Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

ADAC-Stauprognose: Wintersportrouten bleiben belastet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose  

Wintersportrouten bleiben belastet

03.03.2010, 15:15 Uhr | ADAC, ADAC

ADAC-Stauprognose: Wintersportrouten bleiben belastet. Staus (Foto: imago/Roland Mühlanger)

Staus (Foto: imago/Roland Mühlanger)

Durch den Beginn der Frühlingsferien in Hamburg erwartet der ADAC abschnittsweise Behinderungen auf den Autobahnen vor allem rund um die Hansestadt. Einige Urlauber werden die Skipisten der Alpen ansteuern oder an die Küste fahren. Gerade Richtung Alpen werden aber auch viele Tages- und Wochenendausflügler unterwegs sein. Auch die Heimreiserouten bleiben belastet.

Stockenden Verkehr und den ein oder anderen Stau wird es auf folgenden Strecken geben:

A 1 / A 7 Großraum Hamburg
A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
A 7 Hamburg – Hannover – Kassel
A 7 Würzburg – Kempten
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 Nürnberg – München
A 93 Inntaldreieck – Kufstein
A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

CeBit sorgt für Verkehr

Die Computermesse CeBit lockt vom 2. bis 6. März nach Hannover. Auf den Autobahnen rund um Hannover, dem Messeschnellweg und den Zufahrtsstraßen zum Messegelände wird es Behinderungen geben. Besucher sollten auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Auch im Ausland sollte man mehr Zeit für die Fahrt einplanen. In Österreich, Italien und der Schweiz erwartet der ADAC nicht nur auf den Autobahnen stockenden Verkehr sondern auch auf den wichtigsten Bundesstraßen in die Skigebiete. In Genf wird am Donnerstag, 4. März, der Internationale Automobilsalon er- öffnet. Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 14. März, und erwartet bis dahin rund 700 000 Gäste. Rund um Genf werden Staus an der Tagesordnung sein. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal