Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Skifahren (wieder) lernen: Zweite Chance für die Ski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiedereinstieg in Tirol  

Skifahren (wieder) lernen: Zweite Chance für die Ski

15.01.2015, 09:49 Uhr | PR

Skifahren (wieder) lernen: Zweite Chance für die Ski. Eine Verschnaufpause zwischen zwei Abfahrten sei sowohl Profis als auch (Wieder-)Einsteigern gegönnt. (Quelle: Tirol Werbung/Pupeter Robert)

Eine Verschnaufpause zwischen zwei Abfahrten sei sowohl Profis als auch (Wieder-)Einsteigern gegönnt. (Quelle: Tirol Werbung/Pupeter Robert)

Wer noch nie oder schon seit Jahren nicht mehr Ski gefahren ist, den unterstützen in Tirol geschulte Skilehrerinnen und Skilehrer beim (Wieder-)Einstieg in das Skivergnügen. Ausgewählte Tiroler Tourismusregionen bieten spezielle Startpakete für (Wieder-)Einsteiger: Privatskikurs, Skiticket und die komplette Ausrüstung zum Ausleihen sind dabei inklusive. Dank weiterer Leistungen - wie beispielsweise einem persönlichen "Frühstück-Pick-Up-Service" - fällt jetzt (Wieder-)Einsteigern ein Neustart auf Skiern noch leichter und sie ziehen schon nach drei Tagen elegante Schwünge im Schnee. Entdecken Sie Tirol auch in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Wie schnell die Schwünge wieder sitzen, wie schnell man wieder sicher auf den Skiern steht - "davon sind die meisten Leute selbst ganz überrascht", sagt Rudi Lapper. Der Leiter der Skischule Kirchberg macht Gästen den (Wieder-)Einstieg ins Skifahren leicht. Zu ihm können auch Menschen kommen, die sich vor 15 oder 20 Jahren noch mit zwei Meter langen Spaghetti-Ski abgemüht und seitdem keinen Versuch mehr gewagt haben. Bei einem Skikurs unter professioneller Anleitung und mit modernen Carving-Ski gleiten diese (Wieder-)Einsteiger nach kurzer Zeit leichtfüßig wie noch nie über die Pisten und genießen den Tag im Schnee gemeinsam mit Freunden. Als Ausbildungsleiter beim Österreichischen Skiverband nimmt er auch zukünftige Schneesportlehrer unter seine Fittiche. Skilehrer sind als Vertrauenspersonen besonders wichtig. "Der Skilehrer kennt das Gelände, gibt ein Gefühl der Sicherheit und vermittelt die Technik, abgestimmt auf das Niveau des (Wieder-)Einsteigers."

Professionelle Skilehrer, komfortable Skilifte

Besonders bei Menschen, deren letzte Abfahrt im Schnee schon Jahre her ist, braucht es viel Einfühlungsvermögen. Tipps und Tricks zur Technik, das setze der Gast voraus, sagt Ausbildungsprofi Rudi Lapper - und fügt hinzu: "Es wird immer wichtiger, dass wir vor allem gute Dienstleister sind und den (Wieder-)Einsteigern ihre Ängste nehmen." Deshalb startet ein guter Skikurs bereits mit der gemeinsamen Auswahl der richtigen Ski-Ausrüstung, bevor es auf die Skipiste geht. Mit optimalen Rahmenbedingungen gelingt in zwei bis drei Tagen ein Neustart auf der Piste, so Rudi Lapper: "Das Material, die Pistenpräparierung, alles ist auf dem neuesten Stand. Frostige Minuten am Skilift sind Vergangenheit. In Tirols modernen Skigebieten sind kaum noch Schlepplifte (T-Lifte) im Einsatz, moderne Sessellifte (viele mit Sitzheizung) und Gondelbahnen haben sie ersetzt. Förderbänder ersparen Einsteigern das "Hinaufbretteln" am Skihang - sie stellen sich einfach drauf und steigen - oben angekommen - wieder aus.

Das Startpaket für Wiedereinsteiger

Für die reibungslose Rückkehr auf die Piste gibt es in Tirol ideale Startpakete: Maßgeschneiderte Angebote finden zukünftige Skibegeisterte im Pitztal, im Stubaital, im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, in der Region Wilder Kaiser  und in der Region Kitzbüheler Alpen. Moderne Leihausrüstung inklusive Helm, das Skiticket und ein Privatskilehrer oder Kleingruppenunterricht sind inklusive. Die Pakete starten bei drei Übernachtungen, der Skipass gilt ebenfalls für drei Tage. Dann sind (Wieder-)Einsteiger in der Regel so weit, dass sie problemlos auf eigene Faust das jeweilige Skigebiet und dessen Skiabfahrten erkunden können. Zusätzlich bietet jede Region ihr persönliches Extra wie eine Rodelgaudi (Schlittenfahren) oder ein persönliches 'Frühstück-Pick-Up-Service' durch den Skilehrer direkt bei der Unterkunft.

Das Startpaket in der Region Wilder Kaiser

Unter dem Motto "Zurück auf die Ski" finden Wiedereinsteiger etwa in der Region Wilder Kaiser den richtigen Schwung. Drei Übernachtungen und ein Zwei-Tages-Skipass sind im Angebot um 450 Euro ebenso inkludiert wie die Privatkurse bei qualifizierten Schneesportlehrern und der Skiverleih. Zusätzlich sorgt die Rodelgaudi für Begeisterung.

Weitere Angebote und Informationen unter: www.tirol.at/anfaenger-wiedereinsteiger 

Weitere Informationen hier: Tirol



Anzeige
shopping-portal