Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose: Verstopfte Straßen durch Ferienbeginn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose  

Am Samstag droht das erste Stau-Chaos

22.06.2010, 15:10 Uhr | dpa-tmn, ADAC

Stauprognose: Verstopfte Straßen durch Ferienbeginn. Stauprognose (Foto: ADAC)

Stauprognose (Foto: ADAC)

Mit den Ferien kommt der Stau: Mit längeren "Blechlawinen" müssen Autofahrer am kommenden Wochenende auf vielen deutschen und europäischen Autobahnen rechnen, der ADAC prognostiziert das erste große Stau-Chaos. Der Beginn der Sommerferien in Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen wird den Verkehr laut ADAC-Stauprognose vielerorts ins Stocken bringen. Auch in Polen und im skandinavischen Raum fängt die schulfreie Zeit an. Da die Urlaubsrouten an den Wochenenden chronisch überlastet sind, rät der ADAC, die Samstage zu meiden und während der Woche in die Ferien zu starten.

Behinderungen sind am 26. und 27. Juni vor allem auf folgenden deutschen Strecken absehbar:

  • A 1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt/Main - Nürnberg
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Kassel - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
  • A 7 Hamburg - Flensburg
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark
  • A 19 Dreieck Wittstock - Rostock
  • A 24 Berlin - Dreieck Wittstock
  • A 72 Chemnitz - Hof
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 99 Umfahrung München

Auch in weiteren europäischen Ländern staut es sich

Auch die Fernstraßen im europäischen Ausland werden nun zunehmend durch den Urlaubsverkehr belastet sein. In diesen beliebten Reiseländern wird es auf folgenden Strecken besonders eng:

Österreich:

  • A 1 (Westautobahn): Wien - Salzburg
  • A 4 (Ostautobahn): Wien - Budapest
  • A10 (Tauernautobahn): Hier steht wegen Sanierungsarbeiten die neue Röhre nur mit jeweils einer Fahrspur für jede Richtung zur Verfügung
  • A 12 (Inntalautobahn): Rosenheim - Kufstein - Innsbruck
  • A 13 (Brennerautobahn): Innsbruck - Brenner
  • A 14 (Rheintalautobahn): Lindau - Bregenz - Arlberg
  • S 16 (Arlbergschnellstraße): Innsbruck - Arlberg - Bludenz
  • B 179 (Fernpassroute): Füssen - Reutte - Nassereith

Ausweichmöglichkeiten:
Je nach Herkunft und Ziel über die A 9 Pyhrn-Autobahn Knoten Voralpenkreuz - Graz - Spielfeld, die Felbertauernstraße oder die Autoverladung Tauernschleuse

Schweiz:

  • A 1 St. Gallen - Zürich - Bern
  • A 2 (Gotthard-Route): Vor dem Gotthardtunnel in Richtung Süden
  • A 3 Basel - Zürich - Chur

Ausweichmöglichkeiten:
A 13 (San Bernardino): Die Strecke ist aber ebenfalls staugefährdet. Alternative: Lötschberg-Autoverladung

Italien:

  • Brennerautobahn zwischen Brenner und Modena
  • A 4 Brescia - Verona - Venedig - Triest
  • A 7 Mailand - Genua
  • A 9 Chiasso - Mailand
  • A 23 Villach - Udine

Frankreich:

  • A 7 Mühlhausen - Dole - Lyon - Orange
  • A 8 Côte d`Azur von Monaco nach Aix-en-Provence
  • A 9 Orange - Nimes - Montpellier

Kroatien:

  • A 1/A 6 Zagreb - Rijeka
  • Die Mautstellen auf der Route Zagreb - Zadar - Split
  • Staugefährdet sind auch die Verbindungen Triest - Pula und Triest - Rijeka


Drei Alpen-Passstraßen vorübergehend gesperrt

Auch kurz nach Sommeranfang kann Urlaubern in den Alpen noch der Winter zu schaffen machen: Wegen plötzlicher starker Schneefälle seien drei Passstraßen vorübergehend gesperrt worden, teilt der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mit. Die Schranken seien am Stilfserjoch in Italien unten, am Timmelsjoch an der österreichisch-italienischen Grenze sowie am Sölkpass in der Steiermark. Der Autoclub rechnet zwar damit, dass die Sperrungen nicht lange dauern. Alpen-Urlauber sollten sich dennoch auch im Sommer regelmäßig nach der Verkehrslage an den Pässen erkundigen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal