Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

ADAC warnt vor korrupten Grenzbeamten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bulgarien  

ADAC warnt vor korrupten Grenzbeamten

22.07.2009, 09:24 Uhr | t-online.de, ADAC

Tankstelle an der bulgarischen Grenze (Foto: imago)Tankstelle an der bulgarischen Grenze (Foto: imago)

Der ADAC warnt vor Betrügern bei der Fahrt nach Bulgarien: Einige korrupte Grenzbeamte verlangen von Touristen ein Gesundheitsattest, das nachweist, dass sie nicht an Schweinegrippe erkrankt sind. Kann ein solches nicht vorgelegt werden, wird ein angebliches Bußgeld fällig; zum Teil verordnen die Betrüger eine "Zwangsimpfung". Der ADAC weist darauf hin, dass Bulgarienreisende keinen Nachweis benötigen, dass sie nicht mit dem H1N1-Virus infiziert sind.

#

#

Bulgarische Botschaft reagiert

Touristen sollten sich auf keinen Fall an der Grenze "zwangsimpfen" lassen. Weder gibt es einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe, noch weiß man, was dort gespritzt wird. Die bulgarische Botschaft hat bereits auf die Betrugsfälle reagiert. Unter www.mfa.bg/berlin kann man ein zweisprachiges Dokument "Bescheinigung zur gesundheitszeugnisfreien Einreise nach Bulgarien" herunterladen. Es bestätigt, dass kein Attest erforderlich ist. Damit sollen korrupte Beamte abgeschreckt werden. Falls ein Reisender dennoch aufgefordert wird, einen solchen Nachweis zu erbringen, sollte er den Zeitpunkt, den Grenzübergang, den Namen des Beamten sowie die Farbe der Uniform (grün oder blau) notieren. Wichtig ist, sofort telefonisch die Bulgarische Botschaft in Berlin über den Vorfall zu informieren.

Schwindel mit zu teuren Vignetten

Auch beim Vignettenkauf ist Wachsamkeit geboten. Nicht selten bereichern sich nach Aussagen von ADAC-Mitgliedern Grenzbeamte durch überhöhte Vignettenpreise oder nötigen Autofahrer zum Kauf einer Monats- oder Ganzjahresvignette, weil die 7-Tages-Vignetten angeblich vergriffen wären. Um sicher zu gehen, die Mautplakette zum regulären Preis zu erwerben, empfiehlt der ADAC, sich vorher über den aktuellen Kaufpreis zu informieren. Außerdem sind laut Auskunft der für den Vertrieb der Vignetten zuständigen Behörde an allen Grenzübergängen genügend 7-Tagesvignetten vorrätig. Stellt sich der Grenzbeamte stur, hilft es mitunter, den Vorgesetzten zu verlangen. Wichtig dabei ist, sich den Namen des Grenzbeamten zu notieren. Schlecht beraten ist, wer einfach ohne Vignette weiter fährt. Mautverstöße werden mit Bußgeldern von 50 Euro bestraft.

Weitere Informationen
Botschaft der Republik Bulgarien, Berlin, Bundesrepublik Deutschland, Mauer Str.11, 10117 Berlin; Tel.: 0049302010922 / 23 / 24 / 25 / 26, Fax: 0049302 08 68 38, E-mail: info@botschaft-bulgarien.de, Internet: www.botschaft-bulgarien.de

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
20 % Rabatt on top auf bis zu 50 % reduzierte Jacken

Profitieren Sie jetzt vom Extra-Rabatt auf Jacken, Jeans & Pullover. Nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Washed Leather: Die neue Taschen-Kollektion

Soft & robust - hochwertige Ledertaschen in tollen Farben & Styles jetzt bei Marc O'Polo Shopping

Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal