Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Im Wallis locken hochalpine Fun & Action

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hochalpine Fun & Action

01.02.2013, 10:36 Uhr

Im Wallis locken hochalpine Fun & Action . Abenteuerwald Vercorin (Quelle: Valais/Wallis Promotion - Aline Fournier)

Abenteuerwald Vercorin (Quelle: Valais/Wallis Promotion - Aline Fournier)

Lust auf den letzten Kick? Landschaft und Topographie der Feriendestination Wallis bilden die natürlichen Voraussetzungen für trendige Rahmenaktivitäten und Abenteuer.

Zu Fuß unterwegs

Am besten lässt sich das Wallis zu Fuß erkunden. Stolze Viertausender, imposante Gletscher und liebliche Täler bieten Wanderern ein weites Erkundungsfeld. Es warten gute 8000 Kilometer beschilderte Wege. Ob Gäste es lieber gemütlich angehen oder sportlich steil lieben, alles ist möglich. Je nach Lust und Laune mit oder ohne Wanderleiter und Bergführer geht es los zu berühmten Bergen wie den Dents du Midi, dem Matterhorn oder der Dent Blanche. Türkis schimmernde Bergseen, blühenden Wiesen, pittoreske Dörfer und sonnenverbrannte Holzhäusern sorgen für genügend Abwechlung beim Laufen. Bei der Wahl der Routen helfen Kartenmaterial mit vielen Infos zu Themenwegen, zur Dauer und zum Schwierigkeitsgrad. Für Gipfelstürmer warten „einfache“ Viertausender wie das Allalin oder das Breithorn. Ein unvergessliches Erlebnis, das mit einer atemberaubenden Sicht auf die Alpengiganten belohnt wird.

Adrenalin pur

Für Adrenalinjunkies bietet das Wallis Extremsportarten wie Canyoning, Bungy Jumping, Rap Jump, Hydro Speed, Dévalkart und mehr, die sich an verschiedenen Orten erproben lassen. Anfänger oder Anhänger von Gleitschirm, Delta und Fallschirmspringen finden im ganzen Wallis entsprechende Schulen. Die Rhone bietet sich für River Rafting förmlich an - zum Beispiel im Goms und in Sierre. In Le Bouveret am Genfersee sind alle möglichen Arten von Wassersport - wie etwa Kajak, Wasserski und Wake Board in einem von der Sonne verwöhntem Gebiet realisierbar.

Auf zwei Rädern

Im Trend  sind auch Mountain Bike und Radtouren. Der markierte Walliser Fahrradweg führt vom Rhonegletscher bis zum Genfersee über 190 Kilometer - und das größtenteils am Rhoneufer entlang: Abstecher in Seitentäler sind empfehlenswert. Für anspruchsvolle Geländetouren - und derer gibt es viele in der Walliser Berglandschaft - eignet sich jedoch in erster Linie das Mountain Bike. Die jeweiligen Strecken sind speziell ausgeschildert. Für Wagemutige warten steile Downhillpisten mit weiten Sprüngen, wie etwa in Bellwald und Portes du Soleil.

Sommerskifahren

Wer den Winter zum Skifahren und Snowboarden nicht abwarten kann, ist in den Walliser Sommerskigebieten Zermatt und Saas Fee genau richtig. Auf dem Theodulgletscher oberhalb von Zermatt liegt das höchstgelegene Sommerskigebiet der Alpen und der größte Snowpark Europas. 36 Quadratkilometer Schneefläche zwischen 2900 und 3900 Metern. Mit 21 Kilometern gesicherten Pisten, sechs Skiliften und einer Luftseilbahn erschließen das Sommerskiparadies Theodulgletscher - Plateau Rosa. Die Schneeverhältnisse sind traumhaft und die Aussicht ist unvergleichlich: Von hier oben sieht man fast alle der Schweizer Viertausender hoch über den sommerlich grünen Tälern.
Mit der Metro Alpin bei Saas-Fee, der welthöchsten unterirdischen Standseilbahn, fahren Besucher zum Mittelallalin. 20 Kilometer gut präparierter Pisten auf 3500 Metern, Skilifte und die Sommersonne tragen zum unvergesslichen Sommerski-Erlebnis bei. Selbstverständlich sind die Ski- und Snowboardschulen von Saas Fee auch im Hochsommer in Aktion.

Weitere Informationen zu Fun & Action:

www.valais.ch



shopping-portal