Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Thun: Städtischer Charme und unberührte Natur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Thun: Städtischer Charme und unberührte Natur

02.07.2013, 14:15 Uhr | PR

Thun: Städtischer Charme und unberührte Natur. Zauberhafter Blick auf die Stadt Thun. (Quelle: Thun-Thunersee Tourismus)

Zauberhafter Blick auf die Stadt Thun. (Quelle: Thun-Thunersee Tourismus)

Eingebettet mitten in eine abwechslungsreiche Berglandschaft liegt der tiefblaue Thunersee und die historische Stadt Thun. Hier vereinen sich städtischer Charme und unberührte Natur - sehen Sie selbst in unserer Foto-Show.

Thun - die Stadt der Alpen

Schon Johannes Brahms, Johann Wolfgang von Goethe, Rainer Maria Rilke, Heinrich von Kleist und Robert Walser gerieten bei dem geschichtsträchtigen Ort ins Schwärmen. Kein Wunder: Die Stadt Thun ist das Tor zum Berner Oberland. Direkt am Thunersee gelegen, mit Aussicht auf die imposanten Berner Alpen "Eiger, Mönch und Jungfrau" und geteilt durch die mächtigen Flussarme der Aare, lädt Thun zum Verweilen und Genießen, zur Erholung und zum Kraft tanken ein. Die schönste Einkaufsinsel der Schweiz, "das Bälliz", bietet eine Vielzahl an Fachgeschäften und Warenhäusern. In der charmanten Altstadt befinden sich sympathische Boutiquen und traditionelle Geschäfte. Die Thuner Altstadt fasziniert zudem durch ihre Architektur: Die Hochparterre- und Souterrain-Bauweise ist in Europa einzigartig. Zahlreiche Restaurants und Hotels direkt am Wasser verleihen ein mediterranes Ambiente. Das Schloss, ein unverwechselbares Wahrzeichen von Thun, thront hoch über den Dächern. In der authentischen Stadt erleben Besucher "Swissness pur"!

Thun und seine Bräuche

Zu hunderten strömen sie Ende September/Anfangs Oktober in die Innenstadt: Thunerinnen und Thuner, Heimweh-Thunerinnen und Heimweh-Thuner aber längst nicht mehr nur solche: Das Thuner Volksfest "Ausschiesset" mit der Narrenfigur "Fulehung" hat Magnetwirkung und zieht Feierfreudige aus der ganzen Region an. Dann befindet sich Thun während drei Tagen im Ausnahmezustand. Der "Fulehung" rennt mit seiner wüsten Maske, dem "Schyt" und den "Söiblaatern" den Kindern hinterher, verteilt hier und da einen Klaps und macht den Weg frei für den Umzug der Kadetten. Die Gestalt des "Fulehungs" geht auf die Beteiligung der Thuner an der Schlacht bei Murten zurück; den Thunern gelang damals der Fang des Hofnarren Karls des Kühnen. In Thun jagten sie ihn so lange durch die Gassen, bis er zusammenbrach und sich die Thuner dadurch für die Verspottung gerächt hatten. Als Hofnarr trug er ein Narrengewand mit Maske. Ein weiteres Highlight ist die Fastnacht, die 1528, zu Zeiten der Reformation, in Thun aufgehoben wurde. Dennoch gibt es Hinweise, dass sie noch später gefeiert wurde. Ganz verschwunden ist sie letztlich Ende des 18. Jahrhunderts. Nichtdestotrotz wurde sie vor kurzem in zeitgemäßer Form wieder eingeführt und 1998 der Verein "Fasnachtsfreunde Thun" gegründet. In kürzester Zeit hat sich die Fastnacht zum Großanlass und festem Bestandteil im Thuner Kulturkalender entwickelt. An den drei Fastnachtstagen Ende Januar/Anfang Februar werden "Ichüble", Schnitzelbänke, Umzug und der Gassenfastnacht geboten.

Musical auf der schönsten Seebühne Europas

Langeweile kommt am Thunersee garantiert nicht auf. Traditionelle Anlässe, Sportveranstaltungen, Festivals, Konzerte jeder Art oder das jährlich stattfindende Musical der Thunerseespiele erwarten die Besucher. Auf der extra im Thunersee aufgebauten Bühne wird diesen Sommer das Musical "Der Besuch der alten Dame" gespielt. Die Tragikomödie rund um Geld, Reichtum, Luxus und Intrigen wird garantiert zum Erlebnis der Extraklasse. Tipp: Die limitierten Musicalpackages sind bei Thun-Thunersee Tourismus zum Vorverkaufspreis ab 199 Schweizer Franken erhältlich. Mit diesem Pauschalangebot genießen die Gäste "Der Besuch der alten Dame" von den besten Plätzen (1. Kategorie), übernachten im Zwei-, Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne Hotel, erkunden die Gegend mit dem Ausflugsgutschein und lernen die Stadt Thun bei einer Stadtführung von der schönsten Seite kennen.

Romantik alter Mauern

Auch wer kulturelle Highlights sucht, ist am Thunersee richtig. Wohl kaum ein Feriengebiet in der Schweiz weist auf so kleinem Raum so viele Sehenswürdigkeiten auf. Die fünf Schlösser zeigen in ihren großen Sammlungen das Kulturgut der Gegend aus verschiedenen Jahrhunderten. Der Rittersaal aus der Zeit der Zähringer ist das Prunkstück des Thuner Schlosses. Im Schloss Oberhofen lädt der Park zu romantischen Spaziergängen und das Schloss zu spannenden Entdeckungen ein. Sehenswerte Ausstellungen warten im Schloss Spiez, welches in der schönsten Bucht Europas liegt. Im Schloss Hünegg in Hünibach-Hilterfingen ist das größte Jugendstil-Museum der Schweiz untergebracht. Zudem ist das Thun-Panorama im Schlosspark Schadau eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art. Es gilt als ältestes Rundbild der Welt. Die Thuner Altstadt fasziniert zudem durch ihre Architektur: Die Hochparterre- und Souterrain-Bauweise ist in Europa einzigartig.

Sport, Ausflug und Erholung in einem

Das südliche Flair lässt sich zum Beispiel auf über 500 Kilometer markierten Wanderwegen und zahlreichen Fahrrad- und Mountainbikerouten genießen. Weiter bieten einige der schönsten Strandbäder der Schweiz Badespaß pur. Geboten werden auch Wassersportmöglichkeiten ohne Grenzen. Warum nicht mal das Segeln oder Windsurfen lernen oder der neuen Trendsportart "Stand-up Paddling" frönen? Wer es gemütlicher mag, fährt mit der Bergbahn auf einen der drei umliegenden Aussichtsberge Niesen, Niederhorn oder Stockhorn. Für die anschließende Entspannung sorgen wunderschöne Wellness-Hotels. Ein warmes Solbad mit Blick auf die umliegenden Berge ist zweifellos ein Genuss der besonderen Art.

Wandern auf den Pfaden des Panorama-Rundwegs Thunersee

Thun ist der perfekte Ausgangspunkt für Wanderfans. Die einzigartige Bergwelt, zu deren Fuß sich der See erstreckt, bietet alles, was das Wanderherz höher schlagen lässt. Auch die steilsten Schluchten rund um den Thunersee werden bald überwindbar sein. Möglich wird dies dank dem weltweit einmaligen Panoramarundweg Thunersee. 56 Kilometer Wanderwege in einer Höhe von rund 200 bis 300 Metern über dem Thunersee sorgen künftig für ein spektakuläres Wandererlebnis. Zu den Höhepunkten zählen die Überquerungen der sechs Hängebrücken. Die erste Hängebrücke über den Spissibach in Leissigen wurde 2011 eröffnet. Im Herbst 2012 kam die Panoramabrücke in Sigriswil hinzu. 340 Meter lang und 180 Meter über der Gummischlucht verbindet sie die Dörfer Sigriswil und Aeschlen und gilt weltweit als die längste Hängebrücke in dieser Höhe.

Hier ist der Gast Kaiser

Rund um den Thunersee lässt es sich gut schlafen. Über 2000 Betten von der einfachen Pension bis zum Luxus-Hotel und eine gleiche Anzahl Ferienwohnungsbetten stehen zur Verfügung. Kulinarische Spezialitäten sind die Berner Platte mit einem Glas Thunersee AOC-Wein und Fischgerichte aus dem See. Zur Auswahl stehen unzählige Restaurants - vom urigen Raclette-Stübli bis zum Gourmet-Tempel. Der renommierte Gastroführer Gault Millau kürte für das Jahr 2013 neun Küchenchefs der Region mit insgesamt 126 Punkten.

Arbeit und Vergnügen verbinden

Die Stadt Thun sowie die Region um den tiefblauen Thunersee bieten den idealen Rahmen für Meetings, Seminare, Kunden- oder Mitarbeiteranlässe. Zahlreiche Hotels, ausgestattet mit bester Infrastruktur, sorgen für den perfekten Anlass. Das KK Thun (Kultur- und Kongresszentrum) ist das neue kulturelle Aushängeschild des gesamten Berner Oberlandes. Auch am passenden Rahmenprogramm mangelt es nicht. Nirgends sonst lässt sich die Arbeit so gut mit dem Vergnügen verbinden.

Mehr Informationen zu den Swiss Cities:
www.myswitzerland.com/de/empfehlungen/staedtereisen.html



Anzeige
shopping-portal