Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Mallorca will gegen Hütchenspieler und fliegende Händler vorgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regierung reagiert auf Kritik  

Mallorca soll sicherer werden

10.03.2015, 13:48 Uhr | dpa/tmn

Mallorca will gegen Hütchenspieler und fliegende Händler vorgehen. Ein Polizist am Strand von Can Pastilla sorgt für Sicherheit. (Quelle: imago/Geisser)

Ein Polizist am Strand von Can Pastilla sorgt für Sicherheit. (Quelle: imago/Geisser)

Mallorca steckt mitten im Imagewandel und soll für Urlauber noch attraktiver werden. Daher will die Regierung in der Sommersaison stärker gegen Hütchenspieler und fliegende Händler an der Playa de Palma vorgehen.

Zwischen 2 und 5 Uhr nachts könne bei Urlaubern der Eindruck der Unsicherheit entstehen, sagte Alvaro Gijon, stellvertretender Bürgermeister und Leiter des Tourismuskonsortiums der Playa de Palma der "Mallorca Zeitung". Daher soll die Polizeipräsenz weiter verstärkt werden.

Gijon reagierte damit auf die Sorgen von Tui-Konzernchef Christian Clemens. Deutsche Gäste nähmen die Playa teilweise nach wie vor als unsicher wahr, wird Clemens in dem Bericht zitiert.

UMFRAGE
Was halten Sie vom geplanten Imagewechsel auf Mallorca?

Das Vorgehen gegen Trickbetrüger ist nicht die einzige Aktion, die die Insel verändern soll. So wurden bereits 2014 Benimmregeln für den Ballermann eingeführt und auch in Magaluf werden diese ab dem 1. Mai gültig sein. Mallorca soll so Schritt für Schritt vom Feierimage wegkommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal