Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

ADAC Stauprognose für den 29.11. bis 1.12.2013: Der Einkaufsverkehr geht los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC Stauprognose  

Der Einkaufsverkehr geht los

25.11.2013, 10:09 Uhr | ADAC

ADAC Stauprognose für den 29.11. bis 1.12.2013: Der Einkaufsverkehr geht los. ADAC-Stauprognose (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

ADAC-Stauprognose (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für das kommende Wochenende erwartet der ADAC weitgehend freie Straßen und wenig Reiseverkehr. Rund um die Ballungsräume dürfte es jedoch lebhafter werden, da der Einkaufsverkehr stark anzieht und in vielen Städten Weihnachtsmärkte Besucher anlocken. Wer dem vorweihnachtlichen City-Chaos auf den Ein- und Ausfallstraßen und bei der Parkplatzsuche aus dem Weg gehen möchte, sollte sein Auto stehen lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstädte fahren. Auf den Autobahnen kann es zu kürzeren Verzögerungen vor Baustellen kommen.

Auf folgenden Strecken wird noch am meisten gearbeitet:

 

  • ·        A 1 KölnDortmund und HamburgLübeck    

  • ·        A 3 Frankfurt – Köln

  • ·        A 4 Aachen – Köln und ErfurtChemnitz         

  • ·        A 5 Basel  – Karlsruhe und HeidelbergDarmstadt – Frankfurt 

  • ·        A 6 Heilbronn – Nürnberg

  • ·        A 7 Ulm – Würzburg und Kassel – Hannover        

  • ·        A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München

  • ·        A 9 Nürnberg – Halle/Leipzig

  • ·        A 13 Dresden – Schönefelder Kreuz

  • ·        A 14 Schwerin – Wismar

  • ·        A 24 Hamburg – Schwerin

  • ·        A 45 Gießen – Hagen 

  • ·        A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach  

  • ·        A 93 Kiefersfelden – Rosenheim             

                  

Am Samstag, 1. Dezember 2013, ist von 9 Uhr bis 12 Uhr eine Demonstration auf der Autobahn bei Kufstein geplant. Die A 93 Inntaldreieck – Kufstein könnte dann  in dieser Zeit komplett gesperrt sein. Störungen sind auch auf der österreichischen Seite auf der A 12 Kufstein – Innsbruck einzukalkulieren. Großräumig ausweichen kann man über den weiter westlich gelegenen Achenpass. Die Demonstration von Bürgerinitiativen richtet sich gegen Pläne der österreichischen Autobahnbetreiber ASFINAG, auf dem sechs Kilometer langen Abschnitt der A 12 zwischen der Staatsgrenze bei Kiefersfelden und der Anschlussstelle Kufstein-Süd die Vignettenkontrollen wieder aufzunehmen. Wer in Österreich auf  kostenpflichtigen Strecken ohne gültige Vignette angetroffen wird, muss mindestens 120 Euro Strafe zahlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal