Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

La Graciosa: Die schönsten Strände der Kanaren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

La Graciosa  

Einsame Strände und erstarrte Lava

26.08.2009, 11:36 Uhr | dpa-tmn, dpa

La Graciosa fasziniert durch seine von Vulkangestein geprägte Landschaft (Foto: dpa)La Graciosa fasziniert durch seine von Vulkangestein geprägte Landschaft (Foto: dpa)

Mit einer rostigen Schubkarre steht die alte Frau am Hafenkai von Caleta del Sebo. Sie wartet auf die Fähre, die drei Mal täglich Besucher von Lanzarote aus auf das kleine Eiland La Graciosa bringt. Denn wenn Übernachtungsgäste kommen und sie ihr Gepäck nicht selbst zum Hotel schleppen sollen, muss die Hotelbesitzerin vorsorgen: Aus Naturschutzgründen ist der Autoverkehr auf La Graciosa bis auf wenige Ausnahmen verboten. Viel Verkehr gäbe es aber ohnehin nicht. Denn obwohl Caleta del Sebo im Südosten das größte Dorf auf der Vulkaninsel ist, zählt es gerade einmal rund 500 Einwohner.

Nur ein Ort ganzjährig bewohnt

Fünf Restaurants haben in Wassernähe aufgemacht, es gibt vier Pensionen, zwei Tante-Emma-Läden, eine Bäckerei, eine Bank und einen Fahrradverleih für Touristen - ansonsten wenig mehr. Dennoch ist Caleta del Sebo das Hauptziel der Touristen auf La Graciosa. Denn der Ort ist der einzige, der ganzjährig bewohnt ist. Nach Pedro Barba im Nordosten zieht es im Sommer zwar einige Spanier, die dort Ferienwohnungen haben. Zwischen Oktober und Juli gleicht es aber eher einer Geisterstadt.


Hinter dem Ortstrand beginnt das Ende der Welt

Die meisten Besucher verbringen, wenn überhaupt, nur drei Tage auf der Insel. Ein längerer Aufenthalt ist eine Herausforderung, es sei denn, man hat eine besondere Vorliebe für einen Lebensstil à la Robinson Crusoe und sandige Landschaften. Schon kurz hinter dem Ortsrand scheint das Ende der Welt zu beginnen. Die Macht dieser Einsamkeit überwältigt und fasziniert zugleich. Kilometerweit führt der Weg durch eine baumlose Mondlandschaft aus Sand, Geröll, Kakteen und kleinen Dornenbüschen, die von dem 270 Meter hohen Vulkan Las Agujas überragt wird. Stundenlang klettert man über erstarrte Lava-Felder oder spaziert durch gigantische Dünenlandschaften, ohne einer Menschenseele zu begegnen.

Die schönsten Strände der Kanaren

Selbst an den Stränden des nur 27 Quadratkilometer großen Eilands sind Einsiedlerkrebse häufig die einzigen Begleiter. Das verwundert umso mehr, da die Strände von La Graciosa - "der Anmutigen" - zu den schönsten der Kanaren gehören, allen voran der Traumstrand "Playa de las Conchas" im Nordwesten der Insel. Mit seinem breiten, schneeweißen Zuckersand und dem türkisblauen Wasser kann der Strand jedem Karibik-Paradies ernsthafte Konkurrenz machen. Im Süden locken die traumhafte "Playa de la Cocina" und der dorfnahe, aber dennoch menschenleere Strand "Playa Francesa".

Starke und tückische Strömung

Ein einsames Bad kann hier allerdings gefährlich werden: Die Strömung ist stark und tückisch. Dafür können Besucher aus der Nähe Wale beobachten. Die Tiere fühlen sich in den strömungs- und nährstoffreichen Gewässern vor den einsamen Stränden der Insel besonders wohl. Abendunterhaltung gibt es auf La Graciosa kaum - selbst in Caleta del Sebo sucht der Besucher Animationsprogramme und Strandbars vergeblich. Die einzige Unterhaltung, die der Ort zu bieten hat, ist ein Abendessen aus frischen Fischspezialitäten bei einem atemberaubenden Blick nach Lanzarote. Auf der anderen Seite des Wassers erhebt sich El Risco - eine 500 Meter hohe Felswand - senkrecht aus dem Wasser. Auf der großen Insel ticken die Uhren schneller als auf dem kleinen Eiland, das bereits vor 17 Millionen Jahren entstanden sein soll. Seither scheint es sich kaum verändert zu haben.

Weitere Informationen:
Spanisches Fremdenverkehrsamt, Myliusstraße 14, 60323 Frankfurt, Tel.: 069/725033, Internet: www.spain.info.

Günstige Ferienwohnungen und Apartments auf www.graciosa-canarias.com

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal