Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Specials >

Museums-Highlights im Trentino

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trentinos kulturelle Highlights  

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vereint in einer schönen Ausstellung

31.08.2016, 16:15 Uhr | t-online.de

Museums-Highlights im Trentino. Castello del Buonconsiglio, Trento. (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni)

Castello del Buonconsiglio, Trento. (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni)

Das vielschichtige Kulturreichtum des Trentino kann insbesondere mit dem Angebot der provinzialen Museen glänzen, welche das Kulturerbe dieses Gebietes, das zwischen Nord-Europa und dem Mittelmeer liegt, hervorhebt: wichtige Architektur, Handwerk und Kunstwerke. Ein paar Eindrücke von den Museen präsentieren wir Ihnen auch in unserer Foto-Show.

Jedes Museum schenkt eine neue und aufregende Erfahrung: im Castello del Buonconsiglio spaziert man durch dekorierte Säle, wo einst die mächtigen Fürstbischöfe die Gesandten des Heiligen Römischen Reichs empfingen, wie auch die des Vatikans. Glas und Stahl, futuristische Kuppeln und nachhaltige Architektur begleiten uns auf der Reise durch die Meisterwerke des 20. Jahrhunderts, wobei sowohl italienische als auch internationale Künstler im Mart von Rovereto ausgestellt sind. Aber auch in der originellen und interaktiven Ausstellung des Muse in Trento finden wir wissenschaftliches Wissen und Auslegungen der Natur dieses Gebietes vor. Im Museum der Sitten und Gebräuche der Trentiner Bevölkerung in San Michele all´Adige kann man die Umwandlung eines alten Augustiner-Klosters mit adligen Tiroler Wurzeln bewundern.

Es ist nicht schwer, dieses Angebot wahrzunehmen, dank des neuen Museum-Passes, einer Karte, mit der man Zutritt zu den Museen, Schlössern und archäologischen Stätten von Trento und Rovereto hat.      

Castello del Buonconsiglio

Der große Gebäudekomplex der Trentiner Fürstbischöfe, Wohnstätte und Symbol ihrer Macht, liefert ein richtiges Kompendium der Kunstgeschichte. Die verschiedenen Architektur- und Baustile haben die Spuren der vorherigen Strukturen nicht gelöscht; im Gegenteil wurde so eine eindrucksvolle und mächtige Wirkung geschaffen. Die Sammlungen gehen von der Urgeschichte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Castello kann man bis zum 6. November die Ausstellung "Tempi della storia, tempi dell'arte. Cesare Battisti tra Vienna e Roma" ("Zeiten der Geschichte, Zeiten der Kunst. Cesare Battisti zwischen Wien und Rom") besichtigen, welche die Rolle von Cesare Battisti für die Geschichte des Trentino wiedergibt, zum Gedächtnis seines hundertjährigen Todestags.
Mehr >

 (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni) (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni)

Mart, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst

Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst von Trento und Rovereto, das vom Architekten Mario Botta entworfen wurde, erhebt sich um seinen inneren runden Platz, dessen Kuppel aus Stahl und Kristall sich von den Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert des Zentrums von Rovereto abhebt. Die Räumlichkeiten bieten Platz für temporäre Ausstellungen, die ständige Kunstsammlung aus dem 20. Jahrhundert und für größere Ausstellungen. Zum Mart gehören auch das Haus der Futuristischen Kunst Depero in Rovereto und die Stadtgalerie in Trento. Bis zum 9. Oktober dauert die Ausstellung "I pittori della luce. Dal Divisionismo al Futurismo" (Die Maler des Lichts. Vom Divisionismus zum Futurismus”), in einer Koproduktion mit der MAPFRE-Stiftung von Madrid.

Mehr >

 (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni) (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni)

MUSE, Museum für Wissenschaft

Das Wissenschaftsmuseum von Trento befindet sich im Herzen der Alpen, deren Formen und Identität es wiederspiegelt, dank der Projektleitung des Architekten Renzo Piano; es steht mittlerweile für Forschung und Entdeckung der Umwelt und der Wissenschaft, dank einer innovativen, kreativen, experimentellen Herangehensweise. Eine außergewöhnliche Auslese an Erfahrungen und Erzählungen, eine Reise durch Zeit und Raum, mit Ausstellungen, Laboratorien und geführte Besichtigungen. Bis Januar 2017 lassen Sie sich nicht die Ausstellung "Estinzioni" (Ausgestorbene Arten) entgehen, die sich mit dem Thema des Aussterbens der Arten befasst, wobei die wichtigsten davon, die unseren Planeten kennzeichnet haben, dargestellt werden.
Mehr >

 (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni) (Quelle: Trentino Marketing Photo Archive, photographer Carlo Baroni)

Museum der Sitten und Gebräuche der Trentiner Bevölkerung

Mit seinen fünf Stockwerken, seinen 43 Sälen und über 12 tausend Objekten ist das von San Michele all´Adige das wichtigste ethnographische Museum Italiens und eines der angesehensten im Kontext Europas und der Alpenländer. Der Besucher wird auf eine Reise zum Herzen des alten Territoriums begleitet, und dies dank einer beeindruckenden bühnenbildnerischen Sequenz, die vom Gründer des Museums, Giuseppe Šebesta, ausgedacht wurde, und die jeden Aspekt der kulturellen Tradition der Trentiner Berge umfasst – von der Landwirtschaft bis zum Handwerk, von der Folklore bis zur Musik.
Mehr >



Anzeige
shopping-portal