Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Sierre und das Val d'Anniviers: Quelle der Echtheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sierre und das Val d'Anniviers: Quelle der Echtheit

01.02.2013, 10:38 Uhr | PR

Sierre und das Val d'Anniviers: Quelle der Echtheit. Vallon de Zinal, Val d'Anniviers und die sechs Viertausender Krone. (Quelle: Sierre-Anniviers)

Vallon de Zinal, Val d'Anniviers und die sechs Viertausender Krone. (Quelle: Sierre-Anniviers)

Sierre, Salgesch und Umgebung zusammen mit den fünf Stationen im Val d’Anniviers (Chandolin, St. Luc, Grimentz, Zinal, Vercorin), im Mittelwallis, bieten sowohl bunte Attraktionen als auch abwechslungsreiche Landschaften: Rhonetal umgeben von Berggipfeln, Naturschutzgebiete, unberührte Dörfer, reichhaltige Gastronomie, aber auch Wintersport, Trekking, Nervenkitzel und vieles mehr. Im Sommer wie auch im Winter, Sierre und das Val d'Anniviers sind eine Quelle der Natürlichkeit.

Lebendige Brauchtümer

Über Jahrhunderte von der Sonne geschwärzte Häuser und Kornspeicher, der Gletscherwein oben in den hohen Weinkellern, die Kuhkämpfe auf den Alpen,  Alpauf- und Abzug beim Klang der Pfeifen und Trommeln ... Hier sind die Bräuche noch lebendig. Sierre und das Val d’Anniviers sind in einer starken kulturellen und architektonischen Vergangenheit verankert. Der Beginn des Tourismus Anfang des 19. Jahrhunderts hat historische Spuren hinterlassen: Hotels wie zahlreiche typische Gaststätten lassen Sie Geschichte erleben.

125 Jahre alter Gletscherwein

Einstmals war das Leben hart in diesen Bergen. Die Einwohner haben es verstanden, ihre kulinarischen Bräuche weiter zu vermitteln, was wir heute schätzen können. Ein Rebberg im Gletscher? Der Gletscherwein ist ein önologischer Mythos, früher notwendig, heute berühmt. Das Prinzip dieses Weines ist einfach: Die Fässer werden wegen der Kühle in Weinkellern in der Höhe aufbewahrt, sie werden nie geleert, und jedes Jahr wird der neue Wein zum alten gegossen. Der älteste Wein kann sogar mehr als 125 Jahre alt sein. Im bürgerlichen Weinkeller von Grimentz gilt es, ihn zu probieren.

Sommer in all seinen Formen

Was gibt es schöneres als eine Wanderung am Fuße der 4000er Gipfel? Die kaiserliche Krone (Bishorn 4156 Meter, Weisshorn 4505 Meter, Zinalrothorn 4221 Meter, Matterhorn 4477 Meter, Obergabelhorn 4063 Meter und Dent Blanche 4358 Meter) begleitet die Wanderer auf dem Rundgang durchs Val d'Anniviers; sie beobachtet die Mountainbiker, die auf den 300 Kilometer gekennzeichneten Wegen vorbeifahren, sie begrüßt den Besucher beim Betreten des Tales auf der Panorama-Straße. Es gibt noch weitere Orte zu entdecken, wie die Staumauer von Moiry bei einem Spaziergang entlang des türkisblauen Sees. Das Bishorn (4156 Meter) könnte Ihr "erster 4000er" sein, mit einem örtlichen Bergführer ist es einfach zu besteigen. Lieben Sie Nervenkitzel? Via Ferrata von Moiry nach Grimentz, der Abenteuerpark von Vercorin, aber auch der Sternenweg, der Rebweg und andere Themen-Pfade begeistern Jung und Alt während einem Aufenthalt.

Entspannen Sie sich in der Natur

Stellen Sie sich ein vollständig erhaltenes Tal vor, ohne Straßen oder Bauten, mit unbegrenzten Möglichkeiten zum Wandern, Tiere beobachten sowie zum Kennenlernen der reichhaltigen und außergewöhnlichen Alpenflora: Das ist das Réchytal. Lassen sie sich von einem der Führer begleiten, die Sie auf die reichhaltige Flora und Fauna an diesen Orten aufmerksam machen. Zwischen Sierre und Gampel bildet der natürliche Pfyn-Wald ein Wahrzeichen der Biodiversität in der Schweiz. Hier verleiht vieles der Gegend ihren typischen Bergcharakter: Der große Pinienwald kämpft um sein Überleben gegen die Ausbreitung der Eiche, die Rhone hat einen wilden Lauf und der riesige Illgraben ist einer ständigen Erosion ausgeliefert.

Gastronomie und Weine

Der Aufenthalt in einer Region ist nie vollständig ohne das Kosten der lokalen Angebote und deren Genüsse.... Wein, Trockenfleisch und andere getrocknete Produkte, Roggenbrot, Raclette von der Sennerei oder Molkerei, Marmelade, Liköre - dies sind alles viele Walliser Bergprodukte, die Sie in Restaurants entdecken können. Für einen Abend an der Quelle unserer örtlichen Genüsse ist das Restaurant und der Weinkeller des Schlosses Villa in Sierre der ideale Ort. Der Weinkeller umfasst Weinsorten von mehr als 110 Walliser Winzern mit einer Auswahl von 600 verschiedenen Etiketten. Das Restaurant ist ein Mekka zum Probieren von Walliser Raclette und anderen Spezialitäten der Region. 

"Anniviers-Liberté", Ihr Freiheits-Pass

Von Juni bis Oktober erleben Sie  mehr als 20 Aktivitäten und Transportmittel gratis. Jede Nacht in Anniviers gibt Ihnen mit der Kurtaxe (CHF 2,50 pro Erwachsener und CHF 1,25 pro Kind) das Recht auf einen kostenlosen Freiheits-Pass "Anniviers Liberté". Genießen Sie alle Anlagen wie Bergbahnen, Schwimmbäder, Postautos, geführte Besichtigungen wie etwa in eine Kupfermine oder ein Wasserkraftwerk, Tennisplätze, eine Sternwarte (die Öffentliche Sternwarte Bagnoud) und Minigolfplätze, die sich im Anniviers Tal befinden.

Weitere Informationen zu Sierre und das Val d'Anniviers:

www.sierre-anniviers.ch



shopping-portal