Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Skiurlaub >

Das Zillertal, ein Skigebiet mit Lifestyle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das "aktivste Tal der Welt"  

Das Zillertal, ein Skigebiet mit Lifestyle

09.12.2014, 15:50 Uhr | Christian Haas, srt

Das Zillertal, ein Skigebiet mit Lifestyle. Hier schlägt das Herz der Brettlfans schneller: Der Hintertuxer Gletscher mit Gletscherbus. (Quelle: SRT /TVB Tux/J. P. Fankhauser)

Hier schlägt das Herz der Brettlfans schneller: Der Hintertuxer Gletscher mit Gletscherbus. (Quelle: TVB Tux/J. P. Fankhauser/SRT )

Wer in seinem Skiurlaub nicht auf Luxus verzichten, schwarze Pisten hinab schießen anschließend die Erfolgsfotos an Freunde mailen möchte, ist im Zillertal richtig: Dieses hat sich einst als "aktivstes Tal der Welt" vermarktet. Inzwischen mausert es sich auch zum "lifestyligsten" und lässt die Skifahrer in Limousinen-Ledersitzen zu Nobelhütten unterm Gipfel schweben. Sehen Sie das Zillertal auch in unserer Foto-Show.

Im Sportwagen-Ambiente auf die Hütte

Bereits die Bergfahrt ist ungewöhnlich: Zu zweit macht es sich das verliebte Pärchen in einer Gondel bequem, die mit ihren Ledersitzen dem Interieur der neuen BMW-7er-Klasse ähnelt. Nur dass sich die beiden hier in Skikleidung hinsetzen können - und bei der Auffahrt sogar Champagner kredenzt bekommen. An der Bergstation angekommen, geht es nach ein paar Skischwüngen und Verbindungsliftfahrten auf der Wedelhütte edel weiter: Auf der Sonnenterrasse trinken sie erst Latte Macchiato, dann Hugo.

Die höchstgelegene Alpen-Unterkunft mit Fünf-Sterne-Niveau

Eine Etage darüber in der Premium Wedel Lounge stößt eine Skitourengruppe mit Champagner auf den gelungenen Tag an, und im Gewölbe spielt eine Jazzband auf, während Sommelier Thomas Tischer Einblicke in die Vielfalt des höchsten Weinkellers Österreichs gibt. Ja, auf der Wedelhütte, der auf 2350 Meter Höhe gelegenen und damit höchsten Alpen-Unterkunft auf Fünfsterne-Niveau, herrscht Feierstimmung. Und Feierabendstimmung, denn während Tagesbesucher schauen müssen, dass sie vor der Dunkelheit ins Tal kommen, können sich die Übernachtungsgäste von Manni und Moni entspannt zurücklehnen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Früh aufstehen lohnt sich...

Dabei genießen sie nicht nur den Vorteil, den Tag in familiärer Atmosphäre bei mehreren Sauna- und Menügängen ausklingen zu lassen, sondern stehen am nächsten Morgen auch als Erste auf der Piste. Bereits ab halb acht surren für Frühaufsteher im Hochzillertal einige Lifte - und das die gesamte Saison über. Diese Early-Bird-Angebote kommen gut an, auch bei "Tal-Schläfern". Für besonders Aufgeweckte setzt die benachbarte Zillertal Arena im Frühjahr sogar noch eins drauf, dann fahren einige Bahnen bereits ab 6.55 Uhr.

... liegen bleiben aber auch

Wer vom ausschweifenden Après-Ski des Vorabends - und entsprechende Verlockungen warten etliche - noch Erholung bedarf, der muss nicht grollen: Seit dieser Saison können auch Spätaufsteher zwischen Zell und Gerlos jungfräuliche Abfahrten genießen. Unter dem Stichwort "White Carpet" werden die Pistenteppiche mittags noch einmal frisch präpariert - für den Nachtskilauf von 19 bis 22 Uhr sowieso. Und selbst danach ist mit dem Carven noch nicht Schluss. Nach dem Moonlight Dinner am Berg schwingen Nachteulen auf den Vollmond beleuchteten Pisten talwärts.

Die weltweit erste Zehnergondel mit Sitzheizung

Skifahren geht quasi rund um die Uhr - und rund ums Jahr. Dank dem im Talschluss gelegenen Hintertux, Österreichs einzigem Ganzjahresskigebiet. Dort wurde wie in allen anderen fünf Zillertal-Skigebieten auch heuer wieder investiert, diesmal in die weltweit erste Zehnergondel mit Sitzheizung. Und in eine weitere Verbesserung des neuen "Winterpark Hintertux" am Sommerberg, mit dem die Region ihre Top-Position im Boarder-Bereich ausbaut. Schließlich warten noch fünf andere Funparks, darunter der Vans Penken Park und der Almdudler Park. Ebenfalls über Upgrades freuen dürfen sich die Freerider, für die Lawinencamps, geführte Touren, Powderhänge und traumhafte Abfahrten wie "Super Bowl", "Outta Banks" und die Wangelspitz angeboten werden.

Mehr als 100 Kilometer schwarze Piste

Alpinskifahrer kommen aber wahrlich nicht zu kurz. 671 präparierte Pistenkilometer sorgen für glühende Oberschenkel. Noch dazu, da mehr als hundert davon als schwarz, also schwer, eingestuft sind, wie die Eberharter-Olympia-Abfahrt und die Harakiri-Piste in Mayrhofen-Hippach. Die mit 78 Prozent Gefälle zweitsteilste präparierte Piste Österreichs wird zwar täglich mit speziellen Pistenraupen gewalzt, dennoch gesellt sich zur extremen Neigung noch Eis, Steine und Buckel dazu. Hut ab, wer beim obligatorischen Zieleinlaufsfoto, das man sich nachher auf der Website kostenlos downloaden kann, noch lächelt.

Kuschel-Iglus mit Wasserbetten

Gegenüber am Ahorn geht das Lächeln auch ohne Adrenalin-Vorspiel. Bei chilliger Musik im Liegestuhl oder an der Iglubar in der "White Lounge" - wer will, der kann dort sogar im Iglu übernachten. Das geht seit vergangener Saison auch bei der Hochzillertaler Kristallhütte. Als hätten das Konzept der gehobenen, aber lauschigen Bergunterkunft samt Lammfell-Deckchair, Whirlpool und DJ-Acts nicht schon für genug Aufsehen gesorgt, locken Verena und Stefan Eder nun auch noch mit drei Kuschel-Iglus samt beheizten Wasserbetten. Aber das passt zum Zillertal, das eben immer noch eins drauf setzen mag. Und sich nicht zuletzt dank Haubenrestaurants im Tal, der Erlebnistherme in Fügen und der jüngst am Horberg wiedereröffneten Schneekarhütte, eine der "Mütter der Edelhüttenbewegung", immer mehr als Lifestyle-Tal positioniert.

WLAN am Lift

Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis das digitale Dauerfeuer auch in den Zillertaler Bergen lodern würde. Nun ist es soweit. Rund um etliche Liftstationen und Hütten sorgen neuerdings Gratis-WLAN-Hotspots für guten Empfang. Da jubelt die webaffine Sportlerszene, können sie so gleich Bilder der besten Jumps posten. Oder von spaßigen Events - der Programmkalender quillt ohnehin über davon. Einer der kultigsten ist sicher das "Stroh Juchhee", ein total verrücktes Hornschlittenrennen.

Weitere Informationen:

Zillertal Tourismus GmbH, Bundesstraße 27d, A-6262 Schlitters, Zillertal, Tel. 0043/5288/87 187, www.zillertal.at

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal