Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Skiurlaub > Schneehöhen >

Schneehöhen: Tauwetter verschlechtert die Pisten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schneehöhen: Tauwetter verschlechtert die Pisten

11.02.2011, 12:38 Uhr | t-online.de

Das Tauwetter lässt den Schnee auch auf den deutschen Skipisten schmelzen. Die Pistenverhältnisse hätten sich in den Alpen und Mittelgebirgen zum Teil verschlechtert, teilt der ADAC in München in seinem wöchentlichen Schneebericht mit. An vielen Orten sei es nicht mehr möglich, bis ins Tal abzufahren. Mehr als ein Meter Schnee liegt nur noch in wenigen Skigebieten wie auf dem Nebelhorn bei Oberstdorf oder auf dem Karwendel bei Mittenwald. Gewohnt schneesicher bleibt die Zugspitze mit zwei Metern weißer Pracht.

Auch in Schweiz weniger Talabfahrten

Auch in Österreich haben die Pisten unter der Erwärmung gelitten. Ihr Zustand sei aber weiterhin meist gut, Talabfahrten sind in der Regel möglich. Das gilt auch für die Skigebiete in Frankreich und Italien. Im Val di Sole in Trentino liegt der Schnee sogar 340 Zentimeter hoch. Auch in der Schweiz finden Wintersportler noch gute Pistenverhältnisse, Talabfahrten sind in mehreren Gebieten allerdings nicht mehr möglich.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video



Anzeige
shopping-portal