Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

ADAC-Stauprognose: Christi Himmelfahrt sorgt für Staus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose  

Christi Himmelfahrt sorgt für Staus

10.05.2010, 11:13 Uhr | ADAC, dpa-tmn

Der bundesweite Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, der schulfreie Freitag in Berlin, Niedersachsen und Sachsen sowie der Beginn der Pfingstferien in Hamburg und Sachsen-Anhalt lässt ab Mitte der Woche zahlreiche Autofahrer in den Urlaub starten. Insbesondere am Mittwoch- und am Sonntagnachmittag muss man deshalb mit hohem Verkehrsaufkommen und zahlreichen Behinderungen rechnen, teilt der ADAC in seiner Stauprognose mit.

Besonders staugefährdet sind folgende Autobahnen:

  • A 1/ A7 Großraum Hamburg

  • A 1  Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck

  • A 2 Berlin – Hannover – Dortmund

  • A 3 Köln – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg

  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Chemnitz – Dresden

  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel

  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg – Pilsen

  • A 7 Hannover – Würzburg – Füssen/ Reutte

  • A 8 Karlsruhe –  Stuttgart – München – Salzburg

  • A 9 München – Nürnberg – Berlin

  • A 10 Berliner Ring

  • A 11 Berliner Ring – Uckermark - Stettin

  • A 19 Wittstock – Rostock

  • A 24 Berlin – Autobahndreieck Wittstock

  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein

  • A 99 Umfahrung München

ADAC: Staus wegen Großveranstaltungen

Auch einige Großveranstaltungen werden an diesem Wochenende für hohes Verkehrsaufkommen und Behinderungen zumindest im Umfeld sorgen. Dazu gehören unter anderem das DFB-Pokalfinale in Berlin am Samstag, der Ökumenische Kirchentag in München von Mittwoch bis Sonntag, der deutschlandweite Internationale Museumstag am Sonntag und das Dixieland-Festival in Dresden, das noch bis Sonntag stattfindet.

Stauprognose fürs Ausland

In Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden feiert man ebenfalls Christi Himmelfahrt. Deshalb erwartet der ADAC auf der Tauern-, Inntal-, Brenner und Rheintalautobahn sowie auf der Fernpass-Route ebenso hohes Verkehrsaufkommen wie auf den Schweizer Strecken St. Gallen – Zürich – Bern und Luzern – Chiasso sowie auf der italienischen Brennerautobahn. In Italien wird zudem der Giro d’Italia streckenweise für Behinderungen sorgen, in Österreich das GTI-Treffen am Wörthersee von Mittwoch bis Samstag.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal