Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Montreux Riviera: Inspiration am Genfer See

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Montreux Riviera: Inspiration am Genfer See

02.07.2013, 14:16 Uhr | PR

Montreux Riviera: Inspiration am Genfer See. Familienwanderungen in den Lavaux Weinbergen, die UNESCO-Welterbe sind. (Quelle: Christof Sonderegger)

Familienwanderungen in den Lavaux Weinbergen, die UNESCO-Welterbe sind. (Quelle: Christof Sonderegger)

Narzissenfelder, Gastronomie, Kultur oder Panorama - das ist Montreux Rivieria: pure Inspiration! Ob für Dichter oder Musiker, im Schutz von 2000 Meter hohen Bergen und am Genfer See gelegen ist Montreux Riviera nicht nur eine beliebte Urlaubsregion, sondern auch Muse für Künstler und Kunstgenießer. Entdecken Sie Montreux Riviera auch in unserer Foto-Show.

Wanderungen durch die Narzissenfelder

Wenn im Frühling die Narzissen blühen, kann man oberhalb von Montreux und Vevey mit "Maischnee" bedeckte Wiesen bewundern. Die im April und Mai wild blühenden Narzissen verwandeln die Region in strahlend weiße, duftende Landschaften. Ein Phänomen, das auch Ernest Hemingway beschrieben hat. Gleich nach der Schneeschmelze sprießen die Narzissenblätter aus dem Boden und nutzen die in ihrer Zwiebel befindliche Energie für die frühe Blüte. Ein wunderbarer markierter, den Narzissen gewidmeter Lehrpfad beginnt im Dorf Les Avants. Weitere ausgeschilderte Wege starten an den Bahnstationen von Les Pléiades, Glion, Caux und Mont-Pèlerin. Alle führen sie durch die schönsten Wiesen und die spektakulärsten Landschaften. In der Belle Epoque markierten die Narzissen das Ende der Hochsaison. Von 1897 bis 1957 beendete das prächtige Narzissenfest mit Blumencorso und erstklassigen Vorstellungen jeweils die Tourismussaison in Montreux.

UNESCO-Welterbe Lavaux-Vinorama

Bereits im 11. Jahrhundert kultivierten Mönche an den steilen Hängen am Genfer See ihre Weinreben. Generationen von Bauern haben hier die einzigartige Terrassenlandschaft gestaltet, welche sich 40 Kilometer entlang des Sees erstreckt, und somit eine der größten zusammenhängenden Weinbauregionen der Schweiz bildet. Mit ihren 14 Dörfern und kleinen Städten spiegelt Lavaux auf eindrückliche Art die intensive Nutzung der Weinrebe sowie die Entwicklung einer lebendigen Kulturlandschaft mit ihren Traditionen wieder. Im einzigartigen Lavaux-Vinorama können Besucher die von der UNESCO klassifizierten Weinberg-Terrassen und dessen Weine kennenlernen (www.lavaux-vinorama.ch). Die Weinberge sind zu Fuß, mit dem Elektro-Bike (www.herzroute.ch) oder auch mit kleinen touristischen Zügen (www.lavauxexpress.ch / www.lavaux-panoramic.ch) zu entdecken.

Montreux Riviera, Weltkapital des Jazzes

Die Musik spielt eine Hauptrolle im kulturellen Leben der Region Montreux Riviera. Das "Who’s Who" der Musikwelt begeistert während verschiedener Festivals und Konzerten das Publikum. Das berühmteste, das Montreux Jazz Festival, beherbergt seit 1967 jedes Jahr die Großen der Szene, beispielsweise Ray Charles, Miles Davis, BB King und viele mehr. Der Region sind sogar drei berühmte Songs oder Alben gewidmet: "Smoke on the Water" von Deep Purple, "Made in Heaven" von Freddie Mercury sowie "Lavaux" von Prince. Dieses Jahr gastiert Prince drei Nächte in der Folge. Parallel zu den wichtigsten musikalischen Events, wie das berühmte Montreux Jazz Festival oder das renommierte Septembre Musical bietet die Region das ganze Jahr hindurch ein vielseitiges Unterhaltungsangebot. Um nur einige zu nennen: Cully Jazz Festival, Cully Classique, Freddie Mercury Memorial Day ...es läuft immer etwas in Montreux Riviera.

Panoramareise mit dem "GoldenPass"

Dank speziellen Wagen mit überdurchschnittlich hohem Komfort und extragroßen Fenstern hat der "GoldenPass" das Konzept der "Panoramareise" eingeführt. Wer rechtzeitig reserviert, kann die Plätze ganz an der Spitze des "GoldenPass Panoramic" ergattern - genau dort, wo normalerweise der Lokführer sitzt! Dadurch wird die Fahrt einfach atemberaubend. Mit der "GoldenPass"-Bahnlinie gelangen Sie von Montreux über Château-d’Oex, Gstaad und Interlaken nach Luzern: eine fünfstündige Reise mit dem Panoramawagen durch eine der schönsten Landschaften der Schweiz.

Auf geht’s in hohe Gefilde...

...für einen unvergesslichen Ausflug mit der Zahnradbahn auf den Gipfel der Rochers-de-Naye. Nach einer 55-minütigen Fahrt durch Wald und Weiden bringt Sie die Bahn direkt bis zum Berggipfel. Auf einer Höhe von 2045 Metern bieten Ihnen die Rochers-de-Naye mit den Walliser, den Berner und Savoyer Alpen, dem Genfer See und dem Schweizer Mittelland bis hin zum Jura eines der schönsten Panoramen überhaupt.

Folkloristischer Markt

Seit über 40 Jahren werden jeweils am Samstag auf dem Place du Marché und dem Place de l'Hôtel de Ville in Vevey die traditionellen folkloristischen Märkte abgehalten. Einheimische, aber auch zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt geben sich im Sommer, ab Anfang Juli bis Anfang September, zwischen 10 Uhr und 13 Uhr unter der Grenette und beim Rathaus ein "Stelldichein", um dort die sommerliche Wärme sowie die festliche Atmosphäre zu genießen und sich dabei regionale Weine schmecken zu lassen. Die belebten und farbigen Stände sowie diverse Musikantengruppen und folkloristische Tänze sorgen für festliche Stimmung. Mit dem Kauf eines Festglases, das jeden Samstag ein neues Motiv aufweist, erhalten Besucher die Möglichkeit, sich die herrlichen Weine der Region munden zu lassen und gleichzeitig mit den Winzern aus dem Lavaux und dem Chablais, aber auch mit den Handwerkern, Tänzern, Musikanten und Alphornbläsern auf dem Markt zusammenzukommen. Termine: Von Samstag, dem 13. Juli 2013 bis Samstag, den 31. August 2013.

Auf den Spuren der berühmten Gäste der Riviera

Montreux Riviera hat schon seit dem 19. Jahrhundert immer wieder viele illustre Gäste und berühmte Persönlichkeiten angezogen. Einige verliebten sich so sehr in die Region, dass sie hier festen Wohnsitz nahmen und für Jahre oder gar Jahrzehnte blieben. Andere kehrten immer wieder hierher zurück, wie Freddie Mercury oder Charlie Chaplin. Verlieben auch Sie sich in Montreux Riviera! Die Region gilt als eine der ersten, touristisch erschlossenen Gebiete Europas. Der Aufschwung zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde beflügelt durch Jean-Jacques Rousseaus "La Nouvelle Héloise" (1761) und Lord Byrons "Le prisonnier de Chillon" (1861). Das literarische Porträt von Schloss Chillon und seiner Umgebung zog die europäische Aristokratie an, die hier Ruhe und Abwechslung suchte und alsbald dem Zauber der Gegend erlag. Ab 1840 wurden die ersten großen Hotels erbaut. Der Tourismus erlebte während der Belle Epoque einen Höhepunkt.

Romantik und Inspiration im Schloss Chillon

Das wunderbar romantische Schloss Chillon, unweit von Montreux, steht auf einer kleinen Felseninsel, hinter der sich eine steile, bewaldete Bergwand erhebt. Die kleine Felseninsel im Genfer See war schon in der Bronzezeit aus strategischen Gründen besetzt. Das heutige Schloss stammt aus dem 13. Jahrhundert und war von der Familie von Savoyen errichtet worden, um die Durchfahrt am Genfer See zu kontrollieren. Die Burg diente auch als Waffenlager, Gefängnis und vorübergehend als Wohnsitz der Grafen von Savoyen. Eine Szene von Jean-Jacques Rousseaus Roman "Die neue Heloise" (1762) spielt im Schloss Chillon. Neugierig geworden, besuchte es Lord Byron, der hier die Inspiration zu seinem Gedicht "Der Gefangene von Chillon" (1816) fand, in dem er die Leiden von François Bonivard (1493-1570) erzählt, einem Prior, der wegen seiner kritischen Haltung gegenüber Savoyen in Chillon inhaftiert war. Die Besichtigung des Schlosses mit seinem Kerker, seinen Prunksälen, seinen Appartements, seiner Privatkapelle, seinen alten Waffen und dem Wehrgang wurde erst vor kurzem neu organisiert.

Weitere Informationen über Montreux Riviera unter www.montreuxriviera.com

Mehr Informationen zu den Swiss Cities:
www.myswitzerland.com/de/empfehlungen/staedtereisen.html



Anzeige
shopping-portal