Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Die besten Reisetipps im Winter: Ab in die Sonne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ab in die Sonne: Die besten Reisetipps gegen das Frösteln

18.10.2012, 10:42 Uhr | Sabine Metzger/srt, dapd

Die besten Reisetipps im Winter: Ab in die Sonne. Die Malediven sind eine traumhafte Möglichkeit, dem Winter zu entfliehen (Foto: imago)

Die Malediven sind eine traumhafte Möglichkeit, dem Winter zu entfliehen (Foto: imago)

Die kalte Jahreszeit lässt Sie frösteln? Schnee ist Ihnen lästig? Ein Bad im warmen Karibikwasser reizt Sie mehr als die Schlittschuhfahrt über Glatteis? Sie möchten fremde Kulturen kennen lernen und vor allem das eine - weg aus der Kälte? Falls Sie diese Fragen mit ja beantworten, dann freuen Sie sich über diese garantiert schneefreien Reiseangebote der Veranstalter. Klicken Sie sich in unserer Foto-Show durch die Sonnenziele.

Flucht in die Karibik

Sonnenbaden und Sparen können Sonnenhungrige bei Branchenprimus Tui, wenn sie sich für eine Reise nach Mexiko, Jamaika und in die Dominikanische Republik entscheiden. In den "Karibische Wochen" zwischen Januar und April gibt es dort in 24 Hotels einen 200-Euro Preisnachlass pro Person. Im warmen Karibikwasser planschen und unter Palmen schmökern - so kann man die Kälte in Deutschland schnell vergessen. Eine Woche kostet beispielsweise im Viersterne-Clubhotel "Riu Bambu Punta Cana" mit All-Inclusive und Flug ab Frankfurt ab 1270 Euro pro Person im Doppelzimmer (www.tui.com)

Im Baumhaus über den Malediven

Sie sind der Inbegriff eines traumhaften Badeurlaubs: die rund 1200 Koralleninseln der Malediven mit ihren kilometerlangen weißen Sandstränden und der bunten Unterwasserwelt. Ein Übernachtungs-Highlight gibt es auf der Insel Villingili im Addu-Atoll: Die Gäste des "Shangri-La's Villingili Resort & Spa" schlafen in exklusiven, 218 (!) Quadratmeter großen Baumhäusern der tropischen Gartenanlage - drei Meter über dem weißen Sand, mit Blick auf den Indischen Ozean. Dieser Luxus hat allerdings seinen Preis: Sieben Übernachtungen in der "Tree House Villa" kosten ab inklusive Transfers und Halbpension ab 4055 Euro pro Person ohne Flug (www.goldbyfti.de).

Eat-Pray-Love auf Bali

Cineasten werden es lieben, wie Julia Roberts (Liz) im Kinofilm "Eat, Pray, Love" auf Bali durch die Reisterrassen von Jatiluwih, vorbei an mächtigen Vulkanen und Kraterseen durch üppige Dschungellandschaften und nach Ubud, dem kulturellen Herz Balis, zu radeln. Viele Künstler leben hier und verkaufen ihre traditionellen Malereien, Steinmetz- und Holzschnitzarbeiten. Einige der Filmszenen spielen auf dem Markt von Ubud, und ganz in der Nähe befindet sich das romantische Häuschen, in dem Liz wohnt. Die sechstägige Tour "Eat, Pray, Love" kostet ab 695 Euro pro Person im Doppelzimmer, inklusive Halbpension, Englisch sprechendem Fahrer, Guide sowie Transfers und Besichtigungsprogramm, ohne Flug (www.lotus-travel.com).

Sri Lanka für Individualisten

Sri Lanka ist zurück auf der touristischen Landkarte. Und gerade in der Trockenzeit zwischen Dezember und März lässt sich die Insel vor der südöstlichen Spitze Indiens besonders gut bereisen. Ein Angebot für Individualisten ist die Tour im Privatwagen unter anderem in die alte Königsstadt Anuradhapura (Unesco-Kulturerbe), auf eine Teeplantage in 2000 Metern Höhe und auf Leoparden-Pirsch im Yala-Nationalpark. Für Nervenkitzel sorgt eine Wanderung zum Steilhang "World's End", für Entspannung das Baden an einem Traumstrand im Süden. 14 Tage mit Flug, Rundreise im Privatwagen mit Driver-Guide sowie Übernachtungen kosten ab 2099 Euro pro Person (www.marco-polo-reisen.com).

Mountainbiking im Western Cape

Loire und Toskana schon abgeradelt, Burgund und Bordeaux sowieso? Dann ist es im Winter an der Zeit, die Schönheiten der Kapregion Südafrikas zu erkunden. Fahrradbegeisterte reisen in Begleitung eines Fahrrad-Guides entlang der Gartenroute und dem Küstenstreifen Südafrikas von Kapstadt über Robertson Wine Valley, nach Oudtshoorn entlang der Route 62 nach Knysna bis nach Hermanus. Wer pausieren möchte, der kann aber aufs Begleitfahrzeug umsteigen. Die sechstägige Reise kostet mit fünf Übernachtungen mit Frühstück, Picknick-Mittagessen, Trinkwasser, Mountainbike, Eintrittsgeldern, Fahrer und Fahrrad-Guide ab 1999 Euro pro Person im Doppelzimmer ohne Flug (www.dertour.com).

Für Kombinierer - Safari und Baden in Kenia

Kenias beliebteste Nationalparks stehen auf dem Programm der siebentägigen "Großen Kenia Safari" von Thomas Cook. Sie führt von Mombasa nach Tsavo Ost, ins Amboseli Wildreservat, wo man mit etwas Glück den schneebedeckten Gipfel des Mount Kilimanjaros sehen kann. Weiter geht es nach Nairobi, durch das Rift Valley zum Lake Nakuru Nationalpark und durch die weltberühmte Masai Mara. Im Anschluss an die Safari-Woche gibt es Entspannung im Strandresort. Die siebentägige Safari mit einwöchigem Badeurlaub und Flug kosten ab 2594 Euro pro Person im Doppelzimmer (Thomas Cook, www.thomascook.de)

Segeltörn Thailand

An der Küste der Andamanensee geraten nicht nur Romantiker in Begeisterung: Kokospalmen umrahmen traumhafte Strände, aus dem Meer ragen Karstfelstürme und bilden bizarre Naturformationen. Das smaragdgrüne Meer ist mit kleinen Inseln gesprenkelt, um die sich farbenprächtige Korallenriffe aufgebaut haben. In den einsamen Buchten ist das Wasser so kristallklar, dass man noch auf zehn Meter Wassertiefe bunte Fische beobachten kann. Ein Segeltraum, der einem mit herrlichen Eindrücken durch den kalten Restwinter in Deutschland trägt. Eine Woche Segeltörn mit Skipper, Koje, Segelanleitung kosten 528 Euro pro Person, exklusive Anreise, Bordkasse und Servicepauschale (www.windbeutel-reisen.de).

Auch Städtereisen sind beliebt

Hoch im Kurs stehen aber auch Städtereisen. Nach Aussage von Christian Nowak, Deutschland-Chef des Reiseanbieters Expedia.de, führen New York und London das Ranking der beliebtesten Ziele für Weihnachten und auch Silvester an. Aber auch Berlin liegt gut im Kurs: Vier Tage im Fünf-Sterne-Hotel, zentral gelegen, kosten zwischen den Jahren 277 Euro pro Person. Eine Drei-Sterne-Unterkunft in New York ist für fünf Tage für 740 Euro zu haben. Der Preis für vier Tage London über die Festtage in einem Vier-Sterne-Hotel nahe dem zentral gelegenen Bahnhof St. Pancras kosten 336 Euro. Weitere beliebte Ziele sind Las Vegas und Wien. Hamburg kommt noch vor Paris und Prag auf Platz sieben.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal