Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Skiurlaub >

Skigebiete: Vom Bett direkt auf die Piste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vom Bett direkt auf die Piste

16.11.2012, 16:03 Uhr | Christoph Schrahe/srt

Skigebiete: Vom Bett direkt auf die Piste. Vom Bett direkt auf die Piste. (Quelle: Iglu-Dorf Zugspitze)

Vom Bett direkt auf die Piste. (Quelle: Iglu-Dorf Zugspitze)

Morgens direkt vor der Tür die Bretter in den Schnee werfen, in die Bindungen steigen und losfahren, nachmittags mit dem letzten Schwung auf die Terrasse den sportlichen Teil des Skitages beenden. Wenn Schneesportler vom perfekten Winterurlaub träumen, dann spielen diese Wunschvorstellungen oft die Hauptrolle. Die gute Nachricht: Es gibt sie, die Unterkünfte, wo zwischen Bett und Brett nur der Hausflur liegt. Auch in Deutschland und in fast jeder Preis- und Komfortkategorie. Schauen Sie sich die Unterkünfte auch in unserer Foto-Show an.


Zugspitze: Im Schneehaus schlafen

In Deutschland lockt ein Quartier, dessen Komfort streng genommen ganz unten rangiert: Es gibt nicht mal fließend Wasser. Dafür ist es in den Zimmern zu kalt, denn die Temperaturen im Iglu-Hotel auf dem Zugspitzplatt liegen beständig im Bereich des Gefrierpunktes. Dank reichlich Fellen und Expeditionsschlafsäcken können die Gäste auf den Betten aus Eis trotzdem wohlig schlafen. Die Gelegenheit, morgens als erster über die Pisten von Deutschlands einzigem Gletscherskigebiet zu schwingen, entschädigt allemal für eine kalte Nase.


Winterberg: Vom Lift in die Sauna

Geografisch, höhenmäßig und vom Komfort her am anderen Ende der Skala rangiert der Landal Ferienpark im Winterberger Skiliftkarussell im Sauerland. Das bietet seit diesem Winter mit 25 Aufstiegshilfen die meisten Lifte aller deutschen Skigebiete. Wer zum Frösteln neigt, der kann hier ein Ferienhaus mit integrierter Sauna mieten. Dank zwei neuer Lifte sind die Häuser nun auch per Ski oder Board erreichbar. Da man die Wege zu den Häusern im Gegensatz zu den Pisten nicht beschneit, geht das aber nur bei Naturschnee. Das ist auf 700 Metern natürlich nicht ganz so häufig der Fall wie auf der Zugspitze.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel


Feldberg: CO2-neutraler Winterurlaub

Am Feldberg im Schwarzwald kann man an rund 140 Tagen pro Saison direkt vom Bett aufs Brett steigen. Der Feldberger Hof liegt auf schneesicheren 1250 Meter Höhe an der Talstation der Sechsersesselbahn zum Seebuck mit seinen offenen und extrabreiten Idealhängen. Als Gast im ersten CO2-neutralen Hotel Deutschlands leistet man im Feldberger Hof nebenbei noch einen Beitrag dazu, dass das mit der Schneesicherheit auch in Zukunft noch gewährleistet bleibt. Familien, für die weite Wege zur Piste bekanntlich besonders lästig sind, fühlen sich hier wegen des umfangreichen Kinderangebots und des kostenlosen Skipasses (ab zwei Übernachtungen) besonders wohl.

Ofterschwang: Urlaub im Allrounder

Als luxuriöses Kinder- und Familienhotel hat sich auch der Allgäuer Berghof einen Namen gemacht. Er liegt ebenfalls auf rund 1200 Metern Höhe mitten im Skigebiet Ofterschwang. Rechts am Haus führt ein Schlepplift vorbei, auf der anderen Seite wartet das hoteleigene Kinderskigelände. Auch fortgeschrittene Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten: Unterhalb des Hauses startet die rot markierte Talabfahrt nach Gunzesried, die Piste nach Ofterschwang, auf der regelmäßig Weltcuprennen stattfinden, ist sogar schwarz ausgewiesen. Wer es ruhiger mag, der kann die herrlich aussichtsreichen Winterwanderwege nutzen, rodeln oder langlaufen.

Garmisch-Partenkirchen: Matratzenlager im Skigebiet

Luxuriöse Hotels haben ihren Preis, ein Bett im Schnee muss aber nicht viel kosten: Gleich neben der Bergstation der Kreuzeckbahn steht mitten im Skigebiet von Garmisch-Partenkirchen das Kreuzeckhaus. Es bietet Zimmerlager und Matratzenlager. In letzterem kostet die Nacht ab sechs Euro. Das gilt für Alpenvereinsmitglieder bis 25 Jahre. Ältere Nichtmitglieder bezahlen 15 Euro. Der Halbpensions-Aufpreis ist ebenfalls moderat: Für 19 Euro gibt es Frühstück und ein dreigängiges Abendmenü. Der tolle Ausblick über das Werdenfelser Land dazu ist jedoch gratis.

Balderschwang: Im schneereichsten Dorf

Wer zwar auf Hüttenromantik steht, aber nicht gar so spartanisch logieren will, der findet in der Bodenseehütte in Balderschwang geräumige Doppel- und Familienzimmer, eine urgemütliche Gaststube und sogar eine Sauna. Balderschwang ist das schneereichste Dorf Deutschlands, mehr als sieben Meter Schnee fallen hier im Durchschnitt jede Saison. Die Winterromantik ist also quasi garantiert. Die Hütte liegt an der Talabfahrt vom Hochschelpen, trotzdem ist die Anfahrt mit dem Auto ohne weiteres möglich. Vorausgesetzt, man hat Winterreifen aufgezogen, aber die sind für eine Tour nach Balderschwang ohnehin selbstverständlich.

Neuastenberg: Skitage wie die Pioniere

Der vielleicht traditionsreichste Gasthof mit direktem Pistenzugang hat dem zugehörigen Skigebiet sogar seinen Namen geliehen. Der Gasthof zur Post steht seit 1850 oberhalb der sonnigen Südhänge des Kahlen Astens in Neuastenberg, auf der Postwiese wird seit mehr als 100 Jahren Ski gelaufen. Wie die Pioniere des Sports dort logierten, kann man im Westdeutschen Wintersportmuseum besichtigen, das nur ein paar Schritte über die Postwiese vom Gasthof entfernt ist. Alle zwei Jahre lässt das Nostalgieskirennen diese Zeit auch auf den Pisten wieder aufleben. Die sind längst technisch beschneit und dank des schicken Funparks besonders bei Boardern beliebt.

Weitere Informationen:
Iglu-Dorf Zugspitze, Zugspitzplatt, Garmisch-Partenkirchen, Tel. 0800/1111255, info@iglu-dorf.com, www.iglu-dorf.com.
Preise: Übernachtung mit Halbpension im Standard-Iglu ab 109 Euro pro Person.
Landal Winterberg, In der Büre 21, 59955 Winterberg, Tel. 02981/928740, info@landal.de, www.landal.de.
Preise: Ferienhaus für vier Personen und drei Nächte am Wochenende ab 365 Euro (Dezember) bzw. ab ca. 460 Euro (Januar/Februar).
Feldberger Hof, Dr.-Pilet-Spur 1, 79868 Feldberg, Tel. 07676/180, info@feldberger-hof.de, www.feldberger-hof.de.
Preise: Übernachtung im DZ inkl. All-Inclusive alkoholfrei ab 75 Euro pro Person, bei Aufenthalt von mindestens zwei Nächten inkl. Skipass, Kinder (bei zwei voll zahlenden Erwachsenen) ab 12,25 Euro (Kinder 0 bis zwei Jahre, in der Nebensaison) bis 45 Euro (12 bis 15 Jahre, in der Hauptsaison).
Allgäuer Berghof, Alpe Eck über Sonthofen, 87544 Gunzesried-Ofterschwang, Tel. 08321/806-0, info@allgaeuer-berghof.de, www.allgaeuer-berghof.de.
Preise: Übernachtung mit Halbpension ab 101 Euro, Kinder (bei zwei voll zahlenden Erwachsenen) 20 Euro (0 bis zwei Jahre) bis 38 Euro (11 bis 15 Jahre).
Kreuzeckhaus, Kreuzeck 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen, Tel. 08821/2202, info@kreuzeckhaus.de, www.kreuzeckhaus-gapa.de.
Preise: Matratzenlager je nach Alter und Alpenvereinsmitgliedschaft fünf bis 15 Euro (Kinder bis sechs Jahre kostenlos), Zimmerlager fünf Euro bis 21 Euro pro Nacht.
Bodenseehütte, Haus Nr. 50, 87358 Balderschwang, Tel. 08328/1020, info@bodenseehuette.de, www.bodenseehuette.de.
Preise: Übernachtung mit Halbpension im DZ ab 62 Euro, Kinder im Elternzimmer 30 Euro (fünf bis acht Jahre) bis 43 Euro (neun bis 15 Jahre), bis vier Jahre frei.
Gasthof zur Post, Winterberger Str. 10, 59955 Neuastenberg, Tel. 02981/1850, info@zurpost-bremerich.de, www.zurpost-bremerich.de.
Preise: Übernachtung mit Frühstück im DZ von 35 bis 47 Euro.

Erstmals veröffentlicht am 5.11.2012

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal