Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Baden: Zeit für ein romantisches Wochenende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Romantisches Wochenende in der lebensfrohen Bäderstadt Baden

02.07.2013, 14:04 Uhr | PR

Baden: Zeit für ein romantisches Wochenende. Romantisches Picknick im Garten der Villa Langmatt mit anschließendem Museumsbesuch. (Quelle: Stadt Baden)

Romantisches Picknick im Garten der Villa Langmatt mit anschließendem Museumsbesuch. (Quelle: Stadt Baden)

Oft fehlt im Alltag die Zeit für Zweisamkeit. Stress bei der Arbeit, Kinder, die einen Tag und Nacht in Anspruch nehmen und das Gefühl zu wenig Zeit zu haben, belasten eine Beziehung. Da tut es gut, sich einmal ein ganzes Wochenende Zeit für den Partner zu nehmen. Und was bietet sich da besser an, als ein romantischer Kurztrip in die Kleinstadt Baden. In Metrodistanz vom Hauptbahnhof Zürich erleben Besucher eine Welt der Erholung. Schließlich ist Baden als Thermalkurort bekannt. Auch abseits der Bäder steht Entspannung auf dem Programm. Das Stadtbild ist von prächtigen Parkanlagen geprägt, die ideal für eine kurze Rast unter Bäumen sind. Die Vorzüge von Baden präsentieren wir Ihnen auch in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Das mineralreichste Thermalwasser der Schweiz

Baden ist seit der Römerzeit - damals unter dem Namen "Aquae Helveticae" - als lebensfrohe Bäderstadt bekannt. Am Ufer der Limmat entstand schon früh ein Bäderquartier mit prunkvollen Bauten. Behandelt wurden Rheuma- und Kreislaufkrankheiten. Entspannt haben sich hier einst zahlreiche Persönlichkeiten wie Goethe, Nietzsche und Dürrenmatt. Heutzutage wird in modernen Wellness-Anlagen gebadet. Dabei sprudeln täglich eine Million Liter des mineralreichsten Thermalwassers der Schweiz bei einer Temperatur von 47 Grad Celcius aus 18 Schwefelquellen. Traditionelle Wannenbäder bietet zum Beispiel das im historischen Bäderquartier an der Limmat angesiedelte "Atrium-Hotel Blume". Ohne Badener Thermalwasser, dafür echt orientalisch präsentiert sich das größte und modernste Hamam der Schweiz, das im Fitnesspark Hamam Baden liegt, mitten im Zentrum Trafo.

Baden ist eine vielfältige und weltoffene Kulturstadt

Auftanken und erholen ist allerdings nicht alles, was in Baden möglich ist. Die dynamische Kleinstadt ist auch für ihre anregende kulturelle Vielfalt auf kleinstem Raum bekannt. Beherbergt und unterstützt werden zahlreiche Festivals und erstklassige Kulturveranstaltungen. Mit dem Animationsfilmfestival Fantoche, dem Theaterfestival Figura und dem Bluesfestival bereichern drei über die Region hinaus strahlende kulturelle Events den Veranstaltungskalender. Renommierte Häuser wie das Kurtheater, das Historische Museum oder das Museum Langmatt zeichnen das Bild einer lebendigen Stadt. Die Stiftung Langmatt beispielsweise ist eine der besten Kunstsammlungen der Schweiz - die Industriellenfamilien Brown und Boveri haben wertvolle Bilder und Möbel aus der Zeit des Impressionismus hinterlassen.

Das Kulturpicknick - ein romantischer Wochenendtrip für zwei

Ein romantisches Picknick im Garten, zwei Museumseintritte für das Museum Langmatt (ehemaliges Wohnhaus der Gründerfamilie von BBC, heute ABB) und eine Übernachtung im Hotel der Wahl - perfekt für eine Auszeit zu zweit ist das Kulturpicknick. "Das Picknick im ehemaligen Wohnhaus (bei schlechtem Wetter findet das Picknick im Museum Langmatt statt) der Familie Brown war super - ein echtes Erlebnis! Es gab viele gute Dinge und alles wurde mit so viel Liebe verpackt. Kleine Sandwiches, eine Flasche guter Wein, Käse, Früchte und hausgemachter Pastasalat – wir konnten gar nicht alles essen." Priscilla Müllhaupt, Wettbewerbsgewinnerin

  • 1 Übernachtung für 2 Personen inkl. Frühstück
  • 2 Eintritte ins Museum Langmatt
  • 1 Picknickkorb für zwei
  • Im 4-Sterne-Hotel CHF 220.-, ca. 180.- €, je nach Tageskurs
  • Im 2-Sterne-Hotel nach CHF 160.-, ca. 130.- €, je nach Tageskurs

Mehr über das Kulturpicknick

Mehr Informationen zu den Swiss Cities:
www.myswitzerland.com/de/empfehlungen/staedtereisen.html



Anzeige
shopping-portal