Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Mallorcas schönste Badeorte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Balearen  

Mallorcas schönste Badeorte

20.02.2010, 10:26 Uhr | t-online.de

. Mallorca. (Foto: Imago)

Mallorca. (Foto: Imago)

Mallorca ist nach wie vor die Lieblings-Sonneninsel der Deutschen. Wir stellen Mallorca-Urlaubern die schönsten Badeorte der Baleareninsel vor und bringen Sie in Ferienlaune.

Der Nordosten

Cala Mesquida liegt im Nordosten der Baleareninsel. Der abgelegene Ort nördlich von Capdepera bietet seinen Besuchern eine sehr schöne Badebucht. Die ganze Bucht befindet sich in einem Naturschutzgebiet und stellt ein einzigartiges Urlaubserlebnis dar. Es gibt hier nur ein paar kleinere Ferienanlagen. Im Sommer kommen allerdings auch viele Urlauber von der Cala Rajada an diesen weiten Sandstrand, der auch nahe liegende Wanderdünen zu bieten hat. Auch der ehemals kleine Fischerort Cala Rajada liegt im Nordosten der Insel und hat sich mittlerweile zu einer beliebten Touristenhochburg gemausert. Dennoch hat er nicht sein mallorquinisches Flair verloren und bietet seinen Gästen viele gepflegte Herbergen, die am Rande des Ortskerns liegen. Cala Ratjada selbst hat nur einen kleinen Strand. Die schöneren Badebuchten Cala Agulla und Cala Molto liegen etwas außerhalb. Es empfiehlt sich ein Ausflug zum Faro des Cabo Capdepera: Von hier hat man einen schönen Blick über die Felsküste nach Cala Rajada.

Der Osten

Im Osten Mallorcas findet sich ein ganz besonderes Kleinod: Sa Coma. Der Ort bietet eine sehr gepflegte und überschaubare Badebucht und lockt Besucher mit einem flach ins Wasser abfallenden Strand. Zwar stechen dort einige große Hotelanlagen ins Auge, aber sie stören nicht das Ambiente des Ortes. Eine kleine Strandpromenade lädt zum Bummeln ein und die angrenzende Landzunge Punta de Amar bietet viele Wandermöglichkeiten. Eine weitere Möglichkeit für einen Ausflug liegt an der Durchgangsstraße nach Porto Cristo: das "Reserva Africa", ein Safari-Zoo, der mit dem Auto oder einer Bahn durchfahren werden kann. Auch Porto Cristo hat einen kleinen Sandstrand. In dem Ort gibt es keine Hotelkolonie, aber einen sehr schönen Yachthafen, dessen Einfahrt durch Felsen gesäumt ist. Die Highlights der Gegend sind zwei Tropfsteinhöhlen. Neben den 'Cuevas dels Harms', die westlich von Porto Cristo liegen, sind die 'Cuevas del Drach', die Drachenhöhlen, am südlichen Ortsrand die meistbesuchten Höhlen der Insel. Im Inneren der Drachenhöhlen befindet sich der Martelsee, einer der größten unterirdischen Seen der Welt.

Der Südosten

Die kleine Hafenstadt Portocolom befindet sich an Mallorcas Südostküste. Die kleine Altstadt und der Hafen mit seiner großen Hafenbucht sorgen für ein idyllisches Ambiente. Da sich der Tourismus hier noch nicht durchgesetzt hat, finden Urlauber viel Ruhe und wenig Rummel. Hinter dem Hotelviertel im Süden des Ortes befindet sich die Badebucht Cala Marcal. Es gibt noch zwei weitere kleine Strände auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht. Der kleine Badeort Cala Santanyi liegt westlich von Cala Figuera. Hotelbunker sucht man hier vergeblich. Es gibt nur einige kleine Hotels und eine wunderschöne Badebucht mit einem kleinen Strand.

Der Süden und Südwesten

Romantik pur in der kleinen Felsbucht Cala Pi: Es gibt hier nur wenige Ferienanlagen und eine ansonsten malerische Landschaft, die durch einen natürlichen Hafen gekrönt wird. Es ist der perfekte Ort zum Entspannen im Süden. Im Südwesten dominiert Paguera. Der Ort zählt zu den ältesten Touristenorten und ist sehr klar auf deutsche Urlauber ausgelegt. Zwei Badebuchten locken Urlauber zum Sonnenbaden. Quer durch den Ort führt zwar eine Straße, diese ist allerdings verkehrsberuhigt und stört die Fußgänger beim Shoppen nicht. Oberhalb des Ortes liegt eine exklusive Ferienanlage, die vom bekanntesten mallorquinischen Architekten Pedro Otzoup errichtet wurde.

Der Norden

Kurz vor der Halbinsel Formentor im Norden der Insel liegt der kleine Ferienort Cala San Vincente mit zwei schmalen Sandbuchten. Es gibt nur einige Hotels und Villen, was dem Ort sehr viel Ruhe verleiht. Auch für Wanderungen ist die Gegend sehr gut geeignet: Die steil aufragenden Berge der Tramuntana führen beispielsweise hinaus zum Punta de Coves mit einem unglaublichen Blick auf die Halbinsel Formentor. In einem kleinen Park am Ortseingang liegen Höhlen aus der Stein- und Bronzezeit. Auch Porta d'Alcudia ist einen Besuch wert, wobei ein Ausflug nach Alcudia nicht ausgelassen werden darf. Alcudia ist eine der ältesten Städte Mallorcas, bietet viele gut erhaltene arabische Bauwerke und die Überreste der römischen Siedlung 'Pollentia'. Außerdem gibt es das ehemalige Haupttor 'Porta Principal' und das römische Theater zu bestaunen. Das Urlaubsgebiet erstreckt sich südlich von Port d' Alcudia circa zehn Kilometer entlang der 'Bucht von Alcudia'. Die feinsandigen Strände führen hier flach ins Meer. Für ausgiebige Spaziergänge eignet sich das Naturschutzgebiet 'S'Albufera'.

Weitere Informationen: Fremdenverkehrsamt Spanien, Turespaña (Deutschland), Kurfürstendamm 63, 10707 Berlin, 030 - 8826543, Internet: www.spain.info

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal