Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Skiurlaub >

Cooler geht's nicht: Touren im Eis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ice Walks"  

Cooler geht's nicht: Touren im Eis

11.02.2008, 13:37 Uhr | ks, dpa

Eisklettern erfordert höchste Konzentration und Fitness. (Foto: imago)Eisklettern erfordert höchste Konzentration und Fitness. (Foto: imago) Bungeejumping ist zu langweilig? Beim Freeclimbing kommt man zu sehr ins Schwitzen? Das schreit nach einer coolen Alternative: Eisklettern. Das bedeutet unkonventionelles Klettern an Eisformationen wie eingefrorenen Wasserfällen oder Eiszapfen. Steigeisen und ein Eispickel geben hierbei den nötigen Halt. Diese Sportart hat es in sich und es bedarf einiger Erfahrung, sich dem unberechenbaren Element Eis auszusetzen und Neigungen zwischen 40 und 90 Grad zu bezwingen. Je nach Wetterlage verändert sich das zu besteigende Gebilde und eröffnet immer neue Variationen des Aufstiegs.

#

#
Übersicht Skiatlas - alle Wintergebiete auf einen Blick
Wo liegt noch Schnee? Aktuelle Schneehöhen
Skigebiet schneller finden Routenplaner berechnet die beste Strecke

#

#

Wie komme ich zum Eisklettern?

Der DAV (Deutscher Alpenverein) bietet Kurse an, die die Aktiven auf das Eisklettern vorbereiten. Der DAV empfiehlt: "Zuerst eine Ausbildung beim DAV mitmachen, dann in Gruppen mit erfahrenen Leitern oder Bergführern mitgehen. Erst wenn das nötige Können und Wissen vorhanden sind, kann man mit routinierten Begleitern auf eigene Faust losziehen." Das Eisklettercenter Pontresina liegt in der Pontresinaschlucht bei der alten Brücke Punt’Ota, mitten im Dorf Pontresina. Es verfügt im Winter über natürliche Eiswände sowie künstliche Eisfälle und bietet so beste Trainingsmöglichkeiten und Raum für Kurse. Die Kletterschule www.Govertical.ch bietet ab dem 15. Dezember bis Ende März täglich Eiskletterkurse für 250 CHF (circa 156 Euro) pro Person inklusive Material an.

#

Aktivitäten im Eis

In den letzten Jahren haben sich zwei Varianten des Eiskletterns entwickelt: Das sogenannte Mixed Klettern, das abwechselndes Klettern in Fels und Eis bedeutet und das Drytooling - also das Trockenklettern mit Eisgeräten an einer Kletterwand. Zu anstrengend? Dann bietet sich Eiswandern an. Das ist zwar auch nicht ungefährlich, aber nicht ganz so extrem. Gewandert wird hierbei auf dem Meer oder auf Seen. Auch gibt es beispielsweise Touren durch zugefrorene Schluchten der Rocky Mountains. So genannte "Ice Walks" werden unter anderem auch im Jasper Nationalpark in Kanada angeboten. Das Schlittschuhwandern ist vor allem in Skandinavien eine beliebte Abwechslung. Hochsaison sind Februar, März und April - die kältesten Monate. Viel Übung braucht man für diese Aktivität nicht. Ungeübte sollten sich nicht mehr als 10 Kilometer auferlegen - Profis schaffen über 100. Die Elite der Eiskletterer findet sich zum 1. Ice Climbing Festival Pontresina ein und lässt sich beim Speed Wettkampf am Corn da Diavolezza am 29. und 30. März 2008 bestaunen. Interessierte und Anfänger können unter Anleitung der Profis erste Versuche in der Eiswand wagen.

#

Eiskletterer und Artisten in Saas Fee bewundern

Wer Angst hat sich den Hals zu brechen, kann auch anderen dabei zuschauen. Urlauber in der Schweiz erwartet vom 21. bis 23. Februar ein Wettbewerb im Eisklettern in Saas Fee. Die Teilnehmer müssen dabei eine 40 Meter hohe und nahezu senkrechte Eiswand erklimmen, teilt die Tourismusvertretung in Saas Fee mit. Zuschauer können die Sportler dabei von verschiedenen Stockwerken der kreisförmigen Tribüne aus beim Aufstieg beobachten. Abends sind zudem Partys mit Klettervorführungen geplant, bei denen Artisten auf einem drei Zentimeter schmalen Band zehn Meter über dem Publikum balancieren.

Weitere Informationen: Deutscher Alpenverein, http://www.alpenverein.de

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal