reise nach Sizilien. Auf 1900 Meter Höhe liegt das Rifugio Sapienza, der zentrale Treffpunkt für Ätnatouristen. Hier startet die Seilbahn, die Schaulustige und Tourengänger in die Nähe der Krater befördert. Wer dem Touristen-Nepp entgehen möchte, bucht am besten frühzeitig eine professionell geführte Tour. Auf 2700 Meter Höhe trennen sich die Wege von ambitionierten Wanderern und Panoramatouristen. Wer sich bei keiner Tour angemeldet hat, muss sich damit begnügen, die Nuovi Coni - die durch den Ausbruch im Winter 2002/03 neu entstanden kleinen Krater - zu bewundern. Nach drei Stunden Aufstieg werden Tourenmitglieder mit einem beeindruckenden Blick in den Krater belohnt.

La Réunion: Der furzende Vulkan

Die französische Insel im Indischen Ozean La Réunion bietet im Südosten eine ebenfalls ganz heiße Attraktion: den aktiven Vulkan "Piton de la Fournaise". Dort kann es richtig heiß werden - bis zu dreimal pro Jahr bricht der Vulkan aus und hinterlässt eine spektakuläre Mondlandschaft. Die Lavamasse bahnt sich meist langsam ihren Weg den Berg hinunter bis ins Meer. Einheimische nennen das Spektakel auch "Volcan i pet", was so viel heißt wie "Der Vulkan furzt". Schwarzer Sand und jede Menge Lavafelsen machen den Strand im Südosten der Insel zum besonderen Hingucker. Auf zahlreichen Wanderwegen kann man die Natur hautnah erleben, zum Beispiel bei einer Klippenwanderung an der Südostküste über die Lavafelder.

Indonesien: Die meisten Vulkane pro Fläche

Indonesien hat die meisten Vulkane gemessen an seiner Fläche. Spezielle Veranstalter bieten etwa zweiwöchige Touren an, die die wichtigsten Vulkane abdecken: Der berüchtigte Krakatau kann, wenn die vulkanische Aktivität es zulässt, bestiegen werden, am Merapi sehen Besucher Überbleibsel dessen letzter Aktivität. Danach folgt ein Besuch des Tengger Vulkanmassivs. Abgeschlossen wird die Reise mit dem Besuch des Vulkans Ijen, einschließlich eines warmen vulkanischen Bades in einer der natürlichen Thermalquellen. Beim Anbieter Volcano Discovery kostet eine solche Tour um die 1800 Euro.

Hawaii: Der Volcanoes National Park

Der Ki Lauea ist seit 1983 wieder aktiv, seine Lavaströme gestalten noch heute die hawaiianische Insel Big Island. Der von der Tourismusbehörde auch als "Drive-In-Vulkan" bezeichnete Vulkan ist Teil des Hawaii Volcanoes National Park. Neben Urwäldern und ausgiebigen Wanderstrecken haben Besucher gute Chancen, fließende Lava zu sehen. Am besten informiert man sich dazu im Vorfeld bei der Parkleitung. Der Park ist das ganze Jahr geöffnet, allerdings können einzelne Straßen und Teile wegen vulkanischer Aktivität oder schlechter Luft geschlossen sein.

Island: 30 aktive Vulkane warten auf Besucher

Kurz bevor der Eyjafjallajökull Europas Flugpläne durcheinanderwirbelte, freute sich Islands Tourismusindustrie noch über den Ausbruch eines anderen Vulkans. Doch was mit dem ersten Vulkanausbruch am Fimmvörduháls zur großen Reiseattraktion werden sollte, verwandelte sich mit dem zweiten Ausbruch ein paar Kilometer weiter westlich unter dem Gletscher Eyjafjallajökull in eine Bedrohung für den Island-Tourismus. Sollte im Sommer Schluss sein mit der Eruption unter dem Eyjafjallajökull, so gibt es in der Nachbarschaft Alternativen - aber ohne den "Kick" sprühender Lavamassen. Auf den Westmännerinseln vor der Küste lässt sich noch 37 Jahre nach dem letzten Vulkanausbruch warmes Lavagestein befühlen. Hier wurde der Hauptort Heimaey im Januar 1973 mit Asche förmlich zugedeckt. Er musste in größter Eile evakuiert werden, die Insel vergrößerte sich damals um ein Drittel. Am Eyjafjallajökull sind die größten Attraktionen wohl die überall zugänglichen warmen Freiluft-Pools mit Wassertemperaturen zwischen 30 und 36 Grad. Ob einer der gut 30 aktiven Vulkane den "Lava-Touristen" im Hochsommer 2010 eventuell etwas zu bieten hat, wissen auch die Spezialisten des Vulkanologischen Institutes in Reykjavik nicht. Arni Gunarsson, Chef von Island Fremdenverkehrsverband, hofft stattdessen, dass sich der bisher nur gewaltig rauchende Ausbruch am Eyjafjallajökull vielleicht bis zu den Sommerferien doch noch in ein Lava speiendes Naturschauspiel verwandelt: "Unsere Besucher möchten heiße Erde riechen."

Weitere Informationen

Ätna: Italienische Zentrale für Tourismus ENIT, Neue Mainzer Straße 26, 60311 Frankfurt. Tel.: 069/23 74 34, E-Mail: Enit.ffm@t-online.de

Fremdenverkehrsbüro der Insel La Réunion c/o Atout France, Zeppelinallee 37, 60325 Frankfurt/Main, Tel.: 069 - 97 59 04 94, Fax: 069 - 97 59 04 95, E-Mail: insel-la-reunion@franceguide.com, Internet: www.insel-la-reunion.info

Hawaii Tourism Europe, c/o Aviareps angum GmbH, Sonnenstr. 9, 80331 München, Tel.: 089 - 23 66 21 77, Fax 089 - 23 66 21 99, Internet: www.hawaii-tourism.de;

Anbieter für Vulkantouren weltweit: VolcanoDiscovery GbR, Tobias Schorr & Tom Pfeiffer, Kronenstr. 2, 53840 Troisdorf; Internet: www.volcanodiscovery.com

Visit Iceland, Rauchstraße 1, 10787 Berlin; Tel.: 030 - 50 50 42 00, www.visiticeland.com, E-Mail: info@icetourist.is

t-online.de Shop Digitalkameras zu Top-Preisen
t-online.de Shop Reisegepäck zu tollen Preisen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal