Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Skiurlaub >

Skigebiete der Superlative: Höher, schwerer, besser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Höher, schwerer, besser: Skigebiete der Superlative

30.09.2011, 08:17 Uhr

Skigebiete der Superlative: Höher, schwerer, besser . Die Seilbahn mit der höchsten Bergstation liegt in der indischen Provinz Kaschmir. (Quelle: Foto: J&K State Cable Car Car Corporation Ltd.)

Die Seilbahn mit der höchsten Bergstation liegt in der indischen Provinz Kaschmir. (Quelle: Foto: J&K State Cable Car Car Corporation Ltd.)

Rund 6000 Skigebiete gibt es weltweit. Zu viele für ein Skifahrerleben. Doch Superlative gibt es nur je einen pro Kategorie, sei es der schneereichste Skiort oder die höchste Gondelbahn. Dabei liegen einige der Rekordhalter noch nicht einmal in den Alpen oder Nordamerika sondern an Orten, wo man nicht einmal ein Skigebiet vermuten würde. Sehen Sie die Ski-Superlative auch in unserer Foto-Show.

Die längste Abfahrt Nordamerikas

Die längste durchgehend präparierte, markierte und gesicherte Skiabfahrt Nordamerikas ohne Zwischenanstieg führt vom kanadischen Blackcomb Mountain (2284 Meter) hinunter nach Whistler Village (675 Meter) und misst 13,5 Kilometer. Wer Kurven fährt, der kann da noch eine Schippe drauflegen (www.whistlerblackcomb.com).

Die größte Höhendifferenz

Genau 2690 Höhenmeter liegen zwischen dem Startpunkt der Abfahrt durch das Vallée Blanche hoch oben am Grat der Aiguille du Midi und dem Auslauf in den Wäldern am Rand von Chamonix. Mehr geht für den gemeinen Seilbahnnutzer nirgends. Aber Achtung: Es handelt sich um eine hochalpine Tourenabfahrt durch Gletscherbrüche und über das spaltenreiche Mer du Glace (www.compagniedumontblanc.fr).

Die höchste Bergstation

Eine von der französischen Firma Poma 2005 fertig gestellte Gondelbahn führt am Berg Apharwat oberhalb von Gulmarg in der indischen Provinz Kashmir bis auf 3980 Meter Höhe. Sie erschließt Terrain, das in der Freeriderszene Kultstatus genießt. Berüchtigt ist allerdings auch die Störanfälligkeit der Bahn, also zur Sicherheit Tourenausrüstung einpacken (www.gulmarg.org).

Der höchste Skiort

Wer schon immer mal schlecht schlafen wollte: Die Chancen dafür sind im chilenischen Valle Nevado am höchsten. Die Hotels des Nobelresorts klammern sich in 3025 Meter Höhe auf einen Felssporn inmitten 5000 Meter hoher Andengipfel und des größten Skigebiets der südlichen Halbkugel (113 Kilometer Pisten), der Tres Valles (www.vallenevado.com).

Das Skigebiet am nächsten zum Äquator

Ebenso hoch liegen die Chalets von Afriski, dem einzigen Skigebiet in Lesotho. Das liegt im südlichen Afrika auf 28°49' und damit näher am Äquator als alle anderen Skigebiete weltweit. Auch die Sonne scheint dort ziemlich regelmäßig. Vorletzten Winter hat es nicht einmal geschneit, aber zum Glück gibt's eine Beschneiungsanlage (www.afriski.net).

Der schneereichste Skiort

Das im amerikanischen Bundesstaat Utah gelegene Alta versinkt geradezu im Schnee und zwar ziemlich verlässlich jeden Winter. Flaumleicht sind die 12,7 Meter Schnee zudem, die durchschnittlich zwischen Oktober und Mai auf die Pilgerstätte von Pulverfreaks aus aller Welt niedergehen (www.alta.com).

Der meiste Schnee

Mit der größten Neuschneemenge glänzt der Mount Baker im US-Staat Washington. Es gibt dort keine Unterkünfte, aber immerhin zehn Lifte. Der lediglich 1551 Meter hohe Skiberg verbucht die laut Guinness Buch der Rekorde größte jemals während einer Saison gefallene Neuschneemenge: 2896 Zentimeter, gemessen im Winter 1998/99 (www.mtbakerskiarea.com).

Das schneesicherste Skigebiet

Schneereich heißt noch lange nicht schneesicher. Der einzige Ort der Welt, der außerhalb einer Halle Skifahren auf Schnee an 365 Tagen im Jahr garantiert, ist Zermatt in der Schweiz. Selbst im August liegt auf dem Gletscher des Plateau Rosa zwischen 3424 und 3885 Metern verlässlich Schnee, und von Oktober an kann man dank temperaturunabhängiger Beschneiungstechnik bereits bis auf 2905 Meter Höhe abfahren (www.zermatt.ch).

Das anspruchsvollste Skigebiet

Der Silverton Mountain in Colorado sprengt alle gängigen Vorstellungen von einem Skigebiet: keine präparierten Pisten, keine Unterkünfte, nur ein Lift, der drei sensationell steile Bergflanken erschließt. Die leichteste Abfahrt hat 35 Grad Neigung und ist damit steiler als die schwersten Hänge in ungefähr 99 Prozent aller anderen Skigebiete dieser Welt (www.silvertonmountain.com).

Das stressigste Skigebiet

Wer meint, auf den Pisten der Alpen wäre es wegen der ganzen Expresslifte inzwischen zu voll zum Skifahren, der weiß nicht, wie es in Südkorea zugeht. Im Daemyung Vivaldi Park sieht man den Schnee vor lauter Menschen kaum: 2605 Skifahrer baggern die zehn Lifte hier stündlich auf jeden Pistenkilometer, wenn alle Sessel besetzt sind, also eigentlich immer (www.daemyungcondo.com).

Das jüngste Skigebiet

Noch nicht überfüllt sind die Pisten von Rosa Khutor, dem Skigebiet, in dem 2014 die alpinen Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele von Sotschi stattfinden werden. Es ist nämlich ein junges Skigebiet, das erst für die Saison 2010/11 eröffnet wurde. An den Start ging es mit vier Liften: Olympia, National Forest, Caucasus Express und Wolf Rock. Den Skiurlaubern stehen derzeit 15 Pistenkilometern zur Verfügung. Im Endausbau soll das Skigebiet 80 Kilometer Pisten zwischen 570 und 2.300 Meter Höhe bieten (www.rosaski.com).

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal