Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Slowenien: Erfrischende Vielfalt im Herzen Europas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Slowenien: Erfrischende Vielfalt im Herzen Europas

08.03.2012, 10:43 Uhr | t-online.de

Slowenien: Erfrischende Vielfalt im Herzen Europas. Škofja Loka (deutsch: Bischofslack) ist Sloweniens besterhaltene mittelalterliche Stadt. (Quelle: www.slovenia.info)

Škofja Loka (deutsch: Bischofslack) ist Sloweniens besterhaltene mittelalterliche Stadt. (Quelle: www.slovenia.info)

Nirgendwo in Europa liegen die Alpen und die Adria so nah beieinander wie in Slowenien. Auch landschaftlich bietet das Land eine große Vielfalt: Ob Küste, schroffe Gipfel, Pannonische Ebene, sanfte Hügel, Sightseeing in quirligen Städten oder Relaxen in ländlichem Idyll – hier, am Treffpunkt der drei größten Landschaftstypen Europas, findet garantiert jeder sein ganz persönliches Urlaubsparadies. In unserer Foto-Show zeigen wir Ihnen, wie abwechslungsreich Slowenien ist - erfahren Sie mehr!

Sloweniens mediterrane Geheimnisse

Das Land bezaubert Urlauber unter anderem mit der 46 Kilometer langen Slowenischen Riviera, die nebst pittoresken Altstädten aus dem Mittelalter auch mit mediterranen Flair trumpft. Hier liegt der Kurort Portorož mit dem größten Jachthafen Europas. Für diejenigen, die nicht schon bereits auf dem Wasserweg angereist sind, lohnt hier ein Adriatörn auf einem gemieteten Boot. Von Portorož aus sind es nur zehn Auto-Minuten entlang der malerischen Küstenstraße bis zu der Stadt Piran, die mit ihrer Altstadt begeistert. In Slowenisch Istrien herrscht ganzjährig ein angenehmes, mildes Klima, sodass sich immer eine Reise anbietet. Auch das Küstenhinterland mit seinen Olivenhainen und Weinhügeln beeindruckt. Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten lassen hier keine Langeweile aufkommen: Die Grotten von Škocjan gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe und die ebenfalls bekannte Postojna-Grotte, die größte Schauhöhle Europas, lädt zu einem Besuch in Sloweniens "Unterwelt" ein. Tolle Angebote warten auf Sie!

Sloweniens Städte - ein gelungener Mix aus Kultur, Architektur und Events

Einen Mix aus Kultur, Architektur, Events und städtischem Flair bieten Sloweniens Orte. Die quirlige Hauptstadt Ljubljana beispielsweise verzaubert mit verträumter Altstadt, der mittelalterlichen Burg, Gebäuden aus verschiedenen europäischen Stilepochen und unzählige Cafés am Ufer des Flusses Ljubljanica. Weiter im Osten des Landes feiert Maribor, die zweitgrößte Stadt des Landes, in diesem Jahr ihren Titel "Europäische Kulturhauptstadt". Ptuj ist Sloweniens älteste Stadt und liegt im Osten des Landes - inmitten von Weinhügeln an der Drau. Mit den berühmten Thermalbädern, dem 500 Jahre altem Weinkeller sowie ihrem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern gilt sie als Geheimtipp. Die Fürstenstadt Celje mit ihrem Schloss war im Mittelalter einer der bedeutendsten Adelssitze Europas, und noch heute finden auf der alten Burg regelmäßig Rittertage statt. Ein Paradies für Aktivurlauber ist Bled am Rande des Triglav-Nationalparks. Umrahmt von den Julischen Alpen und den Karawanken besticht vor allem mit einem Natursee, in dessen Mitte die einzige Insel des Landes liegt. Atemberaubend geht es in Kranj am Fuß der Karawanken weiter, dessen Stadtzentrum mit einem fast 30 Meter tiefen Kokra-Canyon aufwartet. Die diesjährigen Städte-Events präsentieren wir in unserer Klick-Show.

Aktivurlaub zwischen Alpen und Karst, Mittelmeer und Hügelland

Für Aktivurlauber ist Slowenien der reinste Abenteuerspielplatz. Die Palette reicht von schroffen Alpengipfeln über sanfte Hügel in der slowenischen Steiermark bis hin zu mediterranen Landstrichen an der Adriaküste. Auf Natururlauber warten 150 Zweitausender und der Triglav-Nationalpark, der mit seiner Größe von 880 Quadratkilometern drei Prozent der gesamten Fläche ausmacht. Die Gipfelwelt im Oberen Savatal rund um den Ort Kranjska Gora ist vor allem für anspruchsvolle Sportler geeignet. Wer per Rad die Natur erkunden möchte, kann sich über ortskundige Guides, detaillierte Radwegekarten, ausgewiesene Strecken und ein dichtes Netz aus Werkstätten und Services freuen. Auch das nasse Element in Form von kristallklaren Bergbächen, sauberen Flüssen und geschützten Naturseen lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein. Das Angebot reicht von Surfen, Rudern oder Kanu fahren über Schwimmen, Segeln und Tauchen bis hin zum Wildwasserrafting auf der Soča. Noch mehr Action bieten die Adrenalin-Parks, darunter der berühmteste im Pohorje-Gebirge, der zugleich Schauplatz des Downhill-Weltcups ist. Jetzt Top Outdoor-Angebot sichern!

In Thermen einfach die Seele baumeln lassen

25 Kurzentren mit insgesamt 87 Thermalquellen locken das ganze Jahre über Wellness-Fans nach Slowenien – kein Wunder also, dass schon die alten Römer das Land als Erholungsparadies nutzten und seine Vorzüge entdeckt haben. Hier kommen thailändische Therapien ebenso zum Einsatz wie lokaler Salinenschlamm, Fango, Sole- und Meerwasser oder auch Schokoladenpackungen, Heubäder und Honigmassagen. Besonders während der Badesaison im Sommer, wenn die Außenbereiche der Thermen geöffnet sind, kommen auch kleine Gäste auf ihre Kosten: Die Wasserspielplätze garantieren Spaß für die ganze Familie. Wer jedoch nicht nur Körper und Seele baumeln lassen will, kann auch aktiv werden: Die unberührte Natur Sloweniens lädt zum Wandern, Radfahren und Bergsteigen in der umliegenden Weinstraße ein. Weitere Infos zu den Thermen finden Sie hier.

Informationen zur Anfahrt per Auto, Bahn und Flieger

Slowenien liegt im Herzen Europas, daher ist das Land von Deutschland aus sehr gut mit dem Auto erreichbar. Noch entspannter anreisen lässt es sich mit dem Autoreisezug nach Villach und Triest, falls man mit dem eigenen Wagen nicht die komplette Strecke zurücklegen möchte. Tipp: Der Aussteige-Bahnhof Villach eignet sich ideal für Urlaube in den slowenischen Alpen und im Norden des Landes, das italienische Triest liegt nur wenige Autominuten von der slowenischen Adriaküste und rund 90 Kilometer von der Hauptstadt Ljubljana entfernt. Zudem gibt es Nonstop-Bahn-Verbindungen zwischen München oder Frankfurt am Main und Ljubljana. Wem das alles zu lange dauert, der hebt einfach ab. Die slowenische Fluggesellschaft Adria Airways (gehört zur Star Alliance) fliegt mehrmals täglich nonstop von Frankfurt, München, Wien und Zürich nach Ljubljana. Von Köln/Bonn, Berlin, Dresden, Leipzig/Halle und München starten Urlauber mit Germanwings schon ab 29 Euro ins österreichische Klagenfurt. Mit dem Mietwagen ist Slowenien dann nur noch eine gute Stunde entfernt. Airberlin fliegt von zahlreichen deutschen Flughäfen nach Graz. Von dort ist es mit dem Mietwagen nur eine knappe Stunde in die slowenische Steiermark. Auch die österreichische Fluglinie Austrian fliegt mehrfach täglich von Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart nach Graz.

Weitere Informationen zum Land finden Sie auf der offiziellen Slowenien-Seite.
 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Foto-Show
So schön ist Slowenien
Slowenien bezaubert mit traumhaften Naturlandschaften. (Quelle: www.slovenia.info)

Malerische Küste, schroffe Gipfel oder quirlige Städte: So vielseitig ist Slowenien. zur Foto-Show



Anzeige
shopping-portal