Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Norwegen Wander-Special 2013: Wandern im Land der Fjorde (Anzeige)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Norwegen, das Paradies für Wanderer

05.03.2013, 15:35 Uhr | aja, t-online.de

Norwegen Wander-Special 2013: Wandern im Land der Fjorde. Die Region Fjellnorwegen: Hier liegen Nordeuropas höchste Berge, inmitten einer wanderfreundlichen Landschaft mit ausgeschilderten Routen. (Quelle: Øystein Tveiten/fjellnorway.com)

Die Region Fjellnorwegen: Hier liegen Nordeuropas höchste Berge, inmitten einer wanderfreundlichen Landschaft mit ausgeschilderten Routen. (Quelle: Øystein Tveiten/fjellnorway.com)

Abenteuerliche Küstenberge, karge Hochebenen, imposante blaue Gletscher und tiefe grüne Wälder - Norwegens Landschaft ist abwechslungsreich und einfach unvergesslich. Wer die schönsten Seiten der norwegischen Natur entdecken möchte, erkundet das Land am besten zu Fuß. Der Aktivreiseveranstalter Wikinger Reisen bietet die unterschiedlichsten Touren in Norwegen an. Da ist für Jeden etwas dabei. Tausende Kilometer gut markierter Wanderwege für jedes Leistungsniveau bringen Sie von Erlebnis zu Erlebnis. Einen Vorgeschmack auf das Land der Fjorde und Trolle erhalten Sie auch in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Auf Wanderungen gibt es viel zu entdecken: Küsten, Berge, Nationalparks

In Norwegen gibt es zahlreiche Wandergebiete. Während Südnorwegen mit seinen Küstenpfaden, Schären und gemütlichen Bergdörfern sehr kontrastreich anmutet, lockt Fjord Norwegen mit seinen mächtigen Bergen. Bei der 13-tägigen geführten Wikinger-Wanderreise "Landschaftsparadies Südnorwegen" lernen Sie die norwegischen "Alpen" mit dem Jotunheimen-Gebirge und die Region Rondane, reich an Kultur und wunderschönen Wanderwegen, kennen. Highlight der Reise ist aber auch die spektakuläre Gebirgsfahrt mit der berühmten Bergen- und Flåmbahn durch die tolle Natur zum äußersten Zipfel des Aurlandsfjordes. Fjellnorwegen hingegen ist Norwegens Reich der Nationalparks. Neben wilden Rentieren können Wanderer hier unter anderem auch Nordeuropas höchsten Berg, den 2469 Meter hohen Galdhøpiggen, oder das Aurlandsdal, das als Norwegens Grand Canyon gilt, entdecken. Trøndelag in Mittelnorwegen ist schon seit dem Mittelalter ein beliebtes Pilgerziel. Die Pilgerwege zum Nidarsdom in Trondheim, der den Schrein von Olaf dem Heiligen birgt, gehören zu den Europäischen Kulturwegen ebenso wie der berühmte Jakobsweg. In Nordnorwegen spüren Besucher vor allem die wilde und raue Schönheit der Natur: Hier gibt es Gipfel, blaue Gletscher und unendliche Weiten.

Die Top 10 der beliebtesten Bergwanderungen in Norwegen

Seit mehr als 200 Jahren gehört das Bergwandern zur norwegischen Tradition. Kein Wunder, dass in dieser Zeit bestimmte Wanderstrecken zu Klassikern avanciert sind. Zu diesen zählt beispielsweise die Route zum Preikestolen im Lysefjord: Ein 25 mal 25 Meter großes Felsplateau, das über 600 Meter senkrecht in die Tiefe geht und zu den spektakulärsten Aussichtspunkten Europas zählt. Von der Berghütte Preikestolen führt ein Wanderweg bis auf die Spitze. Hin- und Rückweg nehmen rund vier bis fünf Stunden in Anspruch. Ebenfalls zu den zehn populärsten Wanderwegen zählt die Strecke zum Gaustatoppen, von dessen Spitze Besucher an einem klaren Tag ein Sechstel ganz Norwegens erblicken können. Die Wikinger-Reise "Vom Thron der Telemark zu Bergens Küste" führt Sie unter anderem zu dieser höchsten Erhebung der Provinz. Vom Hotel aus blicken Sie auf den Gaustatoppen und können noch mal die Wanderung des Tages auf 1180 Meter Höhe Revue passieren lassen.

Norwegens Quintessenz erleben

Lohnenswert ist zudem die Dronningruta ("Königin-Route", Lieblingsweg von Norwegens Königin Sonja) auf den Inseln der Vesterålen: Atemberaubende Küstenlandschaft, wunderschöne Strände, gemütliche Dörfer und dramatische Bergspitzen mit Panoramablick machen Wanderungen hier unvergesslich. Von Stø auf der Insel Langøya, über Nyksund durch die Berge und dann wieder zurück nach Stø dauert die Wanderung rund acht Stunden. Wo sich die Landschaft am schönsten wiegt, wo das Fjell mit seinen Birken, Gräsern und Seen in vollster Pracht steht, verläuft Norwegens bekanntester Weg: der Peer Gynt Stien. Auf nur 67 Kilometern Wanderweg erlebt die kleine Gruppe Norwegens Quintessenz: Hier trifft des Landes typische Fjell-Landschaft auf seine Mythenwelt und macht die Wikinger-Reise "Im Märchenreich Peer Gynts" zu einem umfassenden Norwegen-Erlebnis. Wir wandern durch eine abwechslungsreiche und faszinierende Gebirgslandschaft auf den Spuren von Hendrik Ibsens gleichnamiger Gedicht-Figur und genießen eindrucksvolle Naturerlebnisse während unseres Trekkings. Einen Überblick über alle zehn Klassiker der Berge erhalten Sie hier.

Der Wander-Katalog 2013 hilft bei der Planung

Wer die schönsten Seiten der norwegischen Natur entdecken möchte und seinen nächsten Wander-Urlaub in Norwegen plant, kann hier den Katalog "Norwegen Wandern 2013" kostenlos bestellen oder direkt online das Angebot durchblättern. Hier sind nicht nur alle wichtigen Fakten über die Wanderrouten zusammengefasst, der Katalog informiert auch detailliert und bildstark über die verschiedenen Regionen. In den Wikinger-Katalogen "Wandern in Europa" und "Trekking weltweit" finden Sie die Norwegen-Reisen des Wanderreise.-Veranstalters Wikinger Reisen. Bestellen Sie hier kostenlos die Kataloge oder stöbern Sie auf der Wikinger-Homepage.

Der Sommer bietet das perfekte Wander-Wetter

Obwohl Norwegen auf dem gleichen Breitengrad wie Alaska und Sibirien liegt, ist hier das Klima sehr angenehm. Zum einen liegt das an den Passatwinden, die vom amerikanischen Kontinent aus über den Atlantik getrieben werden, und zum anderen an den warmen Meeresströmungen, die ihren Weg vom Äquator nach Norden zur Norwegischen See nehmen. Zwischen Ende Juni und Anfang August sind die Tage am längsten, hellsten und wärmsten. Das Thermometer klettert - je nach Region - auf 25 bis 30 Grad und es herrscht eine angenehme, geringe Luftfeuchtigkeit: Das sind perfekte Ausgangsbedingungen für einen Wanderurlaub. Die Wandersaison dauert deshalb auch von Mai bis Oktober, an den Küsten sogar das ganze Jahr.

Wandern unter der Mitternachtssonne

Nicht nur die klimatischen Bedingungen machen ein Wandererlebnis in Norwegen so einzigartig. Eigentlich befindet sich ein Besucher des rund 385.000 Quadratkilometer großen Landes immer inmitten unberührter Natur. Einige Naturattraktionen sind überdies besonders sehenswert: Die Fjorde, die entstanden, als die Gletscher sich zurückzogen, sind weltweit einzigartig. Der Geirangerfjord und der Nærøyfjord stehen sogar auf der UNESCO-Welterbeliste. Und dann wäre da noch die Mitternachtssonne, die viele Naturfreunde nach Norwegen zieht. Das Naturphänomen, bei dem die Sonne über einen bestimmten Zeitraum im Sommer nicht untergeht, also 24 Stunden lang scheint, ist am Polarkreis im Bezirk Nordland vom 12. Juni bis 1. Juli zu sehen, am Nordkap im Bezirk Finnmark vom 14. Mai bis zum 29. Juli. Eine ausgezeichnete Art, die arktische Natur zu erleben, sind Wanderungen unter der Mitternachtssonne. Die Sonne taucht die Berge nachts in ein magisches Licht – und viele empfohlene Tagestouren sind bei Nacht noch interessanter.

Weitere Informationen finden Sie auf www.visitnorway.com und www.wikinger.de

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Foto-Show
Norwegen, das Paradies für Wanderer
Das Felsplateu Preikestolen in der Provinz Rogaland zählt zu den spektakulärsten Aussichtspunkten Europas. (Quelle: Terje Rakke/Nordic Life/fjordnorway.com)

Wanderwege durch die vielseitige Natur. Zu den Fotos



shopping-portal