Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Aletsch Arena: Sommerurlaub am Großen Aletschgletscher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aletsch Arena  

Sommerurlaub am Großen Aletschgletscher

01.02.2013, 10:30 Uhr

Aletsch Arena: Sommerurlaub am Großen Aletschgletscher. Am Großen Aletschgletscher - Mittelpunkt des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. (Quelle: Christian Perret/Copyright Aletsch Arena)

Am Großen Aletschgletscher - Mittelpunkt des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. (Quelle: Christian Perret/Copyright Aletsch Arena)

Würzige Alpenluft, ein Logenplatz am Aletschgletscher und freie Sicht auf die schönsten Viertausender des Wallis: Willkommen im Bergsommer auf Riederalp, Bettmeralp und Fiesch-Eggishorn - Willkommen in der Aletsch Arena! Zwischen sieben und zehn Minuten dauert die Fahrt mit der Seilbahn von den gut erreichbaren Talgemeinden Mörel, Betten Talstation oder Fiesch auf die auf 1925 bis 2222 Metern liegende, autofreie Hochebene am Aletschgletscher. Schon beim Ausstieg aus den Bergstationen Riederalp, Bettmeralp oder Fiescheralp fängt der Urlaub an: Eine erfrischende Brise würziger Alpenluft empfängt jeden Besucher und entführt ihn in die zauberhafte Walliser Bergwelt. Typische alte Walliserhäuser und in den Landesstil eingepasste neue Chalets und Hotels verleihen den Talgemeinden, wie auch den drei echten Alpen, ursprünglichen Charme.

Das Schönste ist kostenlos

Vom Plateau gibt es eine atemberaubende Sicht auf die schönsten Viertausender der Schweiz – kostenlos. Gegen Süden steht majestätisch das Matterhorn, eingebettet zwischen Weisshorn und der Mischabelgruppe mit dem Dom. Und wenn es noch ein bisschen mehr sein soll: Von den Aussichtspunkten Moosfluh und dem Bettmerhorn bietet sich ein einmaliger Blick auf die Walliser Alpen und vom Eggishorn erweitert sich gegen Norden der einzigartige Blick auf Eiger, Mönch, Jungfrau, Wannenhorn und Finsteraarhorn. Von allen drei Aussichtspunkten bietet sich ein fantastischer Blick auf den 23 Kilometer langen Aletschgletscher, den längsten Eisstrom der Alpen und Herz des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

Die Eiswelt Bettmerhorn

Die haushohen Schollen, spitzen Eisberge und blauschimmernden Spalten des ewigen Eises bestaunt man am besten auf einer geführten Gletschertour, organisiert von den örtlichen Bergsteigerschulen. Einmalige und spannende Hintergrundinformationen zum Aletschgletscher liefert zudem die ganzjährige Ausstellung "Eiswelt Bettmerhorn". Oder besuchen Sie die ganzjährige Kunstausstellung auf dem Eggishorn.

Die Aletsch Arena, das Paradies auf Erden

Es ist keine Übertreibung: Für Alpinisten und Wanderer ist die Aletsch Arena das Paradies auf Erden. Eine 124 Meter lange Hängebrücke hoch über dem Aletschgletscher führt von der Riederfurka auf die Belalp. Für trittsichere und schwindelfreie Wanderer ist der UNESCO Welterbe Höhenweg vom Bettmerhorn zum Eggishorn eine echte Herausforderung. Ein herrlicher Bergweg führt Sie hoch über dem Großen Aletschgletscher vom der Bergstation Bettmerhorn hinunter zum Märjelensee. Mut braucht es für den Klettersteig am Eggishorn. Ein Abenteuer für die ganze Familie bietet der Seilpark Baschweri auf der Bettmeralp und der Swiss Seilpark in Fiesch. Nur mit Bergführern darf man sich zum Canyoning in die Massaschlucht wagen.

Großes Programm für die Kleinen

Langweilig wird es in der Aletsch Arena niemandem. Die Sonnenterrasse lässt sich auf mehr als 100 Kilometer ausgeschilderten Wanderwegen gemütlich zu Fuß erkunden. Auch an die kleinen Gäste wird im familienfreundlichen Gebiet gedacht: Auf dem Murmeltierlernpfad, zwischen der Sesselliftstation Schönbiel und dem Bettmersee, erfahren nicht nur Kids an vier Posten viel Spannendes und Interessantes über die putzigen Nagetiere. Von der Fiescheralp runter nach Fiesch führt der Gogwärgiweg. Kunstvoll handgeschnitzte Holzzwerge, die Gogwärgini, und überlieferte Zwergen-Geschichten aus dem Oberwallis laden zum Verweilen ein. Eine Tour zu allen acht Spielplätzen auf dem Plateau - Roller, Inline-Skates, Offboard-Skates, Kick-Boards, oder Mountainbikes können übrigens vor Ort gemietet werden - lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Und neue Freunde finden sich garantiert in den Mitmachzirkus-Wochen, im Kinder-Animationsprogramm, beim Minigolfspiel, in Kinderkletter-Kursen oder im Funpark.

Der höchstgelegene Golfplatz Europas

Auf Strandfeeling muss in der Aletsch Arena ebenfalls nicht verzichtet werden. Der Bettmersee lädt mit Beachvolleyball-Feld, Bootsvermietung, Badesteg, Feuerstellen und Seekiosk zum Baden und Entspannen ein. Wer es ruhiger mag, wagt sich in den idyllischen Blausee hoch über der Riederalp oder an den mystischen Märjelensee. Oder er spielt auf der Riederalp, auf dem höchstgelegenen Golfplatz Europas, eine Runde Golf. Wem nach so viel körperlicher Aktivität nach Kultur zu Mute ist, der gönnt sich am besten eine Verschnaufpause auf der Riederfurka in der Villa Cassel. Wo einst Winston Churchill den Sommer verbrachte, ist nun das Pro Natura Zentrum Aletsch zu Hause. Mit spannenden und interaktiven Ausstellungen werden das einzigartige UNESCO-Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch und die Tierwelt der Region den Besuchern näher gebracht. Im Alpengarten blühen im Verlauf des Sommers über 300 Pflanzenarten, und der geschützte Aletschwald mit seinen höchstgelegenen Arven und Lärchen Europas, liegt ebenfalls vor der Tür des prächtigen viktorianischen Gebäudes. Ein absolutes Muss für jeden Kulturinteressierten: das alljährlich stattfindende Alpine Kino-Openair Aletsch vor der Villa.

Weitere Informationen:

www.aletscharena.ch



shopping-portal