Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Schweiz >

Titlis Cliff Walk - die höchste Hängebrücke Europas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die höchste Hängebrücke Europas

14.06.2016, 19:49 Uhr | aja, dpa-tmn

Titlis Cliff Walk - die höchste Hängebrücke Europas. Die Zentralschweiz bietet den Titlis Cliff Walk. (Quelle: Titlis Rotair)

Die Zentralschweiz bietet den Titlis Cliff Walk. (Quelle: Titlis Rotair)

3041 Meter Höhe, 500 Meter Abgrund, 150 Schritte Herzklopfen. Das erwartet die Besucher auf dem Titlis Cliff Walk. Es handelt sich um die höchstgelegene Hängebrücke Europas. Hier brauchen Besucher Nerven so stark wie die Drahtseile. Erleben Sie den Höhenrausch auch in unserer Foto-Show.

Kostenloser Adrenalinschub

Die Zentralschweiz bietet den Besuchern diese Attraktion seit 2012 an. Es ist die höchste Hängebrücke Europas. Sie liegt auf dem Berg Titlis auf 3041 Metern Höhe und führt auf einer 100 Meter langen Strecke über den Abgrund. Der Gang über den Titlis Cliff Walk ist kostenlos. Begehbar ist die Hängebrücke nur, wenn gutes Wetter herrscht. Die Brücke beginnt an einer Station der Gletscher-Sesselbahn und ist mit Ski und Snowboard gut zu erreichen. In der Station können die Sportgeräte ausgezogen und gelagert werden, während ihre Besitzer über den Cliff Walk gehen.

Absturzsicher trotz Schwanken

Trotz Höhe und der starker Winde auf rund 3000 Metern ist die Brücke absturzsicher - sie schwankt höchstens ein wenig. Für Adrenalinjunkies ist diese Gegend der Zentralschweiz ein Paradies: Die nahe Salbitbrücke auf dem Berg Salbitschijen ist nun die zweithöchste Hängebrücke Europas. Der Titlis Cliff Walk ergänzt das bestehende Ausflugs-Angebot, das unter anderem aus einem Gletscherpark, Snow-Tubing, Gletscherpfad, Gletschergrotte, Photostudio, Uhrenshop oder zahlreichen Restaurants besteht.

Wieso eine Brücke auf 3000 Metern?

In den achtziger Jahren baute ein Unternehmen eine Mehrzweckanlage mit Telekommunikationsturm im Titlis. Als Zugang zu dieser Anlage bohrten Spezialisten einen 140 Meter langen Stollen von der Bergstation zum Turmeingang. Für den Transport des Baumaterials wurde eine Transportseilbahn vom Sustenpass auf den Titlis errichtet und nach Fertigstellung der Anlage rückgebaut. Die Bergstation befand sich in einem Seitenstollen mit Ausgang in die Südwand. Vor zwöf Jahren wurde der verschlossene Ausgang dieses Seitenstollens durch ein großes Fenster ersetzt und für die Gäste geöffnet. Dieses Südwandfenster war einige Jahre zugänglich. Zahlreiche Besucher waren jedoch enttäuscht, weil sie am Ende des Stollens das Panorama nur durch ein Fenster bewundern konnten und auf gleichem Weg wieder zurück zur Station mussten. Aus diesen Überlegungen heraus entstand die Idee, einen Zugang vom Südwandfenster direkt zur Bergstation der Gletschersesselbahn "Ice-Flyer" zu bauen.

200 Stundekilometer schneller Wind, 40 Grad Temperaturunterschiede

Höchste Qualitätsansprüche gelten der Sicherheit. Einerseits muss die Konstruktion Schnee- und Eisbehang, Windgeschwindigkeiten bis zu 200 Kilometer pro Stunde sowie Temperaturunterschiede über 40 Grad aushalten. Andererseits führen ein durchdachtes Gästeleitsystem und einwandfreie Absperrungen den Gast gefahrlos über die Brücke. Die Hängebrücke ist von der Bergstation der Gletschersesselbahn "Ice Flyer" aus ständig überwacht und kontrolliert. Weitere Informationen auf www.titlis.ch.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal