Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Ferien in vierzehn Bundesländern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose 17. bis 19. Juli  

Ferien in vierzehn Bundesländern

16.07.2009, 11:18 Uhr | ADAC

Es staut sich wieder auf den Autobahnen (Foto: ddp)Es staut sich wieder auf den Autobahnen (Foto: ddp)

Die Sommerferien-Staus auf den Autobahnen werden immer länger. Mit dem Ferienbeginn in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg haben die Schüler nun in vierzehn Bundesländern schulfrei. Egal ob in Richtung Norden oder Süden, überall muss man mit langen Blechkolonnen rechnen. Da viele Urlauber bereits wieder nach Hause müssen, macht sich auch der Rückreiseverkehr schon bemerkbar.

#

#

#

Laut ADAC sind folgende Verbindungen besonders staugefährdet:  

  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee

  • A 1 Köln – Bremen – Lübeck – Puttgarden

  • A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover

  • A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg

  • A 4 Eisenach – Erfurt – Dresden

  • A 5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe

  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

  • A 7 Hamburg – Flensburg

  • A 7 Hamburg – Hannover – Kassel

  • A 7 Würzburg – Kempten

  • A 8 Stuttgart – München – Salzburg

  • A 9 Nürnberg – München

  • A 10 Berliner Ring

  • A 24 Berlin – Rostock

  • A 72 Chemnitz – Hof

  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein

  • A 99 Umfahrung München

Staus auch im Ausland

Auch im Ausland dürften Urlauber kaum ohne Staus und stockenden Verkehr an ihr Ziel kommen. Auf den wichtigsten Reiserouten in Österreich, Italien, der Schweiz, Frankreich, Slowenien und Kroatien wird es zeitweise nur langsam vorangehen. Auch an den Grenzübergängen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei kann es zu Wartezeiten kommen.    

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal