Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Weihnachtsmärkte 2014 >

Weihnachtsmärkte Europa 2014: Alle Termine, Öffnungszeiten und Infos

...

Von Basel bis Straßburg  

Die schönsten Weihnachtsmärkte Europas

11.09.2014, 10:00 Uhr | t-online.de

Weihnachtsmärkte Europa 2014: Alle Termine, Öffnungszeiten und Infos. Ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Basel lohnt sich. (Quelle: dpa)

Ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Basel lohnt sich. (Quelle: dpa)

Einen Glühwein in der einen, gebrannte Mandeln in der anderen Hand: Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört zur Adventszeit einfach dazu. Wer die deutschen Märkte wie Nürnberg, Dresden und Co. aber schon auswendig kennt, dem empfehlen Hotels.com und Trivago.de einen Blick über die eigenen Landesgrenzen zu wagen und stellen die schönsten Weihnachtsmärkte Europas vor. Schauen Sie sich die Weihnachtsmärkte auch in unserer Foto-Show an.

Basel: Viel Licht und wenig Schatten auf der Basler Weihnacht (Barfüßerplatz, 27.11. - 23.12.) 

Die Adventszeit in Basel wartet mit einem besonderen Rekord auf: In der Stadt im Dreiländereck gibt es die längste beleuchtete Weihnachtsstraße Europas. Vom Aeschenplatz führt sie über zwei Kilometer hin zum Messeplatz, wo ein großer Weihnachtsbaum den Abschluss bildet. Wer die Straße entlang geht, kommt nicht ohne einen Stopp auf dem Weihnachtsmarkt am Barfüßerplatz vorbei. Neben viel Kunsthandwerk locken besonders die Stände mit dem typischen lebkuchenartigen Gebäck, dem Basler Läckerli. Den Auftakt des Weihnachtsmarktes bildet wie jedes Jahr das feierliche Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung. Trotz der vielen Lichter lässt es sich direkt neben dem Weihnachtsmarkt gut schlafen, zum Beispiel im "Radisson Blu", das nur rund 300 Meter vom Barfüßerplatz entfernt liegt. 

Breslau: Ungarische Kolatschen auf dem Jarmark Bozonarodzeniowy (Marktplatz, 20.11. - 22.12.)

Der "Jarmark Bozonarodzeniowy" in Breslau (Polen) beginnt bei der Swidnicka-Straße und verläuft bis hin zum Marktplatz der altertümlichen Stadt. In den Ständen finden die Besucher vielerlei regionaler Spezialitäten, wie zum Beispiel den typischen Oscypek-Hartkäse und geräucherten Fisch. Die Weihnachtsfans genießen internationale Spezialitäten, wie ungarische Kolatschen oder litauische Wurstwaren. Eine Besonderheit sind die auf dem Weihnachtsmarkt als Zwerge verkleideten Menschen. Streichelt man diesen "Zwergen" drei Mal über die Mütze, bekommt mein ein Geschenk aus deren Geschenkesack.

QUIZ & SPIELE

Europa-Dart spielen

Europa-Dart

Wo genau liegt Riga? Spielen Sie Dart auf der Europakarte und treffen Sie die richtigen Städte. Europa-Dart

Brügge: Waffeln und Eisskulpturen auf dem Kerstmarkten (Markt, 28.11. - 3.1.)

Waffeln und Schokolade, das ist Belgien. Wer auf diese süßen Leckereien steht, kommt auf dem Kerstmarkten in dem mittelalterlichen Städtchen in Flandern voll auf seine Kosten. Die zusätzlichen Kalorien können dann auf der Eisbahn im Zentrum des Marktes wieder abtrainiert werden. Wer im Bed & Breakfast "Huyze Die Maene" eincheckt, der kann dem Treiben auf dem Weihnachtsmarkt auch direkt vom Hotelzimmer aus zusehen.

Göteborg: Promenade der Lichter auf dem Jul-Fest (Liseberg, 14.11. - 30.12.)

Schweden liebt sein "Jul"-Fest, die Göteborger sind verrückt danach. Zwischen singenden Chören, leuchtenden Kerzen, Eisläufern, dampfenden Maronen und belebten Ständen mit schwedischen Spezialitäten kommt schnell Romantik auf. Wer auf der drei Kilometer langen "Promenade der Lichter" schon ins Staunen gerät, wird sich beim Anblick des Vergnügungsparks Liseberg die Augen reiben: Mit seinen fünf Millionen Weihnachtslichtern und dem größten Weihnachtsmarkt Schwedens unterstreicht er Göteborgs Image als Weihnachtshauptstadt.

Stockholm: Julbock mit Glögg auf dem Julmarknad (Stortorget, 22.11. - 23.12.)

Die schwedische Hauptstadt bietet den Reisenden gleich eine Vielzahl an Weihnachtsmärkten. Einer der schönsten ist der Weihnachtsmarkt in der Altstadt, Gamla Stan, der seit 1915 dort stattfindet. Hier bieten die vielen Holzhütten allerlei schwedische Spezialitäten wie Bratwürste aus Elch- und Rentierfleisch an. Ein Muss ist außerdem ein Glögg: Die schwedische Glühweinversion, verfeinert mit Mandeln und Rosinen, gibt es auf dem Markt zwar nur alkoholfrei, wärmt aber dennoch genauso gut. Der beste Termin für einen Besuch in Stockholm ist sicher der 13. Dezember, wenn das Luciafest gefeiert wird. Wer jetzt nicht mehr warten kann, der bucht am besten gleich ein Hotel, zum Beispiel das "Lord Nelson Hotel", das nur 100 Meter von Stortorget entfernt liegt.

Leuven: Belgische Leckerbissen (Platz Ladeuzeplein, 11.12. - 21.12.)

Die 140 weihnachtlich geschmückten Stände des Leuvener Weihnachtsmarktes befinden sich  auf dem Platz Ladeuzeplein. Abwechselnd finden die Besucher Zelte mit originellen Geschenkideen und belgischen Leckerbissen, wie den traditionellen Waffeln. Mitten im Fichtenwald ist das Dorf des Weihnachtsmanns versteckt. Dort liest der Weihnachtsmann den kleinen Besuchern Märchen vor oder bietet eine Fahrt mit dem Miniatur-Dampfkarussell an. Jeden Abend treten nationale Musiker auf dem Platz Ladeuzeplein auf.

Maastricht: Mit 800 Quadratmeter großer Eislaufbahn ins Glück (Vrijthof, 29.11. - 30.12.)

Auf dem Vrijthof in Maastricht tauchen die Besucher in ein Winterland aus festlich geschmückten Buden des Maastrichter Weihnachtsmarkts ein. Den Mittelpunkt des Wintermärchens bildet die 800 Quadratmeter große Eislaufbahn. Blickfang des Marktes sind das zweistöckige nostalgische Karussell und das 60 Meter hohe Riesenrad, von dem die Besucher einen weiten Blick über die festlich erleuchtete Stadt genießen. Leckermäulchen kommen bei dem Verzehr von traditionellen holländischen Pfannkuchen auf ihre Kosten.

Meran: Traditionelle Südtiroler Spezialitäten (Meran, 28.11. - 6.01.)

Die städtische Weihnachtstradition in Meran erstreckt sich entlang der Kurpromenade. Auf dem Thermenplatz nehmen die Besucher in sogenannten "Thermen Kugln" - in überdimensionalen, begehbaren Christbaumkugeln - traditionelle Südtiroler Spezialitäten zu sich. Kinder nehmen an Bastelstunden teil, backen Kekse, reiten auf Ponys oder hören sich Adventsgeschichten auf Deutsch und Italienisch an. Zu den Markenzeichen der Meraner Weihnacht zählen Speck, Schafwoll-Erzeugnisse, Spielsachen aus Holz, sowie "Filzpatschen" und Wollstrümpfe.

Salzburg: Keine Angst vor wilden Perchten auf dem Christkindlmarkt (Domplatz, 20.11. - 26.12.)

Die Atmosphäre auf dem Domplatz, die traditionellen Stände, der Duft der Weihnachtsgebäcke, der extra angefertigte Sternenhimmel und die Kinderchöre im Hintergrund: Mehr Weihnachten geht nicht! Ein Highlight des Christkindlmarktes in Salzburg ist der Perchtenlauf am 21. Dezember. Wilde Kreaturen vertreiben dabei mit ihren Glocken die bösen Geister des Winters und jagen dabei auch so manchem Zuschauer einen Schauer über den Rücken. Wer es mit der Angst zu tun bekommt, der checkt am besten im "Boutiquehotel am Dom" ein und sieht sich das Spektakel vom Hotelfenster aus an.

Straßburg: Christkindelsmärik in der Weihnachtshauptstadt (Place de la Cathedral, 28.11. - 31.12.)

Die Straßburger bezeichnen ihre Stadt ganz uneitel als "Capital de Noel", Weihnachtshauptstadt. Zurecht wie ein Besuch im Elsass bestätigt: Die ganze Stadt ist in der Adventszeit ein einziger großer Weihnachtsmarkt, aufgeteilt auf zwölf Plätze, zum Beispiel rund um das Münster (Cathedral). 1570 gegründet ist der Christkindelsmärik nebenbei auch noch der älteste Frankreichs. Neben dem obligatorischen "Vin Chaud" können sich Besucher ihren Bauch mit allerlei elsässischen Köstlichkeiten vollschlagen, zum Beispiel mit Flammenkuchen oder Lebkuchenbrot mit Entenstopfleber. Mit einem der höchsten Weihnachtsbäume Europas geht es in Straßburg zudem hoch hinaus. Wer mitten im Trubel schlafen möchte, der bucht zum Beispiel das "Hotel Cathedral" direkt neben dem Münster. 


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Reisetipps 
Die beliebtesten Weihnachtsmärkte

Traditionell oder modern? Die Publikumsmagnete im Überblick. Video

Anzeige
Anzeige: Skireisen 
Garantiert: In 3 Tagen Skifahren lernen!

Jetzt Top-Angebote sichern: 4 ÜN, 3 Tage Skikurs inkl. Skipass und Skiverleih ab 404,- €/Person.



Anzeige