Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Mallorca: Polizei geht gegen Trinkgelage in Playa de Palma vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bußgeld bis 3000 Euro  

Polizei verstärkt den Kampf gegen Trinkgelage auf Mallorca

17.06.2016, 18:47 Uhr | dpa

Mallorca: Polizei geht gegen Trinkgelage in Playa de Palma vor. Nicht alle Touristen nehmen das Verbot von Saufgelagen an der Playa de Palma ernst. (Quelle: imago/localpic)

Nicht alle Touristen nehmen das Verbot von Saufgelagen an der Playa de Palma ernst. (Quelle: localpic/imago)

Die Polizei auf Mallorca geht verstärkt gegen Sauftourismus und Partylärm vor. 163 Bußgeldbescheide seien im Strandgebiet an der Playa de Palma in einer Woche ausgestellt worden, teilten Polizeichef José Antonio Bravo und Palmas Bürgermeister José Hila mit. Die verhängten Bußgelder betragen zwischen 1500 und 3000 Euro.

Neben übermäßig trinkenden oder zu laut feiernden Urlaubern würden auch fliegende Händler und Hütchenspieler im Rahmen der verstärkten Polizeikontrollen mit Bußgeldern belegt. Der Bürgermeister der Inselhauptstadt betonte, dass Sauftouristen an der Playa de Palma nicht mehr erwünscht seien.

Trinkgelage im Visier der Polizei

Die Polizei gehe jedoch nicht gegen einzelne Urlauber vor, die Alkohol tränken, sondern gegen die Teilnehmer ausufernder Trinkgelage. Hila bat die Tourismusbranche um Unterstützung im Kampf gegen die Alkoholexzesse in der deutschen Urlauberhochburg. "Bitte bringt uns keine Touristen, die nur für Ärger sorgen", sagte er.

Wer an der Strandpromenade rund um den "Ballermann" unterwegs ist, bekommt von dem angekündigten harten Vorgehen allerdings nur wenig mit. Am Strand wird weiterhin ausgiebig getrunken - allerdings größtenteils Dosenbier oder Wodka aus Plastikflaschen. Urlauber berichten, die Polizei spreche häufig nur Verwarnungen aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal