Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Südafrika-Special

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anzeige  

Interessante Fakten über Südafrika

18.09.2015, 14:15 Uhr | PR

Südafrika-Special. Sonnenuntergänge wie diese erfreuen Südafrika-Gäste. (Quelle: South African Tourism)

Sonnenuntergänge wie diese erfreuen Südafrika-Gäste. (Quelle: South African Tourism)

Südafrika besitzt viele überraschende und unbekannte Seiten. Wir sagen, was oft übersehen oder nicht bekannt über das Land am Kap ist. Auch unsere Foto-Show zeigt das eindrucksvoll.

Alte Felsen, breites Wissen

Südafrika besitzt die weltweit größte durch einen Meteoriten verursachte "Narbe", den "Vredefort Dome," jenseits des Vaal River bei Parys. Vor etwa zwei Milliarden Jahren ist der Meteorit hier eingeschlagen Zum Vergleich: die Erde ist zirka 4,5 Milliarden Jahre alt. Dies geschah, noch bevor Sauerstoff und mehrzelliges Leben auf der Erde einzogen.
Die Felsformationen um Barberton in Mpumalanga gehören zu den ältesten der Welt. Sie sind mehr als drei Milliarden Jahre alt. Darüber hinaus sind sie leicht zugänglich und so nutzen Forscher der NASA den Ort, um Erkenntnisse über die Entwicklung von Leben auf fernen Planeten zu erlangen.

Mehr Tier- und Pflanzenarten als im Regenwald

Die Tugela Falls sind mit 948 Metern die zweithöchsten Wasserfälle der Welt. Die höchsten Fälle sind die Angel Falls in Venezuela mit 979 Metern. Südafrika beheimatet zirka 20.000 indigene Pflanzenarten. Das entspricht rund zehn Prozent aller weltweiten Pflanzenarten, von denen 80 Prozent ureigen südafrikanisch sind.
Der Blyde River Canyon ist der drittgrößte Canyon der Welt und der größte „grüne" Canyon weltweit. Der Grand Canyon in den USA führt die Rangliste an, gefolgt vom Fish River Canyon in Namibia. Diese beiden sind jedoch knochentrocken. In Südafrikas Grasland sind 30 verschiedene Tier- und Pflanzenarten pro Quadratkilometer zuhause – eine größere Artenvielfalt als im Regenwald.

Gefaltete" Berge besuchen

Lassen sich Berge zusammenfalten? Die Antwort lautet "ja". Besucher können solche Wunder im Western Cape bestaunen: die Cederberge und die Swartberg Mountains.
Außerdem interessant: Südafrika und seine Nachbarn gehören zu den solaren Hot Spots der Welt, da sie pro Quadratmeter mehr als die Hälfte der weltweit höchsten Kategorie an Solarenergie aufsaugen.
Und wer weiß schon das: Therapsids sind Vorfahren der Säugetiere und lebten vor mehr als 200 Millionen Jahren, lange vor den Dinosauriern. Deren Zeitalter ging vor 65 Millionen Jahren abrupt zu Ende. Die größte Anzahl an Fossilien dieser Säugetier-Vorläufer findet sich in der Karoo –  neben einem 280 Millionen Jahre alten versteinerten Hai. 

Das größte Erdloch und die kleinste Pflanze

In Kimberley befindet sich das größte von Menschenhand geschaffene Erdloch der Welt. Und die Ortschaft Jagersfontein im südlichen Free State besitzt das tiefste von Menschenhand geschaffene Erdloch. Hier nistet übrigens ein Verreaux Adlerpaar.
Südafrika ist außerdem Heimat der weltweit kleinsten Sukkulenten-Pflanzen. Sie sind kleiner als zehn Millimeter. Gleichzeitig ist hier auch die größte Pflanze beheimatet, der Baobab-Baum. So ist Südafrikas Blumenreich in seiner Vielfalt ungeschlagen. 

Laut neuester Studien, ist der Sternengucker-Ort Sutherland im Northern Cape einer der geologisch stabilsten Orte der Erde, obwohl es hier einen Vulkan gibt, der offiziell noch nicht als erloschen gilt. Lake Funduzi im Land der Venda ist wohl der weltweit einzige Frischwassersee, der durch einen Erdrutsch entstanden ist. Und die einzige Straße der Welt, in der gleich zwei Friedensnobelpreisträger wohnten, liegt in Soweto. Sowohl Nelson Mandela als auch Erzbischoff Desmond Tutu besaßen Häuser in der Vilakazi Street in Soweto.

Kulinarisches und Wein

In Südafrika befindet sich die längste Weinstraße der Welt: die "R62 Weinroute". Passend dazu ist Südafrika der weltweit größte Produzent von Macadamianüssen. Die Nüsse und deren Öle werden in die ganze Welt exportiert und passen gut zu einem Glas Wein.

Südafrika ist das einzige Land der Welt, in dem man ein sogenanntes  „Monkey Gland Steak" bestellen kann und einem nicht etwa Innereien serviert werden. Dieses Gericht wurde vor vielen Jahrzehnten von ausländischen Köchen erfunden. Es ist eine Art Parodie auf die Einwohner Johannesburgs, die jedes Essen in Worcestershire- und Tomatensauce tränkten. Und noch eine Kuriosität: In keinem anderen Land der Welt wird soviel Kingoklip-Fisch gegessen wie in Südafrika.

Medizin und Wissenschaft

Die weltweit erste Herztransplantation wurde von dem Südafrikaner Dr. Chris Barnard im Jahr 1967 durchgeführt. Südafrikas Dr. Percy Amolis entwickelte die „Retinal Cryoprobe", die unter anderem bei der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher zum Einsatz kam, um eine Netzhautablösung zu behandeln. Darüber hinaus heilte er Nelson Mandelas Grauen Star, was den ehemaligen Präsidenten dazu befähigte, zum ersten Mal eine Rede ohne Hilfe seiner Brille zu verlesen. 

Wo auf der Welt wurde eine Spezies quasi aus dem Nichts wiedererschaffen? Das Quagga wurde im 19. Jahrhundert durch exzessives Jagen ausgerottet. Nachdem man herausfand, dass dessen DNA der des gewöhnlichen Burchell's Zebra fast ausnahmslos entspricht, wurde die Zebra-Art durch gezielte Züchtung von Zebras mit wenigen Streifen zu neuem Leben erweckt.

Ressourcen- und Umweltschutz

Südafrika, Zimbabwe und Mozambique reißen die Zäune zwischen ihren Nationalparks nieder, um einen 35 000 Quadratmeter großen Wildpark zu kreieren. Dieser wird das größte Schutzgebiet der Welt sein - größer als die Schweiz, Belgien oder Japan. Südafrikas Küstenmanagement gilt als eines der besten weltweit. So wurde dem Land am Kap als erstem Land außerhalb Europas der Blue Flag-Status verliehen.  

Innovation und Technik

Südafrika ist das einzige Land, in dem die C-Klasse von Mercedes Benz (rechtsgesteuerte Fahrzeuge) hergestellt wird. General Motors Südafrika wird der einzige Fertigungsort außerhalb der USA für den Hummer H3 sein. Südafrika ist erfinderisch und investitionsfreudig. Das Land am Kap hat der Welt „Breakwater Dolosse" (künstliche Wellenbrecher) und den automatischen Pool-Reiniger beschert. Wir haben auch die erste, größte und praktikabelste Öl-aus-Kohle Raffinerie entwickelt, die 40 Prozent unseres Benzinbedarfs deckt. Und wussten Sie, dass ein südafrikanischer Physiker den CAT-Scan mitentwickelt hat oder dass in Südafrika Flugsicherungssysteme für britische Fighter Jets gefertigt werden?

Zurück zur Special-Startseite



Anzeige
shopping-portal