Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Dresden: Ein Lichthof für die große Kunst im Albertinum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dresden: Ein Lichthof für die große Kunst im Albertinum

20.05.2011, 08:07 Uhr | srt

Dresden: Ein Lichthof für die große Kunst im Albertinum . Dresden: Albertinum. (Foto: David Brandt)

Dresden: Albertinum. (Foto: David Brandt)

Am Albertinum in Dresden weiß man kaum, was höher einzuschätzen ist: die tollen Gemälde und Skulpturen oder doch die geniale Architektur? In jedem Fall ist in Dresden eines der besten Kunstmuseen Deutschlands entstanden. Ein gemeinsames Dach überwölbt so gegensätzliche Bilder wie die von Caspar David Friedrich, Neo Rauch und Gerhard Richter und schafft es gleichzeitig noch, die Welt der Skulpturen von Max Klinger und Auguste Rodin bis Hans Arp zu umfangen.

Weitere Links:

Dresden: Galerie Neue Meister

Ursprünglich war der Prachtbau an der Brühlschen Terrasse ja als Militär-Zeughaus gedacht. Ende des 19. Jahrhunderts suchte man in Dresden dann einen Platz für die Galerie Neue Meister und fand ihn hier an der Elbe. Beim Elbehochwasser 2002 wurde allerdings auch der Nachteil der Lage deutlich: Die unschätzbar wertvollen Depots im Keller mit den wasserempfindlichen Gipsabgüssen konnten nur in einer dramatischen Kunstrettungsaktion geborgen werden. Im Juni 2010 eröffnete das "neue" Albertinum mit einen genialen Konzept: Die Depots und Werkstätten sind jetzt nicht mehr in den Keller verbannt, sondern "hängen" als zweistöckiger Flachbau 17 Meter über dem riesigen zentralen Innenhof von mehr als 75 Meter Länge. So entstand ganz nebenbei ein fantastischer Raum voller Licht und Luft, ideal für gewaltige Großinstallationen oder auch rauschende Feste. Große Neonschriften an den Wänden des neu entstandenen Lichthofs zeigen, welche Abteilungen der zwei Museen sich dahinter verbergen: hier die Galerie Neue Meister mit Bildern von Manet und Monet bis Baselitz, dort das Haus der Skulpturen, das den Bogen spannt zwischen dem Barockbildhauer Balthasar Permoser und Zeitgenossen wie Barlach und "Installationen gebrauchter Objekte" von Birgit Dieker. Viel zu viel für einen Besuch!

Weitere Informationen

Albertinum, Brühlscher Garten 2, 01067 Dresden, Tel. 0351/49142000, www.skdmuseum.de

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!



Anzeige
shopping-portal