Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Wintersportler sorgen für volle Straßen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose  

Wintersportler sorgen für volle Straßen

03.02.2010, 11:16 Uhr | dpa-tmn

ADAC-Stauprognose (Symbolbild: ddp)ADAC-Stauprognose (Symbolbild: ddp) Am kommenden Wochenende müssen sich Autofahrer nur auf wenige verkehrsbedingte Staus auf den deutschen Autobahnen einstellen. Auf den Strecken in die Wintersportgebiete und aus ihnen hinaus kann es aber eng werden, erwartet der ADAC. Denn Wintersportler sind in beiden Richtungen unterwegs. Grund dafür sind die Winterferien: In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern enden sie, während sie in Berlin, Brandenburg und Thüringen erst beginnen.

#

Die aktuelle Verkehrslage auf Ihrer Strecke im Staumelder
Was bedeutet LDK? Kennzeichen-Quiz
Zum Durchklicken

#

#

Laut ADAC kann es vor allem auf folgenden Strecken zu Behinderungen kommen:

  • A3 Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz
  • A7 Hannover - Kassel
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 München - Nürnberg - Berlin
  • A72 Hof - Chemnitz
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A95 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A99 Umfahrung München


t-online.de Shop Navigationsgeräte zu Top-Preisen
t-online.de Shop Tolle Digitalkameras

Staus im Ausland

In den Alpenländern dürften die Winterferien ebenfalls für Staus sorgen. In Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich ist dem Automobilclub zufolge auf allen wichtigen Autobahnen und direkten Zufahrten in die Wintersportgebiete mit Behinderungen zu rechnen.

Vignettenpflicht Maut-Fallen in Europa
Das Auto mal stehen lassen
Wann hat welches Bundesland Ferien?

Weitere Pass-Sperrungen in den Alpen

Autofahrer müssen in den Alpen weiterhin mit kurzfristigen Straßensperrungen rechnen. Bei andauerndem Schneefall "dürfte eine Überquerung der Alpen in den nächsten Tagen (...) immer schwieriger werden", erwartet der Auto Club Europa (ACE). Nach seinen Angaben sind derzeit 44 der rund 200 Passstraßen geschlossen. Seit kurzem wieder gesperrt sei die Lechtal-Bundesstraße B189 in Vorarlberg zwischen Lech und Warth, weil dort Lawinengefahr besteht. Auch in anderen Teilen der Alpen müssten Autofahrer mit teilweise erheblicher Lawinengefahr rechnen. Grundsätzlich sollten Autofahrer nur noch mit Schneeketten im Gepäck ins Gebirge fahren, empfiehlt der Autoclub in Stuttgart. Vorgeschrieben seien Schneeketten derzeit in Österreich auf der Gerlos-Bundesstraße B165 zwischen Wald/Pinzgau und Oberkrimml, auf der Landstraße L714 zwischen Gütler und Ebnit in Vorarlberg und zwischen Mendrisio und Monte Generoso in der Schweiz.

Lassen Sie sich mit dem Routenplaner Ihre Strecken genau berechnen - so kommen Sie ans Ziel.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal