Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Südafrika-Special

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anzeige  

Schlemmen und Schwelgen: Südafrika ist Genuss

30.09.2015, 13:40 Uhr | PR

Südafrika-Special. Ein Weingut  in den Winelands um Kapstadt. (Quelle: South African Tourism)

Ein Weingut in den Winelands um Kapstadt. (Quelle: South African Tourism)

Das macht Lust auf mehr: Eine festliche Tafel geschmückt mit Köstlichkeiten aus aller Welt, garniert mit herzlicher Gastfreundschaft. Eingebettet ist die Szene in malerisches Ambiente, abgerundet durch eine edle Flasche Wein aus heimischem Anbau. Alles das macht die kulinarischen Erlebnisse Südafrikas so einmalig, wie auch die Foto-Show zeigt.

Zutaten und Rezepte aus Europa, Asien und Afrika

Die Geschmackserlebnisse im Land am Kap sind grenzenlos. Sie reichen von frischer Languste, gegrilltem Snoek-Fisch und zartem Karoo-Lamm zu Straußen- oder Krokodilsteaks. Gleichzeitig locken deftige Eintöpfe, kapmalaiische Curries und eine schier unendliche Auswahl an getrocknetem Biltong-Fleisch. Afrikanischer Maisbrei, frische Früchte und feine Fusion-Küche runden das Angebot ab. Hier haben sich die Kochkünste aus Europa, Asien und Afrika zu einem unvergleichlichen Mahl vermischt.

Sich verwöhnen lassen

In größeren Städten versprechen innovative Sterne-Köche Kulinarisches auf höchstem Niveau. Wer es sich nicht nehmen lassen möchte, selbst einmal den südafrikanischen Kochlöffel zu schwingen, besucht einen der zahlreichen Kochkurse, die in den größeren Zentren zum Trend geworden sind. Wem dies nicht genügt, kann den Traum vom Schlaraffenland wahr werden lassen und sich auf einer Food-Tour sprichwörtlich durch das Land am Kap „essen“.

Kochvergnügen á la Südafrika

Südafrika bietet einzigartige Touren wie zum Beispiel die „Cape Malay Cooking Safari“, auf der es zu Fuß durch das lebendige und farbenfrohe Bo-Kaap Viertel in Kapstadt geht. Auf der Suche nach exotischen Zutaten für ein kapmalaiisches Festmahl, das am Abend eigenhändig in einem typisch kapmalaiischen Heim zubereitet wird. Wer die afrikanischen Kochtraditionen kennen lernen möchte, begibt sich am besten auf eine kulinarische Township-Tour. Backfreunde, finden das passende Angebot mit einer „Brot-Back-Tour“ im Weinland. Auch längere Gourmet Reisen, vor allem durch die Weinregion des westlichen Kaps, mit Übernachtung auf einem der luxuriösen Weingüter, sind im Angebot.

Hochkarätige Weine genießen

Die Weinregion um Kapstadt ist das ultimative Mekka für Genießer. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an einem sternenklaren Winterabend vor dem Feuer eines offenen Kamins und genießen ein Glas Merlot, Shiraz, Pinotage oder einen der anderen feinen Rotweine des Landes. An einem lauen Sommerabend beschert ein Glas preisgekrönter Chardonnay die gewünschte Erfrischung. Die Liste an hervorragenden Weinen zu moderaten Preisen ist lang – genauso wie „Savanna“, ein südafrikanischer Cidre, der jeden Sun-Downer veredelt. Den hochprozentigen Abschluss macht ein uriger Mampoer, ein Branntwein aus Pfirsichen, der aus Südafrikas trockenem Nordwesten stammt. Oder auch ein Gläschen Amarula, ein cremiger Likör, hergestellt aus den Früchten des Marula-Baums.

Das perfekte Mahl

Wer jetzt glaubt, dass kulinarischer und lukullischer Hochgenuss nur in den Zentren zu haben ist, möge sich folgende südafrikanische Szene vorstellen: Ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen, romantisch erleuchtet von Kerzenschein und Dutzenden von Fackeln, die einen schützenden Zaun bilden. Dahinter die Weite des Buschlandes mit vereinzelten Baobab-Bäumen, die sich gegen den endlosen Horizont abzeichnen; in der Ferne schreit eine Hyäne und ein Käuzchen ruft in die Nacht. Aus nächster Nähe zischt das Feuer des „Braai“ (Barbecues) und der Duft von frischem Wildfleisch liegt in der Luft. Ein Glas Rotwein steht schon bereit zum außergewöhnlichen Genuss inmitten der afrikanischen Wildnis.

Zurück zur Special-Startseite



Anzeige
shopping-portal