Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Genf: Eine Welt für sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genf - ein Aufenthalt voller märchenhafter Erlebnisse

02.07.2013, 14:01 Uhr | PR

Genf: Eine Welt für sich. Blick aus der Vogelperspektive über den Genfer See. (Quelle: Geneve Tourisme / Zellweger)

Blick aus der Vogelperspektive über den Genfer See. (Quelle: Geneve Tourisme / Zellweger)

Genf ist eine großartige Stadt an einer außergewöhnlichen Lage am Ufer des Genfer Sees, des größten Sees von Westeuropa, mit einmaliger Sicht auf den Montblanc, den höchsten Gipfel der Alpen. Nur ein paar Bushaltestellen vom Stadtzentrum entfernt steigt die Salève-Seilbahn zum "Hausberg" der Genfer in Frankreich auf. Von dort kann man ein paar Schritte wandern oder im Seilbahnrestaurant mit Panoramasicht auf Genf und den See etwas Feines essen. Eine andere Möglichkeit, um die Umgebung kennenzulernen, ist der neue Weinpfad über die prächtigen Genfer Rebberge, der im Mai 2013 eingeweiht wird. Der Kanton Genf ist der drittgrößte Weinproduzent der Schweiz und lädt Besucher zur Degustation seiner regelmäßig mit internationalen Auszeichnungen prämierten Weine ein. Auch unsere Foto-Show zeigt die Schönheiten der Region.

Feinschmecker-Hauptstadt

Anspruchsvolle Feinschmecker werden in Genf mit einer außergewöhnlichen kulinarischen Qualität und Vielfalt verwöhnt. Auf sie warten von den renommiertesten Gastroführern ausgezeichnete Spitzenrestaurants. Mit acht vom Guide Michelin besternten und 47 im Gault Millau klassierten Häusern genießt die Genfer Gastroszene Weltruf. Die mit Terroir-Produkten zubereiteten lokalen Spezialitäten sind verführerisch und köstlich. Als drittgrößter Weinproduzent der Schweiz legt Genf eine bemerkenswerte Weinkarte vor. In rund 140 internationalen Restaurants kann der Feinschmecker durch die Genüsse von fünf Kontinenten reisen.

Kultur ohne Grenzen

Dank seiner internationalen Dimension bietet Genf ein eigentliches Kulturmosaik. Am 18. Mai 2013 wurde das berühmten Internationales Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums nach mehr als zweijährigen Bauarbeiten wiedereröffnet. In diesem weltweit einzigartigen Museum können sich Besucher in einer sehr originellen Inszenierung in die humanitäre Aktion vertiefen. Genf liegt aber auch an der Kreuzung der Religionen. Die unter dem Namen Protestantisches Rom bekannte reformierte Stadt bittet ein paar Schritte von der imposanten Saint-Pierre-Kathedrale, ins "Internationale Museum der Reformation". Nostalgiker wird interessieren, dass die "Sissi-Straße" in Genf endet. Zu beachten ist auch die Online-Agenda von Genève Tourisme & Congrès: www.geneve-tourisme.ch. Dieser Kalender ist voll mit spannenden Terminen. Die Auswahl reicht von Kunst über die berühmten "Fêtes de Genève" (18. Juli bis 11. August 2013) und ihr überwältigendes Feuerwerk bis zum Sport (Marathon, Triathlon oder "Bol d’Or Mirabaud").

Auf keinen Fall verpassen - die "Geneva Amazing Experiences"

Wer möchte, kann die Stadt nach Lieblingsthemen erkunden. Möglich sind "Geneva Amazing Experiences" mit "Pocket Maps". Diese sind auf die Interessen der Besucher zugeschnitten. Angeboten werden insgesamt zehn Routen. Eine davon ist beispielswese die deutsch-englischen Route mit dem Titel "Wie Gott im Welschland", die viele Überraschungen parat hält. Und wer die "Haute Horlogerie" (hochwertige Mechanikuhren) liebt, kann danach die brandneue "Geneva Watch Tour" in Angriff nehmen. Dort lassen sich weltberühmte Symbole und die schönsten Geschäfte dieser Branche entdecken. Die "Pocket Maps"-Wegweiser gibt es bei der Agentur "Tourist Services" (Adresse: 8 Rue du Mont-Blanc), die auch auf der Webseite zu finden sind: www.geneve-tourisme.ch/en/useful-information/city-maps/.

Die besten Formeln für den Aufenthalt in Genf

Hotelpauschalen von Genève Tourisme können online verglichen und zu günstigsten Preisen gebucht werden: www.geneve-tourisme.ch/en/accommodation. Der "Geneva Pass" ist eine der vorteilhaftesten City Cards von Europa. Mit rund 60 Attraktionen, zu denen er gratis oder zu ermäßigtem Preis Zugang bietet, steht Besuchern mit diesem touristischen Pass in Genf ein Maximum an Leistungen zum minimalen Preis offen: www.geneva-pass.com. Nicht zu vergessen ist, dass Gäste eines Hotels, einer Jugendherberge oder eines Campingplatzes in Genf während ihres gesamten Aufenthalts die Verkehrsbetriebe des ganzen Kantons gratis benutzen können. Mehr Infos unter www.geneve-tourisme.ch/en/useful-information/how-to-get-around/geneva-transport-card/.

Mehr Informationen zu den Swiss Cities:
www.myswitzerland.com/de/empfehlungen/staedtereisen.html




Anzeige
shopping-portal