Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Schweiz >

Schweiz: Bernina-Express wird UNESCO-Weltkulturerbe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweiz  

Ein Zug der Superlative: der Bernina-Express

09.07.2008, 11:44 Uhr | C. Vollrath, t-online.de

Spektakuläre Fahrt mit dem Panoramazug Bernina-Express (Foto: Rhätische Bahn)Spektakuläre Fahrt mit dem Panoramazug Bernina-Express (Foto: Rhätische Bahn)Die Schweiz auf die bequeme Art erleben - dies ist mit dem Panoramazug Bernina-Express möglich. Mehr noch: Auf der Strecke wird unter anderem der höchste europäische Bahnhof Ospizio Bernina passiert. Daher wundert es kaum, dass die Bahnlinie Albula/Bernina nun in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurde. Die 122 Kilometer lange und rund 100 Jahre alte Bahnlinie der Rhätischen Bahn von Thusis über St. Moritz nach Tirano in Italien ist die dritte Eisenbahn, die es zum Welterbe gebracht hat. UNESCO-Welterbe ist aber nicht nur die Bahninfrastruktur, sondern auch die angrenzende Landschaft.
#

#
Video zum Bernina-Express
Reisetipps von A bis Z Reiseführer Schweiz
Unterkunft gesucht? Hotel Arabella Sheraton Waldhuus ab 120 Euro
#

#

Eine Reise mit Aussicht

Eine unvergessliche Strecke ist beispielsweise die Fahrt vom schweizerischen Chur bis zum italienischen Tirano. Gemütlicher lässt sich die Vielfalt der Natur kaum erleben. Die Reise führt an Wäldern und Wiesen vorbei, die durch Bäche unterbrochen werden. Unterwegs passiert man den faszinierenden Palügletscher - eine Vegetationszone, in der keine Bäume wachsen und schneebedeckte Berge den Horizont zum Himmel bilden. Weiter geht es hinauf bis zum höchsten Bahnhof Europas - dem Ospiza Benruna auf 2253 Metern Höhe. Ab da geht es wortwörtlich bergab. Hinunter nach Italien ins Tal Poschiavo, wo Laubbäume die Berghänge säumen. Ein Höhepunkt für alle Eisenbahnfreunde ist der einzigartige Kreisviadukt bei Brusio. In Tirano angekommen, ist der italienische Charme unverkennbar und lädt zum Verweilen in der historischen Stadt ein. Von dort aus besteht die Möglichkeit einer Anschlussreise ins benachbarte Lugano.

Foto-Serie Sensationelle Bergbahnen in der Schweiz
Hotels im Test Hotelbewertungen für die Schweiz

Ein Rekord jagt den nächsten

Auf der Strecke zwischen Chur und Tirano passiert der Zug den Landwasserviadukt, der um 1902 erbaut wurde und durch seine revolutionäre Bauweise von sich reden machte. 130 Meter ist er lang und durch sechs Pfeiler gestützt, die ohne Gerüst erbaut wurden. Einen Eindruck über die Meisterleistung dieser Strecke vermitteln die in die schweizerischen Berge gebauten Tunnel. Die steilen Abhänge machen die Panoramaaussichten perfekt. Mit einer Steigung von sieben Prozent ist der Bernina-Express die steilste Adhäsionsbahn der Welt, das heißt sie kommt ohne Zahnräder aus, die ansonsten bei Bahnen benutzt werden, um Steigungen zu überwinden. Auf der Strecke von zirka 60 Kilometern werden Höhenunterschiede von insgesamt 1830 Metern überwunden und drei Sprachzonen durchquert. Insgesamt passiert die Schmalspurbahn auf der Berninalinie 52 Brücken sowie 13 Tunnel und Galerien, auf der Albulalinie sogar 144 Brücken sowie 42 Tunnel und Galerien.

Kulturlandschaft entlang der Strecke

Neben der Meisterleistung, die Strecke in den Bergen umzusetzen, bekommen die Reisenden jede Menge Kulturgenuss geboten: Zahlreiche historische Kirchen, Klöster und Burgen säumen den Weg. Zu den Höhepunkten gehören das Schloss Rhäzüns aus dem 13. Jahrhundert, die Kirche St. Stephanus bei Tiefencastel sowie die Ruine Campi.


Weitere Informationen
Info Rhätische Bahn www.rhb.ch

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal