Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Schweiz >

Stinkefinger von Nikolai Winter steht in den Schweizer Alpen - Muottas Muragl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein Stinkefinger in den Schweizer Alpen

02.02.2012, 15:48 Uhr | Anne Jäger

Stinkefinger von Nikolai Winter steht in den Schweizer Alpen - Muottas Muragl. Die Skulptur zeigt eine eindeutige Geste (Quelle: nikolaiwinter.com)

Die Skulptur zeigt eine eindeutige Geste (Quelle: nikolaiwinter.com)

Der Muottas Muragl, ein rund 2500 Meter hoher Berg in den Schweizer Alpen nah des Nobelskiorts St. Moritz, bietet Besuchern einen faszinierenden Ausblick: Von dort oben lässt sich das Panorama sowohl über das Oberengadin als auch die Engadiner Seenplatte genießen. Doch seit mehreren Wochen schweift der Blick der Besucher, die den Berg erklommen haben, nicht nur über die Idylle der Schweizer Alpenlandschaft - eine riesige Hand mit der Stinkefinger-Geste prangt vom Gipfel. Sehen Sie den Anblick, der manchen vielleicht verstören mag, auch in unserer Foto-Show.

Per Helikopter eingeflogen

Die anthrazitfarbene Frauenhand mit verchromten Fingernägeln zeigt eine eindeutige Geste in Richtung Tal. Die 2,30 Meter hohe und 1,80 Meter breite und lange Statue ist das Werk des Schweizer Künstlers Nikolai Winter. Nach Angaben der "Welt" musste sie per Helikopter in die Bergwelt eingeflogen werden. Die Statue trägt den Namen "Doigt d'honneur", was übersetzt "Stinkefinger" heißt.

Ist die Skulptur eine Provokation?

Für manche ist die Statue sicherlich ein weiterer Anreiz, den Berg zu erklimmen, andere nehmen sie als Provokation wahr. Letztlich liegt Kunst jedoch immer im Auge des Betrachters. Thematische Kontraste beflügelten seine Kreativität, schreibt der Künstler auf seiner Homepage und ein thematischer Kontrast ist ihm mit der Platzierung seines Werkes allemal gelungen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video



Anzeige
shopping-portal