Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Pistenspaß, Sonne und Schnee im Alpen-Adria-Raum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kärnten - Südseite der Alpen  

Pistenspaß, Sonne und Schnee im Alpen-Adria-Raum

16.01.2015, 12:49 Uhr | PR

Pistenspaß, Sonne und Schnee im Alpen-Adria-Raum. Kärnten bietet auch alternative Sternstunden abseits der Pisten. (Quelle: Nationalpark-Region Hohe Tauern, K.Dapra)

Kärnten bietet auch alternative Sternstunden abseits der Pisten. (Quelle: Nationalpark-Region Hohe Tauern, K.Dapra)

Ankommen und aufleben: An kaum einem Ort wird dieses Versprechen so gut eingelöst wie in Kärnten, im sonnigen Süden Österreichs. Hier werden Winterträume wahr, und zwar in Form von grenzenlosem Skivergnügen auf sicheren und breiten Abfahrten und abwechslungsreichen Angeboten abseits der Pisten. Mit stimmungsvollen Hüttenabenden, köstlicher Kärntner Alpen-Adria-Küche, alpiner Tradition und entspannender Winterwellness. All das findet abseits des Massentourismus und mit südlicher Gelassenheit statt. Sehen Sie Kärnten auch in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 3 Bildern

Kärnten ist durch seine begünstigte geografische Lage im Alpen-Adria-Raum besonders verwöhnt von der Sonne - der Gast erlebt hier ein mildes, schneereiches Winterklima und rund 100 Sonnenstunden mehr als in anderen Skidestinationen westlich des Alpenhauptkammes. In so manchem Winter durften sich die Kärntner auch über den meistgefallenen Schnee in den Alpen freuen.

Der Kärntner Winter steht für eine breite Palette an Wintervergnügen. 23 Skigebiete - manche von ihnen reichen bis auf 3000 Meter Seehöhe, andere hingegen begeistern als Familiendestination - sorgen dafür, dass jeder seine Traumpiste findet. Einige von ihnen zählen zu den besten Österreichs beziehungsweise Europas.

Skifahren für Familien, Genießer und Wiedereinsteiger

In Kärnten fühlen sich nicht nur Profiskifahrer wohl, Kärnten gilt auch als bevorzugte Winterdestination für Familien und Wiedereinsteiger. Die rund 850 Pistenkilometer in den 30 Kärntner und Osttiroler Skigebieten, die meisten davon mit dem Pistensiegel ausgezeichnet, bieten vor allem gemütliche wie sichere Familienabfahrten, sanfte Hänge und wenig Hektik.

Und wenn Freiheitsliebende höher hinaus wollen, warten Buckelpisten, Freeride-Areas und Funparks. Sogar bis Ostern, denn während im Tal bereits die ersten Frühlingsboten sprießen und Biker ihre Räder satteln, strahlen Skiläufer am Berg mit der Sonne um die Wette.

Mit den Skikursen der zertifizierten Kärntner Skischulen hat garantiert jeder bald den Bogen raus. Deshalb gibt es auch jetzt wieder Skikurse mit Erfolgsgarantie. In drei Tagen lernen hier Anfänger so weit Skifahren, dass jede blaue Piste problemlos bewältigt werden kann. Zum Einheitspreis von 129 Euro inklusive Ausrüstung sowohl für Kinder als auch Erwachsene. Und das mit Geld-zurück-Garantie. 

Sicheres Ski-Comeback mit eigenem Guide

Auch wenn man Skifahren nie verlernt, Wiedereinsteiger, die länger pausiert haben, sind oft unsicher unterwegs. Deshalb bieten die Kärntner Ski- und Snowboardschulen spezielle Wiedereinstiegskurse an, in denen ausgebildete Skilehrer in Individual- und Kleingruppenkursen die neuesten Techniken näherbringen. Die Ziele sind sicheres, genussvolles Skifahren und Snowboarden voller Freude.

Alternative Sternstunden abseits der Pisten

Jede Menge Freude bereiten Genießern die vielen reizvollen Alternativen abseits der Skipisten. Allein Eisläufern und Eisstockschützen stehen unzählige Seen zur Verfügung, unter ihnen der Weissensee, mit 6,5 Quadratkilometern die größte präparierte Natureisfläche Europas. Kärnten ist seit jeher aber auch ein Lieblingsort für Skitourengeher und Individualisten. Langlaufloipen, beleuchtete Rodelbahnen oder Schneeschuhwanderungen bieten viel Abwechslung. Für garantiert bleibende Erinnerungen sorgen außerdem spezielle Erlebnisse, wie romantische Vollmond-Wanderungen oder die ausgesuchten Touren in der Nationalpark-Region Hohe Tauern mit bei ausgebildeten Guides.  

Winterwellness lässt den Skitag ausklingen

Zum Kräfte und Energie tanken laden nicht nur die Thermen in Bad Kleinkirchheim, die Kärnten Therme in Warmbad-Villach und die beiden Badehäuser am Millstätter See und am Wörthersee. Für entspannenden Genuss sorgen auch die beheizten, hoteleigenen Seebäder im Schloss Seefels am Wörthersee, im Hotel Hochschober auf der Turrach und im Hotel Koller’s am Millstätter See. Zudem gibt es in vielen Hotels - je nach Unterkunft und Region - traditionelle und regionale Wellness-Anwendungen, zum Beispiel Saunaanwendungen und Massagen mit Speik oder Zirbe.

Brauchtum und Kulinarik

Was dem Kärntner Winter einen besonderen Zauber verleiht, sind regionale Bräuche, Chorkonzerte sowie stimmungsvolle Weihnachtsmärkte, unter anderem in Klagenfurt, Villach, Velden oder am Millstätter See. Eine Besonderheit sind auch die Klöckler im Gegendtal, das Christbaumversenken oder das Kirchleintragen in Bad Eisenkappel im Februar.

Neben dem Brauchtum genießt auch die Kulinarik einen ganz besonderen Stellenwert in Kärnten. In der Kärntner Alpe-Adria-Küche verschmelzen frische Zutaten aus den Regionen, alte Kochtraditionen und Neuinterpretationen zu einem schmackhaften Ganzen. Auch Wein, Most und Schnaps sind in Kärnten häufig  hausgemacht. Wie es sich für eine wirklich authentische Küche gehört, sind es sowohl die unterschiedlichen Regionen als auch der Lauf der Jahreszeiten, die das Spektrum der Küche abbilden. Unbedingt probieren sollte man Kärntner Käsnudel, Reindling, Kärntner Laxn, Gailtaler Speck und Zirbenschnaps.

Weitere Informationen hier: Kärnten – Lust am Leben

Zu den Angeboten



Anzeige
shopping-portal