Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Skiurlaub >

Am Wochenende auf die Piste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Mittelgebirge  

Am Wochenende auf die Piste

11.01.2010, 18:49 Uhr | M. Roman

Abfahren im Sauerland: Am Winterberg präsentieren sich die Pisten in gutem Zustand. (Foto: Imago)Abfahren im Sauerland: Am Winterberg präsentieren sich die Pisten in gutem Zustand. (Foto: Imago) Der Winter zieht über Deutschland: Kälte, Schnee-Chaos und glatte Fahrbahnen - doch warum nicht das Beste daraus machen? Neben einigen unangenehmen Begleiterscheinungen sorgt Väterchen Frost für teils hervorragende Bedingungen in den deutschen Skigebieten - und das auch in den deutschen Mittelgebirgen. Warum also am Wochenende nicht mal raus aus der Bude und ab zum nächsten Skilift - bestimmt ist auch einer in Ihrer Nähe. Sehen Sie die deutschen Skigebiete auch in unserer Foto-Serie.

#

Schneebericht Tagesaktuelle Schneehöhen abfragen
Skigebiet schneller finden Routenplaner

#

#

Abfahren in den neuen Bundesländern

So herrschen beispielsweise im Erzgebirge teils hervorragende Schneebedingungen. Zum Beispiel in Sachsen, auf den 15 Pistenkilometern am Fichtelberg. Erwachsene zahlen für einen Tag zwischen 21 und 23 Euro, selbst an der Talstation liegen noch 50 Zentimeter Schnee. Wer keine Lust auf Skifahren oder Boarden hat, kann sich auch auf der zwei Kilometer langen Rodelstrecke austoben. Auch mit den kleinen Skigebieten im Thüringer Wald meinte Petrus es gut. Zum Beispiel auf den knapp anderthalb Pistenkilometern des Skigebiets Oberhof. Hier liegen auch an der Talstation 63 Zentimeter. Wer im Thüringer Wald etwas mehr Herausforderung sucht, probiert sich auf den 5 Kilometern der Skiarena Silbersattel Steinach: Hier werden ein Kilometer der Pisten als schwer eingestuft, die Tageskarte für den Lift kostet zwischen 12 und 18 Euro. Die aktuelle Schneehöhe liegt bei 40 Zentimetern

Übersicht Skigebiete in Sachsen
Übersicht Skigebiete im Thüringer Wald

Wedeln im Harz und Sauerland

Auch im Harz sorgt Neuschnee für gute Verhältnisse in den kleinen Skigebieten. So weist der Schneebericht auf hartgepressten Schnee im Skigebiet Wurmberg hin, doch bei 40 Zentimeter Schneehöhe sind auch Talabfahrten möglich. Besser sieht es dagegen am Bocksberg aus, wo die 40 Zentimeter Schnee zumindest an der Oberfläche Pulverqualität haben. Auch im Sauerland lässt sich mancherorts Pistenkönig spielen, zum Beispiel in einigen Skigebieten rund um die Kleinstadt Winterberg oder dem nordhessischen Willingen. Laut aktuellen Schneeberichten liegt in beiden Skigebieten eine Schneedecke von mehr als 90 Zentimetern. Der Skipass in Winterberg kostet zwischen 21 und 23 Euro. In der Rhön wurden die Skigebiete dagegen von Petrus bislang weniger reichlich bedacht. An der Wasserkuppe sind die zweieinhalb Pistenkilometer bei Schneehöhen bis 40 Zentimeter immerhin befahrbar, in den anderen Skigebieten liegen zwischen 10 und 20 Zentimetern Schnee.

Übersicht Skigebiete im Harz
Übersicht Skigebiete im Sauerland
Übersicht Skigebiete in der Rhön

Schneesituation in den süddeutschen Mittelgebirgen

In den meisten kleinen Skigebieten des Bayerischen Walds liegen bis zu 50 Zentimeter Schnee. Mit knapp elf befahrbaren Pistenkilometern ist hier das Skigebiet Sankt Englmar erste Wahl. Auch am Geißkopf sind alle sieben Pistenkilometer geöffnet, wenn an der Talstation auch mit Kunstschnee nachgeholfen wird. Die Karte für einen Tag kostet hier 18 Euro. Nicht so gut ist die Schneesituation in der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg. Skibegeisterte können auch in den Schwarzwald ausweichen. Am Feldberg kommt bei 42 geöffneten Pistenkilometern und bis 60 Zentimeter Schnee auf den Pisten fast schon das gleiche Gefühl auf wie in den großen Skigebieten der Alpen. Und eine Tageskarte gibt es hier schon ab 25 Euro - das ergibt ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis.

Übersicht Skigebiete im Bayerischen Wald
Übersicht Skigebiete im Schwarzwald

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal