Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose: Dichter Verkehr zum Ferienende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose: Dichter Verkehr zum Ferienende

20.10.2010, 11:35 Uhr | dpa-tmn

Stauprognose: Dichter Verkehr zum Ferienende. Stauprognose (Quelle: ADAC)

Stauprognose (Quelle: ADAC)

Zum Ende der Herbstferien: In fast allen deutschen Bundesländern müssen Autofahrer am kommenden Wochenende mit dichtem Verkehr auf vielen Fernstraßen rechnen. Staugefahr besteht dem ADAC in München zufolge vom 22. bis 24. Oktober vor allem auf den Strecken rund um die Wandergebiete der Mittelgebirge sowie in den Alpen. Dort werden neben Heimreisenden auch viele Ausflügler unterwegs sein.

Staus werden vor allem auf folgenden Strecken erwartet:

- A 1/A 7 im Großraum Hamburg
- A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln
- A 2 Hannover - Dortmund
- A 3 Nürnberg - Frankfurt/Main - Köln
- A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt/Main
- A 7 Hamburg - Hannover
- A 7 Füssen - Ulm - Würzburg
- A 8 Salzburg - München - Stuttgart
- A 9 München - Nürnberg - Berlin
- A 10 Berliner Ring
- A 19 Rostock - Dreieck Wittstock
- A 61 Ludwigshafen - Mönchengladbach
- A 93 Kufstein - Inntaldreieck
- A 99 Umfahrung München

Auch Staus im Ausland

In den benachbarten Alpenländern müssen sich Autofahrer dem ADAC zufolge vor allem an Baustellen auf dichten Verkehr, nicht aber unbedingt auf lange Staus einstellen. Der Automobilclub rät bei Fahrten in die Berge zu Winter- oder Ganzjahresreifen, da zunehmend mit witterungsbedingten Behinderungen gerechnet werden müsse.

Autofahrten nach Frankreich besser verschieben

Autofahrer sollten geplante Frankreich-Reisen wegen der momentane Protestwelle besser nicht antreten. "Wer seine Fahrt verschieben kann, sollte das tun", empfahl Andrea Piechotta vom ADAC. Wegen der Streiks sei mittlerweile das Benzin an 4000 der insgesamt 12.500 Tankstellen in Frankreich zur Neige gegangen. Vor den Zapfsäulen bildeten sich lange Schlagen. Weil auch Flughäfen und Bahnhöfe bestreikt werden, komme es vor allem um die Großstädte herum zu langen Staus. Autofahrer, die nicht auf ihre Reise verzichten können, sollten sich ihr Benzin gut einteilen, sagte Piechotta. Am besten tanken sie kurz vor dem Grenzübergang nach und nehmen einen Reservekanister Benzin mit. Er darf aus Sicherheitsgründen aber nicht mehr als 10 Liter fassen. Staugebiete sollten Autofahrer großräumig umfahren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal